The Legend of Zelda: The Wind Waker: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.05.2003
04.10.2013
Test: The Legend of Zelda: The Wind Waker
91
Test: The Legend of Zelda: The Wind Waker
90

Leserwertung: 92% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Legend of Zelda: The Wind Waker: Wie aus der einst geplanten Fortsetzung am Ende Twilight Princess wurde

The Legend of Zelda: The Wind Waker (Action) von Nintendo
The Legend of Zelda: The Wind Waker (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Die Kollegen von Everything Nintendo haben in der japanischen Buchveröffentlichung "Hyrule Graphics", die am 21. Februar 2017 als "The Legend of Zelda: Art & Artifacts" auch in einer englischsprachigen Fassung erscheinen soll, ein interessantes Interview mit Satoru Takizawa gefunden, in dem der Grafik-Designer Einblicke in die Arbeit am gescheiterten Wind-Waker-2-Projekt gewährt. So hätte die einst geplante Fortsetzung von The Legend of Zelda: The Wind Waker zum Beispiel vermehrt an Land statt auf dem Meer spielen und die Erkundung zu Pferd erfolgen sollen.

Allerdings hätte es dabei Probleme mit Links kindlichen Proportionen gegeben und ein erwachsener Link im Zeichentrick ähnlichen Cel-Shading-Stil hätte irgendwie nicht gepasst. Dann habe man sich entschlossen, einen größeren, realistischeren Link zu entwerfen und dazu Yusuke Nakano ins Boot geholt, der noch nie zuvor an einem Zelda-Titel mitgewirkt hatte. Zeitgleich seien auch die Rufe nach einem Ocarina of Time ähnlicherem Zelda immer lauter geworden und so sei aus dem einstigen Wind-Waker-2-Projekt letztendlich The Legend of Zelda: Twilight Princess geworden.

Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Nintendo Everything

Kommentare

Feuerhirn schrieb am
Obwohl - für mich - WW das weitaus bessere Zelda ist (trotz, in meinen Augen schon damals, zu kleinen Inseln und dem schwachen, schwachen Part mit den Triforce-Stücken) und TP sich stellenweise wirklich Geheimnis-Arm anfühlt und ich ehrlich gesagt kaum ein Dungeon im Gedächtnis behalten habe, so würde ich TP nur ungern missen.
Das liegt allem voran an den Charakteren sowie paar Arealen. Das Gebiet der Zora mitsamt dem See finde ich bis heute Klasse. Zanto ist einer meiner Lieblingsschurken, Midna ist ja wohl der mit Abstand beste Support-Charakter und die Inszenierung von Ganondorf, samt seiner Gestalt, ist bis heute meine Liebste.
greenelve schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:Also ganz ehrlich, wenn eine Nintendo Konsole wie die Wii U kein exklusives Zelda bekommt, dann läuft da einfach was total Schief. Ich denke schon das Nintendo die finanziellen Mittel hätte 2 Teams an Zelda arbeiten zu lassen. Defacto tut man dies ja glaube ich auch mit Breath of the Wild und A Link Between World, vielleicht bekommen wir durch die Switch tatsächlich mehr Zelda pro Generation. Man muss es auch so sehen. Beim N64 gab es 2 neue Zelda Titel, beim Gamecube und der Wii defacto jeweils auch 2 neue Titel. Bei der Wii U gab es nur Remakes. Wenn man auch so liest das auch Monolith Studios mitwerkeln müssen an Breath of the Wild, wird es wirklich langsam Zeit hier aufzustocken eventuell.
Da zählst du bei Gamecube und Wii aber Twilight Princess mit rein, was auf beiden Konsolen erschienen ist, während Breath of the Wild bei Wii U untern Tisch fällt, da es auch auf Switch erscheint.
Mit Phantom Hourglass und Spirit Track gab es auch schon Handheldableger des Teams, das anschließend an Link between Worlds arbeitete. Der Zelda Output war auch in dieser Zeit nicht höher. Majoras Mask kam recht zügig, da sehr vieles von Ocarina of Time wiederverwertet wurde und das Spiel relativ wenige Dungeons bietet.
Mitgewerkelt hat Monolith, da Breath of the Wild richtiges Open World ist. Nintendo hat zusätzliche Leute geholt, die sogar Erfahrung mit der Materie haben. Mehr Arbeiter braucht es dennoch, da vor allem durch die Grafik die Arbeitszeit steigt.
Bei Breath of the Wild kommt noch das Timing hinzu. TP erschien zu Beginn der Wii, Skyward Sword am Ende und Breath of the Wild mit Open World und Physik braucht etwas länger, wodurch die Wii U mit ihren vier Jahren sehr knapp wird.
Chibiterasu schrieb am
Als gegen ein Zelda alle drei Jahre hätte ich wohl auch nicht viel, wenn die Qualität stimmt - aber zu oft ist einfach nicht gut.
Nach 5 Jahren ist man halt wieder richtig durstig und das ist gut so.
Da sollen sie lieber weiterhin 2D und 3D Zelda abwechseln.
Solidus Snake schrieb am
Also ganz ehrlich, wenn eine Nintendo Konsole wie die Wii U kein exklusives Zelda bekommt, dann läuft da einfach was total Schief. Ich denke schon das Nintendo die finanziellen Mittel hätte 2 Teams an Zelda arbeiten zu lassen. Defacto tut man dies ja glaube ich auch mit Breath of the Wild und A Link Between World, vielleicht bekommen wir durch die Switch tatsächlich mehr Zelda pro Generation. Man muss es auch so sehen. Beim N64 gab es 2 neue Zelda Titel, beim Gamecube und der Wii defacto jeweils auch 2 neue Titel. Bei der Wii U gab es nur Remakes. Wenn man auch so liest das auch Monolith Studios mitwerkeln müssen an Breath of the Wild, wird es wirklich langsam Zeit hier aufzustocken eventuell.
EllieJoel schrieb am
Solidus Snake hat geschrieben:Ich verstehe nicht warum Nintendo nicht einfach beides macht. Man muss ja bei Zelda keine Frequenz wie ein AC oder COD anlegen, aber hier und da könnte das nächste Zelda deutlich zeitiger erscheinen. Zwar gefällt mir der düstere Look von TP deutlich besser als der Comic Look, aber ich hätte nichts gegen ein Wind Waker 2. Vielleicht einfach mal bisschen Personal in die Handnehmen und parallel entwickeln lassen. Funktioniert bei Naughty Dog ja auch, die mittlerweile 2 Teams haben und die Qualität halten können.
Ich finde den Rythmus indem Zelda Spiele erscheinen eigentlich sehr gut so ist jeder Release was besonderes das wäre wohl nicht mehr so wenn jede 15 Monate nen neues Zelda erscheint ok BOTW hat jetzt bisschen länger gedauert aber dazwischen gab es ja auch das fantastische a link between worlds. :wink:
The13thMachine hat geschrieben:
Edit: Ich zocke gerade wieder die WII-Version. Lohnt sich die HD Version von TP eigentlich?
Ich finde schon. Hab die Special Edition gekauft mit WolfLink/Midna Amiibo und dem Soundtrack und hab es zu keiner Sekunde bereut. Alleine für die höhere Auflösung hat es für mich gelohnt WII spiele sind schon ziemlich unscharf auf neueren TVs. Ob das Grafische Upgrade jemanden das Geld wert ist muss jeder selbst wissen aber ich finde Zelda ist es immer wert. Und so teuer ist es glaub ich nicht mehr wenn man die Standard Version kauft die Wolfhöhle braucht man nicht zwingend verpasst man nichts.
schrieb am

Facebook

Google+