Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Activision: Wie sah Guitar Hero 7 aus?

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Nach dem Rekordtitel Guitar Hero III hatte Activision die Marke binnen zweier Jahre gegen die Wand gewirtschaftet. Anfang 2011 zogen die Mannen um Bobby Kotick und Eric Hirshberg schließlich die Notbremse und lösten die Musiksparte komplett auf. Monate später sollte der Geschäftsführer eingestehen, dass man sich mit Unterfangen wie DJ Hero etwas verzettelt und die Kernmarke nicht genug aufgefrischt hatte. Auch sei es nicht möglich gewesen, die Lizenzen für diverse Stücke/Künstler zu bekommen, die sich die Fans vielleicht gewünscht hätten.

Keine Überraschung: Der Publisher hatte zum Zeitpunkt der Beerdigung seiner Pläne natürlich ein weiteres Guitar Hero in der Pipeline gehabt, schließlich hatte man die Marke bis dahin auf einen jährlichen Rhythmus angelegt. Bei Kotaku konnte man jetzt einige Infos zu jenem Projekt in Erfahrung bringen. Guitar Hero 7 war demnach bei Vicarious Visions in Arbeit gewesen.

Im Gegensatz zu den vorherigen beiden Teilen hätte sich das Spiel wieder voll auf den Gitarrenaspekt konzentrieren und auf Drums und Gesang verzichten sollen. Die Produktion sei aber insgesamt eine "Vollkatastrophe" gewesen. So hätte das Team einen neuen Gitarren-Controller im Sinn gehabt, der mit einem sechsten Knopf am Gitarrenhals sowie sechs statt einer Anschlagtaste aufwarten und so eine Gitarre mit sechs Saiten simulieren sollte. Die Tasten hätten aber nicht zuverlässig funktioniert, auch seien die Controller deutlich teurer gewesen. Man habe nicht gewusst, wie man die Hardware so produzieren kann, dass sie zu einem für den Durchschnittskunden akzeptablen Preis verkauft werden kann.

Die Musikauswahl sei kümmerlich gewesen, auch wären einige der Stücke schon mehrfach in den Vorgängern verwendet worden. Inhaltlich habe sich das Studio übernommen mit seinem Plan, die Auftrittsorte in Abhängigkeit von der Güte der Performance komplett zu transformieren und außerdem auf jeden Song individuell abgestimmte Kamerafahrten, Schnitte und andere Elemente einzubauen. Letzteres sei bei über 80 Liedern einfach ein Content-Problem geworden. Vicarious Visions habe sich zudem noch an einem neuen, recht gewöhnungsbedürftigen Grafikstil versucht.

Hirshberg - damals noch recht neu bei Activision - habe sich das Projekt angeschaut. Das, was er zu sehen bekam, gefiel ihm offensichtlich nicht: Kurz nach seinem Besuch wurde Guitar Hero 7 wie auch die komplette Marke eingemottet.


Kommentare

Neophyte000 schrieb am
pirklbauer31 hat geschrieben:Am schlimmsten an Guitar Hero fand ich ja, dass Schlagzeug spielen zwar echt spaß machte, die Drums von Guitar Hero World Tour aber ziemlich schnell den Geist aufgaben :evil:
die Gitarren halten auch nicht mehr lange....
Ja das stimmt. Die Drums von World Tour waren echt beschissen. Habe mir zum Glück das Band Hero Paket geholt. Da sind die Drums viel besser. Meine Gitarre von Band Hero Funktioniert immer noch. Habe mir das Paket 2010 geholt.
pirklbauer31 schrieb am
Am schlimmsten an Guitar Hero fand ich ja, dass Schlagzeug spielen zwar echt spaß machte, die Drums von Guitar Hero World Tour aber ziemlich schnell den Geist aufgaben :evil:
die Gitarren halten auch nicht mehr lange....
Neophyte000 schrieb am
Ich fand Guitar Hero 6 ganz gut. Auch von der Musikauswahl. Aber man muss ganz klar sagen. Der Siebte Teil scheint wirklich ein Griff ins Klo gewesen zu sein. Vieleicht hätte man 1 Jahr aussetzen sollen damit die mehr Zeit haben. Aber 6 Knöpfe brauche ich nicht wirklich. 5 reichen Vollkommen.
Rock Band 3 ist aber noch eine ganze Klasse besser gewesen. Auch wenn der Storymodus sehr Kastriert war. Da war der bei Rock Band 1 und 2 sowie Lego Rock Band wesentlich besser gewesen. Zum Glück bietet Harmonix jede Woche neue DLCs an. So kann man sich sein Wunschliste selber zusammen stellen.
Hätte trotzdem nichts gegen einen neuen Guitar Hero und Rock Band Teil.
IceWolf316 schrieb am
Also für mich brauchte man auch kein GH7 entwickeln, der 6te war schon ok so wie er ist. Nur den kompletten Support einzustellen fand ich dann doch etwas hart. Leider fehlen mir auch viele Klassiker im Rock/Metal Bereich, aber das ist ja subjektiv. Ich brauch zum beispiel nich sowas wie white stripes oder so...
Kuttentroll schrieb am
Klingt auch echt, salop gesagt, scheiße! :-D Erstmal ist es schon fast zu dämlich auf den Drums zu verzichten (gerade weil viele der Spieler ja tatsächlich drauf umgestiegen sind und auch sonst nicht missen möchten) und zum anderen..ein neuer Controller?? Der wäre weder Fisch noch Fleisch gewesen..der ist genauso von einer richtigen Gitarre entfernt wie die bisherigen und auch mit einer Midi-Gitarre hat er gar nichts zu tun..wer will sich den mit noch mehr Plastikschrott als nötig die Wohnung zumüllen? Und dann die Tatsache das dann scheinbar alles wieder von vorne erworben werden müsste...scheinbar also wieder auf neue DLCs warten bzw. neu erwerben..das macht Harmonix echt besser... Und ganz sicher sind sich passend veränderte Stages ganz nett...aber nun wirklich keinen Neuerung auf denen man Ressourcen verschwenden sollte. Kann ehrlich gesagt verstehen das, dass abgesägt wurde ;-) Mal ehrlich..jeder interessierte hat Rock Band 3..da habe ich hunderte DLCs die alle damit kompatibel sind (und eine extrem abwechslungsreiche Playlist für jeden Geschmack ergeben), ich hab den Pro Modus (gerade in Verbindung mit E-Drums klasse!!^^). Aber man kann es auch ganz klassisch spielen, sogar mit bis zu 7 Leuten...und für Leute die nur Gitarre zocken wollen gibt es ja noch Rock Smith das sozusagen die Weiterentwicklung des Pro-Modus für Gitarre und Bass von Rock Band 3 ist!
Ne..gerade bei den späteren Verkaufszahlen hat sich das Genre von Casual oder Mainstream Party-spass eher zu ein Spiel für "Nerds" entwickelt (halt der Pro Mode bei RB3 und RS oder die "einen verzweifelt auf Brütal Legend" Atmosphäre und Metal/Hard Rock-lastige On Disc Setlist von GH6). Wen hätten die denn mit GH 7 angesprochen?
schrieb am

Facebook

Google+