Aliens: Colonial Marines: Borderlands blockierte Aliens - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: SEGA
Release:
12.02.2013
12.02.2013
12.02.2013
12.04.2013
Test: Aliens: Colonial Marines
54
Test: Aliens: Colonial Marines
56
Test: Aliens: Colonial Marines
55
Vorschau: Aliens: Colonial Marines
 
 
Jetzt kaufen ab 5,99€ bei

Leserwertung: 58% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Aliens: Colonial Marines - Lebenszeichen

Aliens: Colonial Marines (Shooter) von SEGA
Aliens: Colonial Marines (Shooter) von SEGA - Bildquelle: SEGA

Gerade im Umfeld von Aliens vs. Predator wurde es still um Aliens: Colonial Marines, das sich noch immer in Entwicklung bei Gearbox Software befindet wie Randy Pitchford gegenüber MCV bestätigt hat. Die Entwicklung von Borderlands  hat - seinen Ausführungen nach - zu viele Personen beschäftigt und kaum Platz für weitere Projekte gelassen. Außerdem hatten die Entwickler selbst viel Spaß bei Borderlands und dies hat Gearbox völlig übermannt. Darüber hinaus wollten sie das Spiel unbedingt mit weiteren Inhalten in Form von Download-Content ausbauen. Mittlerweile sind die Personalkapazitäten wieder freier geworden und die Arbeiten an Aliens: Colonial Marines wurden erneut aufgenommen.

"We have an Aliens game with Sega and 20th Century Fox which we're really excited about," he told MCV. "It's the thing I've been stealing from all my career. Now I'm really working on it, but we've been quiet about that so far." [...] "Borderlands took over Gearbox," he added. "We had so much fun working on that and when we finished we wanted to carry on. And the DLC - we've launched two so far and there's a third to come which take us to a new level in every way."


Quelle: MCV UK
Aliens: Colonial Marines
ab 5,99€ bei

Kommentare

John1987 schrieb am
Die Aliens heissen nebenbei Xenomorph und nicht Nekromorph ... so heissen die Aliens aus Dead Space^^
Ist mir nur grad aufgefallen... ansonsten kann ich mich deiner Meinung voll anschliessen.
saxxon.de schrieb am
Eine Art Left 4 Dead im Dunkeln mit Alien-Setting statt Zombiekalypse würd mir ja zumindest für den Koop schon reichen .. Das wär zwar fantasielos, aber sicherlich hektisch und hart :)
Im Singleplayer darf's dann gern eher im Bereich Suspense zugehen.
Die Action vom zweiten Teil im Koop, mit Aliens die in Massen aus allen Lüftungsschächten und Heizungsrohren kommen und versuchen, einzelne von der Gruppe zu trennen, wie Smoker, Hunter und so das machen ..
Und die Spannung aus Teil 1 und 3 im Singleplayer. Zutaten: Dunkelheit, Enge, eine prise Hektik, eine Priese Schock, einen guten Schuß Spannungsaufbau und eine Geschichte .. naja, sagen wir: bevor sie's verkacken, sollen sie sich die Mühe lieber gar nicht erst machen :roll:
So schwer kann das doch alles eigentlich nicht sein 8)
muecke-the-lietz schrieb am
56er hat geschrieben:

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2010 23:27 Titel:
Naja, die Aliens aus CM gefallen mir nicht so.
Der Körperbau und vor allem die Zähne finde ich nicht so gut. (Milchzähne? Laughing )
Da müssten die noch dran arbeiten.
So gefallen sie mmir am besten.
Aus Aliens -die Rückkehr
Ich verspreche mir selbst nicht all zuviel von dem Game.
Was ich cool fände:
1. bessere Alien Modelle
2.Die Aliens sollen Inteliegent handeln (nicht soviele Sript Events/ am besten garkeine)
3. Möglichkeit Türen zu verschweisen
4.Coop
5.Lan Modus
6. Kein Steam!
7. Dedicated Server
So ein Richtiger Survival Horror im Coop währe fein-
mfg VanZerg
Also ich freue mich auf das Spiel und unterstütze das Alien Argument, auch wenn das auch einfach als stillistische Freiheit gewertet werden kann.
Auch solltest du vielleicht mal an deiner Rechtschreibung werkeln, bevor du sowas postest.
Gut dass "stillistisch" keinen Rechtschreibfehler enthält...
Ansonsten kann ich nur sagen, dass bisher jedes Alien-Spiel, welches mir unterkam, nicht der Bringer war. Das neue AvP bietet da keine Ausnahme.
Ich glaube einfach, dass es unmöglich ist, die Alien-Atmo in einem Spiel einzufangen. Schon alleine, weil es sich meistens (bis auf die Cameron Variente) um sehr wenige Aliens handelt. Im ersten und dritten Teil macht jeweils nur ein Alien schon einen heiden Terz. Den Rest machen einfach die geile Stimmung, die widerlichen Orte, sowie die recht coolen Charaktere - allen voran natürlich Ripley. Welches Spiel soll das einfangen können?
Hinzu kommt, dass man es immer nur mit Shootern versucht und dieses Genre kann bei einer Alien Versoftung nur scheitern. Denn Shooter setzten auf Action und Schießen und darum geht es bei Alien nicht. Selbst der 2. Teil baut bis zur Hälfte auf einem sehr...
SoSchautsAus schrieb am
VanZerg666 hat geschrieben: Was ich cool fände:
6. Kein Steam!
Das hoffe ich auch sehr. Bisher hat sich SEGA ja von DRM ferngehalten, aber nach AvP hab ich leider die Befürchtung, dass auch A:CM dieses Schicksal erleiden wird. Wäre schade, denn auf das Spiel hatte ich mich im Gegensatz zu AvP wirklich gefreut.
SSA
56er schrieb am

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2010 23:27 Titel:
Naja, die Aliens aus CM gefallen mir nicht so.
Der Körperbau und vor allem die Zähne finde ich nicht so gut. (Milchzähne? Laughing )
Da müssten die noch dran arbeiten.
So gefallen sie mmir am besten.
Aus Aliens -die Rückkehr
Ich verspreche mir selbst nicht all zuviel von dem Game.
Was ich cool fände:
1. bessere Alien Modelle
2.Die Aliens sollen Inteliegent handeln (nicht soviele Sript Events/ am besten garkeine)
3. Möglichkeit Türen zu verschweisen
4.Coop
5.Lan Modus
6. Kein Steam!
7. Dedicated Server
So ein Richtiger Survival Horror im Coop währe fein-
mfg VanZerg
Also ich freue mich auf das Spiel und unterstütze das Alien Argument, auch wenn das auch einfach als stillistische Freiheit gewertet werden kann.
Auch solltest du vielleicht mal an deiner Rechtschreibung werkeln, bevor du sowas postest.
schrieb am

Facebook

Google+