Activision Blizzard: Abwärtstrend der Verkaufszahlen (Einzelhandel) von Call of Duty setzt sich bei Advanced Warfare fort - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision Blizzard: Abwärtstrend der Verkaufszahlen (Einzelhandel) von Call of Duty setzt sich bei Advanced Warfare fort

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Der Abwärtstrend der Verkaufszahlen der Call-of-Duty-Reihe im Einzelhandel setzt sich auch in diesem Jahr mit Call of Duty: Advanced Warfare fort. Basierend auf den Daten des nordamerikanischen Marktforschungsunternehmens NPD Group erklärt Michael Olson (Analyst bei Piper Jaffray), dass die Anzahl der verkauften Exemplare von Call of Duty: Advanced Warfare im Vergleich zu Call of Duty: Ghosts im ersten Verkaufsmonat ungefähr um 27 Prozent gefallen sind. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Daten der NPD Group keine Informationen zu den Digitalverkäufen enthalten und demnach dürfte der Kontrast zum Vorjahr nicht so stark ausfallen, da es u.a. spezielle Angebote mit Upgrade-Möglichkeit (PS3 auf PS4; Xbox 360 auf Xbox One) für Konsolen-Spieler gab.

Dennoch sprechen die Verkaufszahlen des Einzelhandels im ersten Verkaufsmonat (NPD Group; nur Nordamerika; ohne Digitalverkäufe) eine eindeutige Sprache:
  • Call of Duty 4: Modern Warfare - 2 Mio.
  • Call of Duty: World at War - 2 Mio.
  • Call of Duty: Modern Warfare 2 - 6,1 Mio.
  • Call of Duty: Black Ops - 8,4 Mio.
  • Call of Duty: Modern Warfare 3 - 9 Mio.
  • Call of Duty: Black Ops 2 - 7,5 Mio.
  • Call of Duty: Ghosts - 6 Mio.
  • Call of Duty: Advanced Warfare - 4,5 Mio.

Quelle: GameSpot, Gamerheadlines, streetinsider, gamesindustry

Kommentare

rekuzar schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Newo hat geschrieben:CoD verkauft sich schlechter von Jahr zu Jahr. Wer hätts gedacht. So langsam hat mans ausgereizt und die Leute wollen was wirklich neues (vor allem ne neue Grafikengine).
Glaube mir ... DAS ist das letzte, was die große Masse der CoD-Käufer will. Eine neue Engine war nicht notwendig um CoD zu mit Abstand erfolgreichsten Franchise der letzten zehn Jahre zu machen. Eine neue Engine wird nicht helfen, um den allmählichen Rückgang in der Popularität aufzuhalten. Denn die große Masse der CoD-Käufer interessiert sich Nullkommanull für Technik und tolle Shader. Graphik auf dem aktuellen Stand ist genug für diese Kunden.
Hab auch eig eher das Gegenteil gelesen das viele z.B. mit diesen neuen Bewegungsmöglichkeiten unzufrieden sind und sie doch bitte wieder in die Richtung der letzten Teile gehen sollten.
KATTAMAKKA schrieb am
Farbenfroh77 hat geschrieben:Also man soll ein Spiel zum Vollpreis kaufen, das man an einem Abend durchgespielt hat. Dann muss man sich nen season pass dazu holen und noch Plus Mitglied werden (zumindest auf ps4) um überhaupt mal ein paar Tage Spass damit zu haben. Dann hat man über 100 euros ausgegeben für ein Spiel das sich seit 10 Jahren nicht mehr verbessert hat. Komisch dass es immer weniger Menschen kaufen...
MMMHHH ich kapiers auch nicht . :mrgreen:
Und das obwohl es nichts anderst zu kaufen gibt als AAACOD Resycel auf der NEXT GEN . Ich glaube auch die brauchen die ganzen Kunden Daten dafür, um herauszufinden wie weit sie den Bogen in Sachen Kunden Verarsche spannen können ohne das es zum Boykott kommt. Aber irgendwie sind sie gerade dabei , vor lauter Marktanalysen/ Kundendaten/ Produktmanagment/ Werbemanagment/Aktienbesitzer/ schleimende u gekaufte Fachpresse/getürkte Wettbewerbe/fingierte Preise etc etc komplett den Durchblick zu verlieren :D
Farbenfroh77 schrieb am
Also man soll ein Spiel zum Vollpreis kaufen, das man an einem Abend durchgespielt hat. Dann muss man sich nen season pass dazu holen und noch Plus Mitglied werden (zumindest auf ps4) um überhaupt mal ein paar Tage Spass damit zu haben. Dann hat man über 100 euros ausgegeben für ein Spiel das sich seit 10 Jahren nicht mehr verbessert hat. Komisch dass es immer weniger Menschen kaufen...
sphinx2k schrieb am
Kuzan hat geschrieben:die Grafik sieht auf Automatischen Einstellungen schlimmer als MW1 aus (warum auch immer,
Hat mich auch verstört sie haben mit default Einstellungen auf Upscaling gesetzt und in irgend nem 900p gerendert...
Kuzan schrieb am
Eigentlich war ich lange COD Fan, habe nach dem Ghosts Debakel aber gescheut AW zu kaufen.
Zu Recht wie sich raus stellte. Konnte es am WE dank gratis WE auf Steam spielen und was soll ich sagen? Die Lags/Delays sind von Ghosts zu COD nicht besser geworden, die Grafik sieht auf Automatischen Einstellungen schlimmer als MW1 aus (warum auch immer, BF4 geht auf Maximalen Einstellungen) und das ganze Ding spielt sich einfach grottig.
Schön das der Entwickler da abgestraft wird.
schrieb am

Facebook

Google+