Activision: Beeindruckende Realtime-Demo - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Activision: Beeindruckende Realtime-Demo

Können wir irgendwann derartige Charaktere in den Rollenspielen der nächsten Generation antreffen? Activisions DX11-Render-Technologie steht den Demonstrationen von Quantic Dreams oder Nvidia in nichts nach. Aber Obacht: Das in Echtzeit von der GPU berechnete Gesicht soll annähernd zwei TeraFLOPS verschlungen haben, was die komplette Rechenkapazität einer PS4 in Anspruch nehmen würde – ohne dass der Körper, andere Charaktere oder eine ganze Welt dargestellt werden können.



Kommentare

Marobod schrieb am
DasdingB hat geschrieben:
JohnBln hat geschrieben:Schön zu sehen ws so machbar ist aber ich trauere immer mehr den "guten, alten Zeiten" nach. Die immer neuen grafischen Superlativen gehen zu lasten der Spieltiefe. Eines der besten und schwersten "Action"-Spiele die ich in letzter Zeit gespielt habe ist Binding of Isaac. Einfaches Gameplay und unendlich verschiedene Charakterentwicklungen sind hier tausend mal mehr Wert als gute Grafik. Auf der anderen Seite braucht man ja solche TechDemos um die technische Entwicklung voranzutreiben. Trotzdem würde ich mir weniger technischen als inhaltlichen Fortschritt bzw. Tiefe wünschen.

Muß dir da in vielen Sachen recht geben. Genauso wie MattWii, White Wolf_1986!
Was bringt mir bei Videospielen eine super Grafik wenn fast alle anderen Spielrelevanten
Dinge auf der Streck bleiben.
Durch die immer hübschere Grafik wird soviel Zeit/Geld verschwendet das am schluß nur
meist ein Blender dabei rauskommt.
Das traurige an der Sache ist das anscheinend für den großteil der Gamer das das wichtigste
geworden ist.
Es ist leider nicht alles Gold was glänzt :(

Das liegt wohl auch daran, daß die die nur noch auf Graphik abfahren , mit diesen Spielen großteils aufgewachsen sind. Die kennen sowas wie Spieltiefe nicht.
Da bin ich froh, daß ich noch als Kind mit nem C64 ,Amiga und einem NES sowie Gameboy anfing und zwar direkt nach der Wende (das war voher nur ein Traum fuer uns im Osten :D). Da hab ich so viele tolle Spiele gespielt die einfach aheßlich sind nach heutiger auffassung, aber um so unendlich viel reicher an Spieltiefe , naja ich freu mich trotzdem auf neue Graphik, wenn es irgendwann von Spieltiefe eingeholt wird und einer besseren und relistischeren KI gepaart wird, dann machts sicher mehr Spaß als solche Idiotenspiele wie Far Cry 3 oder Crysis 3 O.o , ...
Thefender schrieb am
Aber so beeindruckend die demo ist, so erschreckend find
ich es auch. Man sollte nicht zu sehr die grenzen zwischen
virtualität und realität einreissen
Thefender schrieb am
White Wolf_1986 hat geschrieben:Beeindruckend , wird sicher noch ein Jahrzehnt brauchen bis so eine Grafik
auf PCs zum Einsatz kommt aber mich langweilen diese Tech-Demos.
Die demo ist wahnsinnig beeindruckend,
aber es sollte trotz allem nicht die grenze zwischen realität und virtualität verschwimmen.
es ist schon ziemlich creepy
Was bringt eine tolle Mimik wenn sie in stumpfsinnigen Spielen untergeht?
Titel wie zb. Heavy Rain , wo das wirklich sinn macht , sind selten.
Oder Warum entwickelt niemand eine bessere KI? Da wird seit Jahren nichts gemacht.
Eine Tech Demo wo KI miteinander agiert und verschiedene möglichkeiten aufzeigt
wie in bestimmten Situationen vorgegangen wird wäre doch mal was.

In diesem punkt bin ich v?llig deiner meinung.
Chibiterasu schrieb am
Im Gegensatz zur Quantic Dreams Demo funktioniert das hier bei mir.
Sieht schon sehr real aus und wenn man das kontextsensitiv einbaut und feinabstimmt könnte das durchaus einen starken Effekt beim Betrachter auslösen.
Naja, irgendwann mal.
schrieb am

Facebook

Google+