Activision Blizzard: Zankt sich mit Disney um die Vorherrschaft im Figurenspiel-Segment - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision: Zankt sich mit Disney um die Vorherrschaft im Figurenspiel-Segment

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Nicht nur die Zielgruppe von Skylanders und Disney Infinity streitet sich gerne mal im Sandkasten ums größte Förmchen oder die schönste Action-Figur: Wie Gamespot.com berichtet, zanken sich momentan auch ihre Hersteller Disney und Activision darum, wer die erfolgreichste Videospiel-Serie mit Püppchen-Unterstützung auf dem Markt hat - Disney Infinity oder Skylanders?

Der Micky-Maus-Konzern habe in der vergangenen Woche in einer Pressemitteilung verkündet, dass Infinity die bestverkaufte "Toys-to-life"-Marke im Jahr 2014 gewesen sei. Basierend auf NPD-Daten habe man die Verkäufe im Weihnachtsgeschäft (November bis Dezember 2014) im Vergleich zum Vorjahr um 16% steigern können. Der Marktanteil in der Kategorie sei von 43% auf 47% gestiegen. Damit habe man den stärksten Mitbewerber (also Skylanders) sowohl bei den Starter-Packs als auch bei der Erlössumme geschlagen.

Activision betont dagegen, das Skylanders die "Toy-to-life"-Kategorie im dritten aufeinanderfolgenden Jahr anführe, basierend auf an die Endkunden verkauften Retail-Spielen im Handel, die mit Daten von NPD, GfK sowie internen Schätzungen ermittelt worden seien:

"Skylanders bleibt mit großem Abstand auf der Führungsposition als Nr. 1 der Videospiel-Marken für Kinder, sowohl weltweit als auch in den USA", habe Activision-CEO Eric Hirshberg erklärt, "Als globale Franchise war Skylanders im Jahr 2014 um 30% größer als ihr größter Mitbewerber. Und Skylanders: Trap Team verkaufte sich weltweit um 17% besser als als der größte Mitbewerber. Als Erfinder der "Toys-to-life"-Kategorie sind wir begeistert davon, sie im dritten Jahr in Folge anzuführen."

Wie auch immer das Verhältnis aussieht - gegen Ende des Jahres könnte die Marke Infinity von einem Beliebtheitsschub profitieren. Im August habe Disney schließlich angedeutet, dass auch die aufgekauften Rechte am Star-Wars-Universum in der Figurenserie zum Einsatz kommen sollen.

Quelle: Gamespot.com

Kommentare

Dunkare schrieb am
Abrophis hat geschrieben:Was ist mit den Amiibos?
Nix.
Solange die Amiibos keine echte Funktion haben - also ein Spiel, in dem die Figuren tatsächlich spielbar werden - bleiben sie meiner Einschätzung nach eine Randerscheinung des Genres. Eine recht erfolgreiche Randerscheinung zwar, aber bisher noch keine ernsthafte Konkurrenz für die zwei großen Marken.
DaedaliusRE schrieb am
Ich bleib bis heute bei meiner PERSÖNLICHEN Einschätzung: Disney Infinity > Skylanders
Ich mag die Skylanders Figuren zwar lieber, da ich nie ein all zu großer Fan von Disney war...aber während man in Skylanders immer nur durch die ständig gleichen Level läuft und die ständig gleichen Aufgaben macht, hat Disney Infinity die Toybox die es einem ermöglicht sich selbst Level und Welten zu bauen und sich da kreativ auszutoben. Das ist der - für mich - einzige wirkliche Vorteil, der bei Disney Infinity vorhanden ist. Aber dafür einer, der für Kreativlinge wie mich absolut ausschlaggebend ist.
Ich würde einfach mal behaupten: So eine Art Toybox in den Skylanders Spielen, würde da VIELE aus dem Infinity Lager anlocken. Mich vermutlich eingeschlossen.
Abrophis schrieb am
Was ist mit den Amiibos?
Paranidis68 schrieb am
Tja, den Nerv der Kinder getroffen.
Und ja, mir tun die Eltern auch leid^^
Ich finde die Idee des Sammelns und Spielens auch nicht verkehrt. Ich habe früher Perry Rhodan, John Sinclair und Comics gesammelt. Auch Action-Figuren und Star Wars Spielzeug.
Viel schlimmer finde ich LEGO, die mit ihren Preisen schon jenseits des machbaren liegen. Und wer kann sich das noch leisten, wenn die Eltern nicht gut verdienen.
Solidus Snake schrieb am
Die armen Eltern tun mir wirklich Leid. Geldverschwendung und (auch hier seit neustem in diesem Forum als wichtiger Aspekt genannt Thema Ladegerät für den New 3DS) Umweltverschwendung per excellence. Aber naja früher waren es Pokemonkarten (was jetzt auch nicht viel besser ist, aber man konnte mit ihnen auch Offline real Spielen) und heute sind es eben solche Figuren für 7 -15?
schrieb am

Facebook

Google+