Activision Blizzard: Call-of-Duty-Reihe war 2016 weltweit auf Konsolen führend - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call-of-Duty-Reihe war 2016 weltweit auf Konsolen führend

Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard (Unternehmen) von
Activision Blizzard hat bekanntgegeben, dass die Call-of-Duty-Serie auch im vergangenen Jahr wieder die meistverkaufte Franchise/Reihe weltweit auf den Konsolen war. In den letzten acht Jahren war die Call-of-Duty-Serie insgesamt sieben Mal die meistverkaufte Reihe weltweit - in den USA sogar achtmal in Folge (auf Basis des Umsatzes). Allerdings ist nicht direkt von Call of Duty: Infinite Warfare (2016) die Rede, sondern von der gesamten Reihe. Somit sind auch die Verkäufe von Call of Duty: Black Ops 3 (2015), Call of Duty: Modern Warfare Remastered (2016) und anderen CoD-Titeln inbegriffen.

"Call of Duty is the #1 console franchise worldwide in 2016"
, sagte Eric Hirshberg (Activision CEO). "We're thankful to our players for once again putting Call of Duty on top, and we recognize how rare this is – to do year after year. That's why we push to deliver innovations and incredible gameplay that are worthy of the best fans in the world time and again. And we have an exciting year ahead in 2017."

Am 31. Januar 2017 soll dann die erste Download-Erweiterung "Sabotage" für die PS4-Version von Call of Duty: Infinite Warfare mit vier Multiplayer-Karten und dem nächsten Zombies-Kapitel "Rave in the Redwoods" erscheinen.

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

rDy2Die schrieb am
Naja CoD = Dauerfeuer Abenteuer da is doch klar, dass man es mit Pad auch gut spielen kann, und dass jeder vollhorst darin gut sein kann, man muss ja kaum was können^^
Deswegen ist es auch so erfolgreich,
einer der Gründe warum ich hasse, dass "gaming" Mainstream geworden ist.
Weil der ganze Mist nur noch für den Massenmarkt Programmiert wird, bestes Beispiel RE usw, alles wird leichter gemacht Spielmechaniken immer dämlicher usw....
Aber wer CoD mag soll seinen Spaß dran haben ist ja jedem selber überlassen was er mag oder nicht.
saxxon.de schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Die Reaktionen sind recht lächerlich. Shooter spielen sich nun Mal am besten mit Maus und Tastatur, finde ich absolut nachvollziehbar keinen Shooter mit einer Peripherie spielen zu wollen, die deutlich schlechter ist. Wenn ich sehe, wie sich Konsolenspieler bei Overwatch regelmäßig darüber beschweren, dass sie einen fliegenden Charakter nicht treffen können und Shooter dort auf Zielhilfen angewiesen sind, sehe ich auch keienn Grund einen Shooter auf einer Konsole zu spielen, wenn es dafür eine Alternative gibt.
Jo, Shooter spielen sich am Besten mit Maus und Tastatur. Rhythmusspiele spielen sich am Besten mit Tanzmatten. Trotzdem spielen es viele mit einer Tastatur. Weil das Eine bequemer ist als das Andere.
Wenn ich einen Shooter am PC zocken will sitze ich entweder in aufrechter Haltung auf dem Schreibtischstuhl und habe dieselbe Armhaltung wie eine Krabbe oder ich sitze auf der Couch mit irgendeiner einen Meter langen Peripherie, die mir erlaubt Maus und Tastatur dort vernünftig zu nutzen. Oder ich nehme einfach einen Controller.
Das Tolle an Shootern auf Konsole ist: Alle spielen mit Controllern. Man muss sich nicht an M&T messen, also sind M&T in dem Fall vollkommen egal. Egal ist mir aber nicht wie bequem ich beim zocken sitze, erst Recht nicht bei mehreren Stunden am Stück.
Und aus dem Alter in dem ich mir irgendwelche Highend-Gamingperipherie bestelle um mit den ganzen Möchtegern-Progamern und Tryhards am PC mithalten zu wollen bin ich schon lange raus. Mir macht's auch Spaß, gemütlich im Sitzen mit dem Controller z.B. Titanfall 2 zu zocken und nebenbei immer wieder in die Chipstüte zu greifen und den Controller an einen Kumpel weiter zu geben.
Wenn ich natürlich im Rhythmusspiel den Swag voll aufdrehen will und jedem zeigen was für'n geiler Typ ich bin, dann muss die Tanzmatte her.
ICHI- schrieb am
Das letzte CoD was ich mal gespielt habe war World at War , also im Jahr 2008 zuletzt.
Eine 08/15 Serie , schon immer gewesen. Wird nachweislich von der US Army unterstützt und zur
Kriegsverherrlichung missbraucht. Das Militär wirbt auch ganz offen mit dem Spiel
Hauptzielgruppe ist außerdem weit unter dem geeigneten alter und wird hauptsächlich von kindern gespielt.
Wenn die irgendwan alt genug sind gehts vielleicht auch gegen echte Ziele am Monitor ( mit Drohnen )
Ist ebenfalls mehrfach recherchiert , nicht das die in den USA dass überhaupt irgendwie leugnen würden^^
Werde diese Serie niemals mehr unterstützen.
Onekles schrieb am
Ich spiele Battlefield 1 am PC mit Xbox One Controller und bin regelmäßig unter den Top 5. Die ganze Diskussion über Eingabegeräte hielt ich schon immer für ausgemachten Mumpitz. Gerade aktuelle Spiele funktionieren super mit Gamepad, ohne dass dadurch Nachteile entstehen. In der Hauptsache ist es eine Sache der Gewohnheit. Wer an M+T gewohnt ist, der kackt mit einem Gamepad natürlich erstmal ab. Umgekehrt aber genauso.
Moderne Spiele sind auch so dermaßen vereinfacht, dass ich da keine Vorteile mehr mit Maus und Tasta sehe. Klar, rein theoretisch kann man damit präziser zielen. Nur braucht man das in der Praxis so gut wie nie, mit dem Gamepad reicht's auch locker. Einzige Ausnahme bei mir ist Counter-Strike, da haste mit Gamepad echt verloren, da pack ich dann auch die Maus aus. Allerdings sind heute nur noch die allerwenigsten Spiele auf so einem brutalen Niveau. Die meisten sind doch eher gemächlich.
SethSteiner schrieb am
Die Reaktionen sind recht lächerlich. Shooter spielen sich nun Mal am besten mit Maus und Tastatur, finde ich absolut nachvollziehbar keinen Shooter mit einer Peripherie spielen zu wollen, die deutlich schlechter ist. Wenn ich sehe, wie sich Konsolenspieler bei Overwatch regelmäßig darüber beschweren, dass sie einen fliegenden Charakter nicht treffen können und Shooter dort auf Zielhilfen angewiesen sind, sehe ich auch keienn Grund einen Shooter auf einer Konsole zu spielen, wenn es dafür eine Alternative gibt.
schrieb am

Facebook

Google+