Activision Blizzard: Die Marke Sierra kehrt mit Fokus auf Indie-Entwicklung zurück: King's Quest und Geometry Wars³: Dimensions angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Die Marke Sierra kehrt mit Fokus auf Indie-Entwicklung zurück: King's Quest und Geometry Wars³: Dimensions angekündigt

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Die Traditionsmarke Sierra kehrt zurück und wird als Teil von Activision Publishing den Fokus auf Indie-Entwicklung legen. Entwickelt werden sollen einerseits neue Marken und andererseits zeitgemäße Neuinterpretationen beliebter Sierra-Klassiker, die via Xbox Live, PlayStation Network und Steam vertrieben werden sollen. Angekündigt wurde in diesem Zusammenhang ein neues King's Quest für 2015 und ein weiteres Geometry-Wars-Spiel, das dieses Jahr zu Weihnachten erscheinen soll. Weitere nicht angekündigte Indie-Projekte seien in Planung.

King's Quest befindet sich derzeit in Entwicklung bei The Odd Gentlemen (The Misadventures of PB Winterbottom) und ist eine komplette Neuinterpretation des beliebten Klassikers. In der neuen Geschichte erzählt König Graham, bekannt als der größte Abenteurer aller Zeiten, seiner Enkelin Gwendolyn die Abenteuer seines Lebens. Zur Zukunft von Sierra sagte Firmengründer Ken Williams: "Wir sind sehr stolz auf das, was wir damals mit Sierra Online erschaffen haben. Die Nachricht, dass Sierra als Indie-spezifische Marke weiterleben wird, ist sehr ermutigend. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie der unabhängige Geist von Sierra weiterlebt und was The Odd Gentlemen aus King's Quest machen."
 
"Das Ziel von Sierra ist es, talentierte Indie-Entwickler zu finden und mit ihnen an ihren Projekten oder den großen Marken von Sierra zu arbeiten und ihnen mit unserer Expertise zu helfen. Damit sorgen wir bei Gamern dafür, dass diese Titel die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen", so Bob Loya, Sr. Director of External Development. "Zusätzlich zu Lucid Games und The Odd Gentlemen sind wir in Verhandlungen mit einer großen Anzahl weiterer Indie-Entwickler. Wir können es kaum erwarten, unseren Fans bald weitere Details zu verraten."
 
Der erste Titel, der unter der Flagge von Sierra erscheinen wird, ist Geometry Wars³: Dimensions von Lucid Games. Bei Geometry Wars³: Dimensions wird es 3D-Action und kooperative sowie kompetitive Multiplayer-Modi geben. Zusätzlich zu der Einzelspieler-Kampagne mit 50 Herausforderungen und mehr als 10 Gefechts-Modi - von denen fünf neu sind . bietet Geometry Wars³: Dimensions "dynamische und persistente Weiterentwicklung".
 
"Dank Sierra planen wir die Veröffentlichung von Geometry Wars³: Dimensions für mehr Plattformen als jemals zuvor", so Pete Wallace, Studioleiter von Lucid Games. "Wir sind gespannt darauf, mit dem Indie-Team von Sierra zusammenzuarbeiten, um unseren Fans die nächste Generation des Gameplays von Geo Wars zu bieten und wir freuen uns darauf, euch alle online zu sehen!"

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

RVN0516 schrieb am
crewmate hat geschrieben:Für die Publisher ja.
Valiant Hearts wird auf Steam auch als Indi bezeichnet.
Indi klingt gut, die Publisher adaptieren.
Es kann aber eben auch heißen, das Activision durch Sierra eben eine Vertriebsplattform für Indis aufbaut. Daedalic etwa publishen ja auch Retail Versionen von Indi-Adventures wie Maschinarium. Guacamelee wurde durch Sonys "Pub Fund" finanziert, in Super Meat Boy steckt Nintendo Geld.
Gerade was die Finanzierung angeht, ist es doch eh intransparent. Welcher Entwickler legt da schon klar alle seine Quellen offen? Machen staatliche Finanzspritzen den Titel "Indi" nichtig? Es ist erst mal nur ein Label für mich.
Aber genau das sollte es ja nicht sein.
Leider verkommt der Begriff Indie Games immer mehr zu allem was nicht AAA Titel sind. Man sollte mich jetzt nicht falsch verstehen in finde es Klasse das große Publisher kleine Teams solche Sachen wie
Child of Light oder Vailant Hearts machen lassen, oder diese eben dabei Unterstützen, solange es dabei bleibt und diese dann nicht irgendwann als DLC Studios missbraucht werden.
crewmate schrieb am
Für die Publisher ja.
Valiant Hearts wird auf Steam auch als Indi bezeichnet.
Indi klingt gut, die Publisher adaptieren.
Es kann aber eben auch heißen, das Activision durch Sierra eben eine Vertriebsplattform für Indis aufbaut. Daedalic etwa publishen ja auch Retail Versionen von Indi-Adventures wie Maschinarium. Guacamelee wurde durch Sonys "Pub Fund" finanziert, in Super Meat Boy steckt Nintendo Geld.
Gerade was die Finanzierung angeht, ist es doch eh intransparent. Welcher Entwickler legt da schon klar alle seine Quellen offen? Machen staatliche Finanzspritzen den Titel "Indi" nichtig? Es ist erst mal nur ein Label für mich.
Weavel[GER] schrieb am
Den ganzen Produktionsprozess unter die Schirmherrschaft von Activision zu stellen ist doch alles andere als "Independent". Oder ist Indie jetzt endgültig zur Genrebezeichnung für kleinere Spartenspiele aller Coleur geworden?
Culgan schrieb am
Scheiß auf Kings Quest, wo bleibt Quest for Glory...
Temeter  schrieb am
Update: Bei dem kürzlich in Erscheinung getretenen Sierra Games Twitter-Account handelt es sich nach Angaben von Label-Inhaber Activision um keinen autorisierte Kanal. Über den Account wurde nach der Reaktivierung des Spiele-Labels kürzlich ein Zusammenhang mit der Crowdfunding-Plattform Kickstarter angekündigt, woraufhin sich viele Beobachter kritisch geäußert hatten. Schließlich sahen sie in dem weltweit größten Videospiele-Publisher einen finanzstarken Hersteller, der keine zusätzliche Investitionen über Crwodfunding benötige.
http://www.looki.de/sierra_games_activi ... 01342.html
Seltsame Wortwahl, aber alles andere wäre völlig bescheuert.
edit: Yep, confirmed :lol:
Sierra Twitter hat geschrieben:In a nod to our roots, we are honored to have Roberta Williams join our new adventure as a member of our social media team.
Sierra Twitter hat geschrieben:As you know, Roberta is the legendary game designer behind many of our best-loved games. She will make an equally legendary intern.
schrieb am

Facebook

Google+