Activision Blizzard: Bobby Kotick verdiente 65 Mio. Dollar (2012) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision Blizzard: Bobby Kotick verdiente 65 Mio. Dollar im Jahr 2012

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Bobby Kotick, Chief Executive Officer (CEO) von Activision Blizzard, gehört zu den bestbezahlten Geschäftsführern in den USA. Laut einem Bericht bei Reuters verdiente er im vergangenen Jahr 64,99 Millionen Dollar. Sein eigentliches Gehalt beträgt "nur" etwas mehr als zwei Millionen Dollar plus Bonuszahlungen (2,5 Mio. und 4,4 Mio.). Der Großteil seiner Einnahmen entstammt allerdings Aktien-Optionen von Activision in Höhe von fast 56 Mio. Dollar. Im Jahr 2011 erhielt er keine Aktien-Optionen und verdiente unterm Strich 8,3 Mio.

Über das gesamte Geschäftsjahr (1. Januar bis 31. Dezember 2012) hinweg erwirtschaftete der Konzern einen Rekordumsatz von 4,856 Mrd. Dollar (Vorjahr: 4,755 Mrd. Dollar) und verzeichnete einen Gewinn von 1,149 Mrd. Dollar (64 Mio. Dollar mehr als 2011). Der 50-Jährige Bobby Kotick leitet Activision bzw. Activision Blizzard seit 1991.

Einige Zahlen zum Vergleich: Dennis Durkin (Chief Financial Officer bei Activision Blizzard) bekam 13,4 Mio., während Mike Morhaime (President und CEO von Blizzard Entertainment) neun Mio. Dollar erhielt. Robert Igers (CEO von Disney Co.) Jahreseinnahmen von 40,2 Mio. übertrifft Bobby Kotick ebenfalls deutlich.

***Update 02.05.2013***: Einer Richtigstellung auf Reuters zufolge werden die Aktienoptionen über einen Zeitraum von fünf Jahren ausbezahlt und unterliegen zudem gewissen Erreichungszielen.

Quelle: Reuters, Polygon

Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:Der Kotick hat ein jährlichen Verdienst von 2mio plus Bonitäten, das halte ich für jemanden in seiner Position als mehr als nur gerechtfertigt. Die restlichen Summen hat er sich selbst erwirtschaftet, in dem er schlau angelegt hat. Wie kann man dann ankommen und behaupten, er habe es nicht verdient?

Ach übrigens ... die US-Rüstungsindustrie verdient gutes Geld an jedem verkauften Exemplar Call of Duty, weil die dort zu sehenden Waffen entsprechend lizenziert sind.
Findest Du das auch in Ordnung?

Was hat das mit dem Thema zu tun?
Thyrael schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Der Kotick hat ein jährlichen Verdienst von 2mio plus Bonitäten, das halte ich für jemanden in seiner Position als mehr als nur gerechtfertigt. Die restlichen Summen hat er sich selbst erwirtschaftet, in dem er schlau angelegt hat.

Ich bin erst Erstsemester. Wieviel hat der Typ denn jetzt von Activision bekommen? 2? Das heißt mit den anderen 63 haben die nichts zu tun? Da steht doch aber
Aktien-Optionen von Activision

Ich glaube, dass mit auf dem Zahnfleisch kriechen nicht das gemeint war, was du geschildert hast.
Flextastic schrieb am
dazu hätte ich gerne eine quelle. mein letzter stand war, das ein unternehmen ea verklagte. weiß nur leider nicht, wie es ausging.
Kajetan schrieb am
AtzenMiro hat geschrieben:Der Kotick hat ein jährlichen Verdienst von 2mio plus Bonitäten, das halte ich für jemanden in seiner Position als mehr als nur gerechtfertigt. Die restlichen Summen hat er sich selbst erwirtschaftet, in dem er schlau angelegt hat. Wie kann man dann ankommen und behaupten, er habe es nicht verdient?

Ach übrigens ... die US-Rüstungsindustrie verdient gutes Geld an jedem verkauften Exemplar Call of Duty, weil die dort zu sehenden Waffen entsprechend lizenziert sind.
Findest Du das auch in Ordnung?
schrieb am

Facebook

Google+