gamescom: Besucherrekord und Messe-Erfolg? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
19.09.2009
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gamescom: Große Erwartungen

gamescom (Messen) von
gamescom (Messen) von - Bildquelle: Koelnmesse GmbH

Leipzig war gestern, morgen ist Köln: Die Veranstalter BIU und die Messe-Verantwortlichen um Oliver Kurt haben laut Welt.de große Ziele: Man will ein "wahres Feuerwerk" der Spiele entzünden und möglichst den Besucherrekord der Leipziger Games Convention brechen: Dann muss man bis Sonntag allerdings 203.000 Leute in die Hallen locken.

Einen Tag vor der Eröffnung der gamescom, die am Mittwoch mit dem Fachbesuchertag beginnt, sieht man im Kölner Stadtbild allerdings noch nicht viel von Computer- und Videospielen. Wurde man in Leipzig schon am Bahnhof von Werbung begrüßt (man denke an den LittleBigPlanet-Brunnen) und in der Stadt weiter begleitet, sieht man in der Rheinmetropole nur hier und da ein paar gamescom-Banner vor Hotels flattern. Aber große Plakate zu Alan Wake, Uncharted 2, FIFA 2010, Rabbids Go Home, Dragon Age oder New Super Mario Bros.? Fehlanzeige.

Im Kölner Stadtanzeiger findet man heute noch eine Beilage, in der eine Telefonaktion angeboten wird: Eltern können anrufen, um sich über die Risiken des Computerspielens zu informieren - es geht mal wieder um die Gefahr, die virtuelle Welten bergen. Warum macht die Zeitung als lokales Medium nicht Lust auf das, was ab morgen in den Hallen passiert? Warum geht es nicht um die Faszination des Spielens?

Man hat fast das Gefühl, dass die Messe, die immerhin zentral am rechten Rheinufer liegt und damit in unmittelbarer Nähe der deutschen Standorte von EA und Ubisoft, hier noch gar nicht richtig angekommen ist. Oder wollte man sich die Werbung für Spiele sparen? Werden die Plakate erst am Mittwoch geklebt? Auf dem Weg zur Messe muss man sich bisher noch mit Bläck Fööss-Plakaten begnügen. Dabei werden 400 Aussteller aus 30 Ländern schon morgen ihre Spiele präsentieren - nur sind das wiederum weniger als noch letztes Jahr in Leipzig. Schlechte Vorzeichen für Köln?

Vielleicht trügt ja auch der Schein im Vorfeld, vielleicht trumpft die gamescom ja noch mit dem auf, was noch wichtiger ist als das Stadtbild oder mahnende Zeitungsartikel: Neuankündigungen, Weltpremieren, Zumerstenmalspielbares für Besucher. Sony könnte mit seiner Pressekonferenz heute Abend den Stein der Faszination ins Rollen bringen. Und die nächsten Tage könnten das Ganze noch weiter anschubsen. Wir sind gespannt, wie sich die gamescom bis Ende der Woche präsentiert!



Kommentare

Aläx schrieb am
Leipzig hat die Games Convention die letzten Jahre echt super gemacht
und gerade in einem so entwickelten Land wie Deutschland, wo die Infrastruktur echt TOP ist, maulen hier irgendwelche Weicheier rum, dass es ja ach so schwer ist nach Leipzig zu kommen. Das kann ich echt nicht nachvollziehen. Ich bitte euch, stellt euch nicht so an.
Jedes Jahr hat die Games Convention an Zuschauern und Popularität zugelegt und das Messegelände fand ich wirklich nicht schlecht und da kommt auf einmal ne andere Stadt (die im übrigen nicht bedeutender ist als Leipzig) an und meint den Leipzigern das weg zu nehmen (ja, so seh ich das)
btw. ich komme nicht aus Leipzig und auch nich ausm Osten :P
Bedlam schrieb am
gotTnTeufel hat geschrieben:was redest du da? das ist doch rein persönliches empfinden und hat nichts mit der biu zu tuen.
Scipione hat geschrieben:
letzte woche war noch die c/o pop, mit tausenden besuchern aus der ganzen welt, da kann man nicht einfach jede woche die stadt umdekorieren.

Ja aber ihr habt doch in Köln soviele "nette Herren"......... den würd das ständige Umdekorieren doch sicherlich viel Spass machen :)

das wäre eigentlich eine praktische idee ^^
aber auch in köln ist es genauso wie überall auf der welt. niemand mag schwule wirklich. wir akzeptieren zwar das sie da sind und hängen auch mit ihnen rum, aber csd findet jeder scheisse und genauso schaut jeder verächtlich, wenn mal 2 männer händchen haltend durch die straßen gehen.
nene die schwulen sollen ruhig unter sich schwul sein und nicht in aller öffentlichkeit :)
Haste eigentlich schon ne Verwarnung für die Scheisse bekommen, die du hier geschrieben hast?
gotTnTeufel schrieb am
was redest du da? das ist doch rein persönliches empfinden und hat nichts mit der biu zu tuen.
Scipione hat geschrieben:
letzte woche war noch die c/o pop, mit tausenden besuchern aus der ganzen welt, da kann man nicht einfach jede woche die stadt umdekorieren.

Ja aber ihr habt doch in Köln soviele "nette Herren"......... den würd das ständige Umdekorieren doch sicherlich viel Spass machen :)

das wäre eigentlich eine praktische idee ^^
aber auch in köln ist es genauso wie überall auf der welt. niemand mag schwule wirklich. wir akzeptieren zwar das sie da sind und hängen auch mit ihnen rum, aber csd findet jeder scheisse und genauso schaut jeder verächtlich, wenn mal 2 männer händchen haltend durch die straßen gehen.
nene die schwulen sollen ruhig unter sich schwul sein und nicht in aller öffentlichkeit :)
tacc schrieb am
gotTnTeufel hat geschrieben:frag doch die biu, warum sie keinen bock mehr auf leipzig hatte. da werden wahrscheinlich folgende antworten kommen:
scheiß hotels
scheiß anreise
kein arsch wohnt in der nähe

Genau. Man muss natürlich von den 200.000 Leuten absehen die das nicht so sahen. Aber da diese Faktoren in Köln ja keine Rolle spielen kommen da bestimmt ein vielfaches. Mindestens eine Million. Vielleicht auch 2. Und da die Hotels ja viel teurer sind werden bestimmt manche die ganze Zeit durch machen und haben so viel mehr von der Messe. Das ist doch was tolles.
Oder etwa nicht?
3nfant 7errible schrieb am
letzte woche war noch die c/o pop, mit tausenden besuchern aus der ganzen welt, da kann man nicht einfach jede woche die stadt umdekorieren.

Ja aber ihr habt doch in Köln soviele "nette Herren"......... den würd das ständige Umdekorieren doch sicherlich viel Spass machen :)
schrieb am

Facebook

Google+