Mad Max: Neuer Kinofilm sollte ursprünglich ein Rollenspiel im Stil von Fallout bekommen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Avalanche Studios
Release:
kein Termin
01.09.2015
kein Termin
01.09.2015
01.09.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mad Max
76
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mad Max
76
Test: Mad Max
76

Leserwertung: 79% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mad Max
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mad Max Fury Road: Neuer Kinofilm sollte ursprünglich ein Rollenspiel im Stil von Fallout bekommen

Mad Max (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment
Mad Max (Action) von Warner Bros. Interactive Entertainment - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainment
Im Kielwasser des Kinofilms Mad Max: Fury Road arbeiten auch die Avalanche Studios (Just Cause) an einem Actionspiel zur Serie. Ursprünglich sollte der Film aber offenbar von einem Rollenspiel begleitet werden: Das berichtet zumindest Brian Fargo, der Kotaku.com in einem Interview von der langen Vorgeschichte der neuen Serienteile berichtet. Bereits in den späten Neunziger Jahren habe sein Studio Interplay einen Vertrag mit Mad-Max-Schöpfer George Miller für eine Versoftung gehabt. Als Electronic Arts ihm 20 Millionen Dollar geboten habe, hätte er die Rechte allerdings an diesen Publisher verkauft, wodurch das ursprünglich geplante Rollenspiel nie zustande gekommen sei. Fargo zu seinem Treffen mit Miller:

"Ich konnte mit ihm in seinem Privatjet nach Whistler, Kanada fliegen - weil Universal damals die Hälfte von Interplay besaß - und verbrachte drei Stunden mit ihm. The Road Warrior war ein Jahrzehnt lang mein Lieblingsfilm. Ich habe ihn immer und immer wieder gesehen und war daher ein großer Fan von Miller. Er kannte sowohl Wasteland als auch Fallout und liebte mein Werk. Die Hälfte des Flugs haben wir uns also gegenseitig wie Fanboys verhalten, die andere Hälfte über meinten wir 'Okay, jetzt mal an die Arbeit!'"


Teil des Problems sei auch gewesen, dass allein schon die Produktion des Films reichlich chaotisch ablief, sich stark in die Länge zog und Jahre lang auf Eis lag; die Rechte wechselten z.B. von Fox zu Warner. Inhaltlich hätte sich das Rollenspiel stark an Fallout und Wasteland orientiert, allerdings natürlich mit zahlreichen manipulierten Fahrzeugen. Weiter als in eine sehr frühe Post-Production-Phase sei das Projekt allerdings nicht gelangt.

Letztes aktuelles Video: Ueberblick


Quelle: Kotaku.com

Kommentare

BlueCheese schrieb am
Fury Road ist der beste Actionfilm der letzten 10 Jahre und einer der besten aller Zeiten.
Ich hoffe im Spiel steckt genauso viel Liebe wie im Film.
Das aktuelle Gameplay-Video sieht ja ziemlich ordentlich aus.
SixBottles schrieb am
Evil_Dobermann hat geschrieben:
SethSteiner hat geschrieben: @Evil Dobermann
Gesabbel seiner Frau und Sohn? Sie hatte vermutlich soviel Text wie Nighrider und der Sohn konnte gar nicht sprechen.^^
Ich hatte das so in Erinnerung. ^^
Ich sag ja Mad Max ist lange her und ich fand den Film damals auch nicht gut sondern gähnend langweilig. Die Szene vom Anfang mit dem Nightrider hab ich noch auf dem Schirm. Aber dann kommt nur noch Max mit Familie in einem abgelegenen Haus wo rein garnix passiert für ne gefühlte Stunde. Ich mein in irgend einer Szene hängt seine Frau Wäsche auf, aber das kann ich mir auch dahin fantasieren. Dass sein Sohn nicht sprechen kann weiß ich auch nicht mehr. Sorry an alle Liebhaber des Films. :mrgreen:
nix gegen deine meinung, geschmäcker sind halt verschieden. aber genau aus diesem grund ist mad max für die meisten son genialer film gewesen, der kult status erreicht hatte.
donnerkuppel hingegen empfanden die meisten eher als nich-ganz-so-toll :)
Evil_Dobermann schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: @Evil Dobermann
Gesabbel seiner Frau und Sohn? Sie hatte vermutlich soviel Text wie Nighrider und der Sohn konnte gar nicht sprechen.^^
Ich hatte das so in Erinnerung. ^^
Ich sag ja Mad Max ist lange her und ich fand den Film damals auch nicht gut sondern gähnend langweilig. Die Szene vom Anfang mit dem Nightrider hab ich noch auf dem Schirm. Aber dann kommt nur noch Max mit Familie in einem abgelegenen Haus wo rein garnix passiert für ne gefühlte Stunde. Ich mein in irgend einer Szene hängt seine Frau Wäsche auf, aber das kann ich mir auch dahin fantasieren. Dass sein Sohn nicht sprechen kann weiß ich auch nicht mehr. Sorry an alle Liebhaber des Films. :mrgreen:
DonDonat schrieb am
Mad Max das RPG ala Fallout? Finde die Idee gut, aber so richtig passen würde es zum Aktion-Spektakel Fury Road nicht ;)
SixBottles schrieb am
Version1 hat geschrieben:
SixBottles hat geschrieben: aber naja hab den film noch net gesehen, daher geb ich ihm ne chance... aber was ich bisher gehöhrt hab sagt mir nicht gerade zu...
z.B. das er oftmals als Meilsenstein des Action-Genres bezeichnet wird?
und? gravity hat auch preise wie dumm abgesahnt und is trotzdem n schrott film :)
schrieb am

Facebook

Google+