Infogrames: Phil Harrison an Bord - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Infogrames: Harrison an Bord

Schon kurz nachdem Sony bekannt gegeben hatte, dass Phil Harrison das Unternehmen verlassen wird, wurde gemunkelt, dass der damalige Präsident der SCE WorldWide Studios bei Atari anheuern wird. Ende der Woche ließ Harrison zwar noch verlauten, dass man nicht alles glauben solle, was man so im Internet lesen kann - heute jedoch wurde offiziell verkündet: Der ehemalige Sony-Mann wechselt zur Atari-Mutter Infogrames.

Dort wird er als Präsident und Generaldirektor dem Geschäftsführer David Gardner direkt unterstellt sein und soll die Entwicklungs- und Publishingsparte des Unternehmens auf Vordermann bringen. Infogrames bzw. Atari wird sich dann nämlich vor allem auf Onlinespiele konzentrieren; die seien schließlich der Zukunftsmarkt.

Harrison, der auch in den Aufsichtsrat berufen wurde, und Gardner sollen zusammen die Neuausrichtung des Publishers umsetzen. In der offiziellen Pressemitteilung lässt der Neuankömmling dann auch verlauten:

"Dies ist der perfekte Zeitpunkt, bei Infogrames anzufangen, um dabei zu helfen, die Zukunft Ataris zu formen - einer der legendären Marken in dieser Branche. Nun da sich das Geschäft mit Spielen immer stärker in den Onlinebereich verlagert, glaube ich, dass wir eine herausragende Möglichkeit haben, erstaunliche Onlinespiel- und Communityerlebnisse für Spieler auf der ganzen Welt zu erschaffen."

Bei Atari freut man sich dementsprechend. So lobt beispielsweise David Nadal, Chef der Eden Studios (Alone in the Dark ) die Voraussicht Harrisons. Der sei einer der Ersten gewesen, die den Trend zu Casual-Games erkannt hätten, heißt es mit Verweis auf Sony-Produktionen wie Singstar, Buzz! und EyeToy.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+