PlayStation Network: PSN-Angriffe: Festnahmen in Spanien - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PSN-Angriffe: Festnahmen in Spanien

PlayStation Network (Sonstiges) von Sony
PlayStation Network (Sonstiges) von Sony - Bildquelle: Sony
Wie die BBC und die FAZ berichten, wurden in Spanien drei Männer festgenommen, denen vorgeworfen wird, das PlayStation Network, die Webseite eines Energiekonzerns sowie diverse Regierungsportale angegriffen zu haben. Das Trio wird als Führung der Spanien-Gruppe von Anonymous bezeichnet. 

Unklar ist allerdings - trotz der voreiligen Schlussfolgerungen einiger Magazine -, ob jene Festnahmen im Zusammenhang mit dem Hacken der Server des PlayStation Networks und von Sony Online Entertainment stehen, oder ob es um das später abgeblasene Bestreben von Anonymous geht, das PSN mit DDoS-Attacken lahmzulegen. Die Gruppe hatte stets betont, nicht für den Datenklau verantwortlich zu sein.

Kommentare

monkeybrain schrieb am
1) Auch wenn es "nur" ein Ausfall von "nur" einem Tag war kann der Schaden schon eine stolze Höhe erreichen. Angefangen bei
entgangenem Gewinn durch entfallene Käufe über das PSN bis zu den Kosten für Sonderschichten der Techniker um den Service
wiederherzustellen und ähnlichen Dingen.
2) Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass diese Kosten die Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer oder Rechnungsorgane tragen.
Die kürzen sich doch nicht selber die Bezüge. Auswirken wird sich das in Gehaltskürzungen und im schlimmsten Fall in
Form von Kündigungenin den unteren Gehaltsebenen.
3) Es handelt sich hier um eine Straftat. Punkt.
Die Folge aus diesem tollen Rachefeldzug stellen also unzufriedene User, die ihren Dienst nicht nutzen können und
Angestellte der betroffenen Unternehmen die entstandene Kostentragen müssen dar. Ein ganz großer Erfolg.
+Constantine+ schrieb am
Finger abschneiden :D
Nein keine ahnung, wenn sie was mit dem PSN Ausfall zutun haben, dann verdien sie ne Strafe und natürlich auch für all das was sie sonst so angerichtet haben. Ich kann mir gut vorstellen das aber wegen dieser Verhaftung, zu noch mehr Angriffen kommen wird.
Und wie ich schon mal in eine Thread dazu meinte, iwan wird ein gemein gefährlicher Timothy Olifant an der macht sitzen und ein Skynet erfinden was uns Menschen zerstören will :D
Scheiss Cyber Terror -.-
XenolinkAlpha schrieb am
bouncer19 hat geschrieben:
GenericEvilEmperor hat geschrieben:
bouncer19 hat geschrieben: Oh ja weil ich etwas überlastet habe und deswegen kurz Offline war soll man in den Knast. Ne direkt Todesstrafe :roll:
.. und dabei Kosten in Milliardenhöhe und irreparablen Rufschaden verursacht am Konzern... das wären in etwa 5 Luxusvillen vom CEO. Armer CEO, diese Schweine! :cry:
Es geht nur um diesen 1 Tages ausfall nicht den Datenklau^^
Also keine Milliarden^^ Ddos atacken sind einfach
Na solange die Politik von den "Spenden" der Konzerne und Banken lebt, werden auch Kleinganoven ihre verdiente Strafe nach Guantanamo Art bekommen. :twisted:
Frontschwein91 schrieb am
GenericEvilEmperor hat geschrieben:
bouncer19 hat geschrieben:
TheInfamousBoss hat geschrieben:Mich würde ja schon interessieren, wie sie rausbekommen haben, dass die es sein sollen.
Aber wenn sie es wirklich sind: Ab in den Knast und mit einem Stück Seife in die Dusche schicken...
Oh ja weil ich etwas überlastet habe und deswegen kurz Offline war soll man in den Knast. Ne direkt Todesstrafe :roll:
.. und dabei Kosten in Milliardenhöhe und irreparablen Rufschaden verursacht am Konzern... das wären in etwa 5 Luxusvillen vom CEO. Armer CEO, diese Schweine! :cry:
Es geht nur um diesen 1 Tages ausfall nicht den Datenklau^^
Also keine Milliarden^^ Ddos atacken sind einfach
XenolinkAlpha schrieb am
bouncer19 hat geschrieben:
TheInfamousBoss hat geschrieben:Mich würde ja schon interessieren, wie sie rausbekommen haben, dass die es sein sollen.
Aber wenn sie es wirklich sind: Ab in den Knast und mit einem Stück Seife in die Dusche schicken...
Oh ja weil ich etwas überlastet habe und deswegen kurz Offline war soll man in den Knast. Ne direkt Todesstrafe :roll:
.. und dabei Kosten in Milliardenhöhe und irreparablen Rufschaden verursacht am Konzern... das wären in etwa 5 Luxusvillen vom CEO. Armer CEO, diese Schweine! :cry:
schrieb am

Facebook

Google+