Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3: Koop-Kampagne, dritte Fraktion, etc. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: EA LA
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2008
03.09.2009
26.03.2009
Test: Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3
80

“Auch wenn die Steuerung taktische Feinheiten missen lässt: Auch auf Konsole sorgt die dritte Alarmstufe für trashige Unterhaltung.”

Test: Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3
83

“Kurzweilige Schlachten mit herrlich durchgeknallter Kampagne, Coop-Modus und viel Charme punkten gegen seichte Taktiktiefe.”

Vorschau: Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3
 
 

Leserwertung: 75% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

C&C: Alarmstufe Rot 3 - Erste Details

Nach siebenjähriger Abstinenz kehrt Command & Conquer: Alarmstufe Rot wieder zurück (wir berichteten) und zwar für PC, Xbox 360 und PlayStation 3. Die verzweifelte Führungsriege der Sowjetunion veränderte per Zeitreise die Geschichte, um Russland wieder erstrahlen zu lassen. Die Mission schlug allerdings fehl und es entsteht eine alternative Zeitachse mit einzigartiger Technikevolution, z.B. Teslaspulen.

Während sich im zweiten Teil noch Alliierte, Sowjets und Yuri's-Armee (im Add-On) auf den Schlachtfeldern tummelten, taucht jetzt "im dritten Weltkrieg" das Reich der aufgehenden Sonne, sprich Japan, auf. Folglich gibt es drei Streithähne: Alliierte, Sowjets und Japan. C&C: Alarmstufe Rot 3 setzt dabei wie gewohnt auf typische, außergewöhnliche Technologien und Einheiten wie Teslaspulen (Schiffe und Soldaten mit Tesla-Technologie), schwer bewaffnete Bären und Luftschiffe (Bombenzeppeline) sowie Kriegsdelfine, schwimmende Inselfestungen und transformierbare Panzer. Jede Einheit soll mindestens eine Spezialfunktion haben und die in den Vorgängern vorherrschende actionreiche (rushlastige) Kampfausrichtung soll etwas verlangsamt werden - zu Gunsten der taktischen Tiefe. Als Rohstoffe dienen weiterhin Erz sowie Energie und im Gegensatz zu C&C 3: Tiberium Wars finden die Schlachten auch auf hoher See statt. Ferner ist sogar eine komplette kooperative Kampagne (Mehrspieler-Modus) geplant, die ebenfalls "offline" mit virtuellen Generälen gespielt werden kann.

"Alarmstufe Rot ist dafür bekannt, Strategiefans mit einem eingehenden, abwechslungsreichen und innovativen Gameplay herauszufordern, während es gleichzeitig durch seine abgedrehte Story und das zugängliche Design auch Gelegenheitsspieler anspricht", so Mike Verdu, Geschäftführer von EA Los Angeles.

"Es ist schon viel zu lange her", betont Chris Corry, Executive Producer von Alarmstufe Rot 3. "Die Fans mussten über sieben Jahre auf ein weiteres Alarmstufe Rot warten. Deswegen arbeiten wir hart daran, dass sich das Warten auch gelohnt hat. Wir bleiben den Wurzeln von Alarmstufe Rot treu und fügen gleichzeitig neue Elemente wie die in Kooperation gespielte Kampagne hinzu. Mit einer neuartigen Fraktion und Seegefechten als zentralem Feature präsentieren wir das schnelle, flüssige Command & Conquer Gameplay auf völlig neue Art und Weise."

Eine Einladung zum Beta-Test der PC-Version von Alarmstufe Rot 3 soll im Command & Conquer 3-Erweiterungspack Kanes Rache enthalten sein. Genauere Infos dazu sollen dann im Sommer folgen. Die ersten Screenshots und ein Artwork zum Spiel gibt es hier zu sehen.


Quelle: PM EA, cnc-inside, planetcnc

Kommentare

Armcommander schrieb am
Ich weiß, dass es Kampfdelphine auch schon vorher gab!
NUR: Eingesetzt hab ich diesen Dreck niemals (oje es schimmert durch, dass ich Biologie studiere ^^)
Aber nun steht hier doch, dass Seeschlachten mehr forciert werden sollen, ... das wird die Verwendung davon wohl nötig machen.
eldruin schrieb am
@tormente & Armcommander
Die Delphine gabs übrigens schon bei RA2 :p
..was mich etwas beunruhigt, ist folgender Satz:
"...die in den Vorgängern vorherrschende actionreiche (rushlastige) Kampfausrichtung soll etwas verlangsamt werden..."
Versuchen die uns bereits jetzt zu verklickern... das dank der technischen Anforderungen kein ruckelfreies Spielen mehr möglich sein wird? :wink:
na, abwarten und Tee trinken... ist ja noch lange hin -.-
aber auf jeden Fall wird mir Yuri fehlen... :(
Butthe4d schrieb am
Armcommander hat geschrieben:Ich habs nicht falsch gespielt, sondern ich habs nur mit Freunden auf ner LAN gespielt und mit Brüdern im LAN.
Und dafür war es einfach ungeeignet. Auf das Rushen sofort und immer bla bla hatten wir keinen Bock, weil das macht auf der LAN keinen Spass.
Und das Begrenzen hilft auch nix, weil man mehr als nur eine hat. Du hattest den Spectre, die A10, Ionenkanonoe und und und...
Selbst die Aurora waren ne Frechheit, die man im Regelfall erst treffen konnte wenn sie schon ihre Fracht abgeworfen haben :lol:

aber so stark das es match entscheident war sind nur die Abomben etc. gewesen und auch nur mehrere ^^
wenn man das spiel en bissel öfter spielt findet man gegen alles mittel und wege und das fand ich an dem spiel richtig gut
Armcommander schrieb am
Ich habs nicht falsch gespielt, sondern ich habs nur mit Freunden auf ner LAN gespielt und mit Brüdern im LAN.
Und dafür war es einfach ungeeignet. Auf das Rushen sofort und immer bla bla hatten wir keinen Bock, weil das macht auf der LAN keinen Spass.
Und das Begrenzen hilft auch nix, weil man mehr als nur eine hat. Du hattest den Spectre, die A10, Ionenkanonoe und und und...
Selbst die Aurora waren ne Frechheit, die man im Regelfall erst treffen konnte wenn sie schon ihre Fracht abgeworfen haben :lol:
Butthe4d schrieb am
Armcommander hat geschrieben:Kriegsdelphine?
Danke schön, das kannst schon wieder knicken :lol:
Ich empfand alle Teile von C&C seit RA2 als wirklich mies. Generals war das schlimmste mit einem dutzend voller Superwaffen, freuts euch schon mal auf so nen Mist in RA3.
Das Balancing war sowieso fürn Hugo, mir haben die alten Tank Rushes besser gefallen als diese Effekthascherei mit 10 Superwaffen pro Fraktion.
Das war der Tod für LAN Parties bei uns. Da bist mal 5 min nicht in deiner Heimbasis und als du zurückkamst hagelten 3 Superwaffen auf einmal hinein und Sense war.
Das hatte für mich einfach keinen Anspruch mehr.

naja dann haste es nicht richtig gespielt..an generals war das gute das man immer etwas gegen den gegner unternhemen konnte.
wenn du es zu lässt das der gegner 10 Abomben aufbaut biste es selber schuld ^^
ausserdem hätte man die superwaffen auch einfach mit 1 klick auf eine pro spieler reduzieren können
naja wie auch immer CNC: genrals war wengistens sehr gut balanced mit dem Addon.
TW war einfach nur schrott und sinnlos und wen ich mir vorstelle eine armee kampf delphine zu haben dann gute nacht ^^
schrieb am

Facebook

Google+