Activision Blizzard: Baut um - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision Blizzard: Baut um

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Vor einigen Tagen hatte Activision Blizzard bekannt gegeben, dass der bisherige Chief Corporate Officer, Thomas Tippl, zum Chief Operating Officer befördert wurde. Tippls initiales Jahressalär beträgt 850.000 Dollar. Auch bekommt der neue COO einige Aktionoptionen spendiert und wird mit Boni belohnt, die im besten Fall 120 Prozent seines Grundgehalts (sprich: 1,02 Mio. Dollar im ersten Jahr) betragen könnten, so das Unternehmen denn mit seiner Leistung zufrieden ist.

Laut L.A. Times ist die Beförderung nur das Zeugnis einer internen Umstrukturierung, die der Publisher in der jüngeren Vergangenheit vorgenommen hat. Activision Blizzard bestehe nun aus vier Sparten.

Die Gründung der Call of Duty-Division hatte man bereits püntklich zum Rausschmiss von Vince Zampella und Jason West verkündet. Eine zweite Sparte wird sich um andere hauseigene Marken wie Guitar Hero oder Tony Hawk kümmern. Activision hat somit die bisher eigenständige, aber zuletzt schwächelnde Musikspiel-Division in ihrer einstigen Form aufgelöst oder sie zumindest strukturell der neuen Abteilung unterstellt.

Der Hauptsitz der dritten Sparte liegt in Minneapolis, wo man bis dato eigentlich für Activisions Mid- und Low-Budget-Produktionen  zuständig war. Unter der Leitung von Dave Oxford ist jener Arm des Unternehmens zukünftig für die Lizenzproduktionen Activision Blizzards zuständig und koordiniert also u.a. die Entwicklung kommender Spider-Man-, Transformers-, James Bond- und Dreamworks-Titel.

Der vierte Stützpfeiler des Unternehmens ist natürlich Blizzard. Das nach wie vor eigenständig agierende Studio werkelt derzeit emsig an StarCraft II , Diablo 3 , World of WarCraft: Cataclysm und einem neuen MMO-Projekt.

Kommentare

DoktorAxt schrieb am
Auf die Frage ob mir UbiSoft zusagen würde: Das war mal, ich besitze die komplette PoP-SoT Reihe sowie alle Splinter Cells (bis auf Conviction natürlich) und FarCry ist bis heute mein liebster Ego-Shooter aber auch Ubi haben es sich mit DRM und derlei Geschichten bei mir verscherzt.
Nein ich kaufe hauptsächlich abseits der drei Großen... Falls ich überhaupt noch was kaufe. Und dann sind es auch eher Budget Titel oder Bundles wie die (hervorragende) Orange-Box.
KnuP schrieb am
Shim'on hat geschrieben:
FPRobber hat geschrieben:Na toll, drei der vier Sparten produzieren nur Schrott. :roll:

und trotzdem lässt sich damit ein höchst profitables Unternehmen führen.

Na wenn man bei 4,xx Milliarden Umsatz gerade mal 1xx Millionen Gewinn macht und das auch nur wegen MW2 und der ewigen Melkkuh WoW würde ich nicht gerade von einem "höchst profitables Unternehmen" sprechen.
johndoe776792 schrieb am
Shim'on hat geschrieben:Von wem kaufst du denn dann noch? Deinem Avatar nach bist du mit EA ja auch nicht ganz zufrieden, A/B abgezogen bleibt ja nicht mehr viel. Ist dir Ubisoft sympathisch? ;D

Atari, Sega, Capcom, Take2, Eidos, Square Enix, etc.....
demon-chan hat geschrieben:Wozu benötigt man einen Lan Modus? Das letzte Mal, dass ich auf einer Lan gespielt habe, war vor rund 7 Jahren. Und schon damals hatten wir die Lan im Internet gemacht, um weitere Zocker auf unseren Lan Server zu lassen - ohne Ping-Probleme.

Dann tust du mir leid, denn Lans sind bei weitem das spassigste am Gamerdasein. Ich kann mir gar nicht vorstellen immer nur allein zu zocken. Selbst WoW macht auf ner Lan Spass.
Joe-Z schrieb am
Legolars81 hat geschrieben:...3. Ich bin mittlerweile erwachsen (bin 28 ) und habe deutlich mehr Verantwortung für wichtigere Dinge, sprich auch etwas weniger Zeit

und weil du so wenig zeit hast postest du hier innerhalb von 15 min. 3 comments...?
nix für ungut ;)
Oberdepp schrieb am
Ihr wisst schon, dass das "Blizzard" in "Activsion Blizzard" für "Vivendi Games" steht und nichts mit dem Developer "Blizzard" zu tun hat? Immer wieder der selbe Schmarn hier...
Das Developer-Studio Blizzard wird lediglich von Vivendi Games und Activsion gepublisht, selbst ist das Developer-Team aber kein Publisher, kriegt das mal auf die Reihe.
schrieb am

Facebook

Google+