Activision: Rekordquartal zum Abschluss - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision: Rekordquartal zum Abschluss

Nachdem Actvision vor Kurzem die vorläufige Quartalsbilanz bekanntgegeben hatte, folgten heute nun die finalen Resultate: Im letzten Quartal vor der Fusion mit Vivendi Games (1. April bis 30. Juni) konnte der Publisher einen Umsatz 654,2 Mio. Dollar verbuchen; ein Rekordwert, mit dem das Vorjahresergebnis um 32 Prozent übertroffen werden konnte. 60 Prozent der Einnahmen wurden dabei in Nordamerika erwirtschaftet, der Rest entfiel auf den europäischen Markt.

Stand am Ende des Frühjahrsquartals 2007 ein Gewinn von 27,8 Mio. Dollar, so waren es in diesem Jahr gar 59 Mio. Dollar. Als stärkste Umsatzmotoren erwiesen sich das auf dem gleichnamigen Dreamworks-Film fußende Kung Fu Panda , Guitar Hero: On Tour für den DS sowie Guitar Hero: Aerosmith . GH: On Tour und Guitar Hero III sei Dank: In den USA war Activision im abgelaufenen Quartal der erfolgreichste Dritthersteller auf Nintendo-Systemen. Die Synergieeffekte durch die Fusion würden sich außerdem deutlicher bemerkbar machen als ursprünglich vorgesehen, so Robert Kotick, der die Umsatz- und Gewinnprognosen von Activision Blizzard für das Kalendarjahr dementsprechend anhob.

Auf die einzelnen Plattformen aufgeschlüsselt ergab sich bei Activisions Umsatz im letzten Quartal das folgende Bild - in Klammern wie üblich die Werte aus dem gleichen Quartal des Vorjahres:

  • PC: 4% (3%)
  • PS3: 15% (6%)
  • PS2: 19% (34%)
  • Xbox 360: 22% (35%)
  • Wii: 22% (8%)
  • PSP: 2% (3%)
  • NDS: 16% (8%)

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Spunior schrieb am
Aber 4% sind doch einfach schockierend wenig, vor allen Dingen wenn man bedenkt das hier auch titel wie cod 4 veröffentlicht wurden, die auf E-sport und Community ausgelegt sind und somit prädestiniert für den Pc sind.
Die 4% beziehen sich auf das jüngste Quartal - CoD kam im November 2007 raus. In jenem Quartal hatte der PC einen Anteil von 6%. Auch das klingt nicht riesig, hat aber seine Gründe. Insgesamt dürfte sich die PC-Version von CoD4 locker über eine Mio. Mal verkauft haben, was für heutige Zeiten ein herausragender Wert bei PC-Spielen ist. Die Kosten für die Umsetzung dürfte Activision damit ohne Probleme wieder rausbekommen haben. Einer der Gründe, warum der PC umsatzmäßig bei Activision abstinkt ist aber die Guitar Hero-Reihe. Der dritte Teil hat es binnen weniger Monate in die Alltime-Top 10 in den USA geschafft. Da viele Kunden ja zum Controller-Bundle greifen, geben sie also 90 Öcken dafür aus. Das in Kombination mit dem extrem guten Absatz generiert halt einen Monsterumsatz zu Gunsten der Konsolenplattformen - auf denen verkauft sich GH nun mal mit Abstand am besten.
Na ja, und dann muss man sich auch einfach mal angucken, was im vergangenen Quartal gut gelaufen ist: Kung Fu Panda, Guitar Hero DS, und GH Aerosmith. Zwei von den Titeln gab es nicht auf dem PC, der dritte ist auch eher was konsolentypisches. Activision bringt nun mal schlichtweg nicht mehr allzu viele Sachen auf dem PC, also gibt es da auch nichts, was groß Umsatz generieren würde.
Und ehrlich gesagt wundern mich die herben Verluste in der 360 Sparte mehr
Vor einem Jahr gab es eigentlich nur zwei größere Plattformen - die Xbox 360 und die PS2. Die PS3 kam wegen des hohen Preises nicht aus dem Knick, die Wii war besonders in den USA ständig vergriffen.
Billie? schrieb am
TGfkaTRichter hat geschrieben:@ Billie
Was in zehn Jahren ist, weiß keiner. Aber bevor du in diesem Artikel nur auf die Zahlen guckst, schau auch mal auf die Spiele, die für sie verantwortlich sind! Guitar Hero ist ein klassischer Konsolentitel, das sie damit nicht viel auf dem PC verdienen ist kein Wunder.
Und ehrlich gesagt wundern mich die herben Verluste in der 360 Sparte mehr, als der recht geringe Wert beim PC. Gibt es da ne Erklärung für?

Ok mit Guitar Hero hast du Recht. Schließlich hab ich mir den Titel auch für Wii und nicht für Pc geholt. Aber 4% sind doch einfach schockierend wenig, vor allen Dingen wenn man bedenkt das hier auch titel wie cod 4 veröffentlicht wurden, die auf E-sport und Community ausgelegt sind und somit prädestiniert für den Pc sind.
Und nun zur Xbox: Ich denke es liegt einfach daran das nun 2 neue "Next-gen" Konsolen rausgekommen sind. Es gibt jetzt nicht mehr nur die "Eine". Doch die beiden neuen bieten jeweils einen Bluray-player und die andere ein völlig neues Spielkonzept. Sowas schlägt die 360 einfach ein wenig zurück.
johndoe869725 schrieb am
@ Billie
Was in zehn Jahren ist, weiß keiner. Aber bevor du in diesem Artikel nur auf die Zahlen guckst, schau auch mal auf die Spiele, die für sie verantwortlich sind! Guitar Hero ist ein klassischer Konsolentitel, das sie damit nicht viel auf dem PC verdienen ist kein Wunder.
Und ehrlich gesagt wundern mich die herben Verluste in der 360 Sparte mehr, als der recht geringe Wert beim PC. Gibt es da ne Erklärung für?
Billie? schrieb am
Billie_the_man hat geschrieben:
TGfkaTRichter hat geschrieben:
Billie_the_man hat geschrieben:4 magere Prozent für den PC. Als Spieleplattform stirbt er langsam einen qualvollen tot - traurig aber wahr. Ich persönlich finde das schade, aber der Prozess ist schließlich nur die Wirkung diverser Ursachen. Auf Konsolen zu daddeln ist einfach günstiger, einfacher und komfortabler.
:( schade für den heimischen Rechenknecht ist es trotzdem :( ...
Aber immerhin wird der PC die 360 überleben, die 13% verloren hat, während er selbst 1% gewonnen hat, der Trend lässt nur ein Schlussfolgerung zu: Das ist das Ende der MS Konsole. Außerdem muss man aus den Zahlen gezwungermaßen folgern, dass das Wii die anderen Konsolen bald völlig von Markt gedrängt haben wird und alle Konsoleros bald nur noch mit nem Wii Mote durch's Wohnzimmer zappeln und Mario Party XXXIII spielen werden.
So, Billie, was haben unsere beiden Aussagen nun gemeinsam?
:wink:

Der PC als Spieleplattform ist nicht morgen tot. Auch nicht übermorgen^^.
Und ok ich gebe zu meine Aussage war ein wenig zu dramatisch und pessimistisch. Aber vor 10 Jahren hätte das Ergebnis des PCs weitaus besser ausgesehen. Was ist nun in 10 jahren ?
Billie? schrieb am
Sie haben gemeinsam das wir das ganze ein wenig überspitzt darstellen ^^
schrieb am

Facebook

Google+