Mass Effect 2: Termin, Plattformen & Ziele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.01.2010
28.01.2010
20.01.2011
Test: Mass Effect 2
82
Test: Mass Effect 2
82
Test: Mass Effect 2
82

Leserwertung: 84% [61]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 2
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect 2: Termin & Ziele

Erst im Frühjahr 2010 wird das futuristische Rollenspiel Mass Effect auf Xbox 360 und PC fortgesetzt - von einer PS3-Version ist in der offiziellen Pressemitteilung von EA nicht die Rede, obwohl es im Februar noch hieß, dass das Spiel auf "mehreren Plattformen" erscheinen würde. Zwei sind ja bekanntlich mehr als eine, aber auch Sonys Konsole war aufgrund der allgemeinen Aussage denkbar - das ist jetzt Schnee von gestern.

Erzählerisch wird es darum gehen, dass man im Vorgänger quasi nur einen Teilsieg gegen die Geth errungen hat, dem gefährlichen Krieg muss die Menschheit aber erst im Nachfolger ins Auge blicken.

Die Wartezeit dürfte sich lohnen, wenn BioWare seine selbst gesteckten Ziele, vor allem die "tiefgehende Planeten-Erkundung" erfüllt, denn genau daran haperte es im ersten Teil, der nur knapp mit 89% an Platin scheiterte, weil das Weltall letztlich zu wenig Überraschungen bot. Dazu Geschäftsführer Ray Muzyka:

"Wir werden die außerordentliche Spielerfahrung, die wir den Fans in Mass Effect geboten haben, noch toppen, indem wir das Kampfsystem verbessern und erweiterte Waffen-Optionen sowie tiefgehende Planeten-Erkundungen bieten. Gleichzeitig setzen wir auf eine starke, emotional fesselnde Story."

Kommentare

Oberdepp schrieb am
MGS4 ist auch der einzige MGS-Teil auf der PS3. Warum sollte die Story ein Problem darstellen, möchte man MGS4 auf die Xbox 360 portieren? Die vorigen drei Teile gab es auch nicht auf der PS3, sondern nur auf der PS2. Daher wäre zumindest die Story kein Problem das Spiel zu portieren.
Bei Mass Effect 2 ist es aber was anderes.
Crow_1981 schrieb am
Ponte hat geschrieben:Reno_Raines hat Folgendes geschrieben:
Warum sollte man Mass Effect 2 auf die PS3 bringen wenn es dort noch nichtmal den ersten gibt? Macht bei einer aufbauenden Trilogie doch keinen Sinn....
Oder MGS4 für die Box? Oder Resi 5 überhaupt, auf der PS3 gibts ja noch nicht mal Teil 1, 2 und 3! Fragen über Fragen....
MGS4 für die Box, ja das macht nich viel Sinn.
... Resi ist da was anderes, schließlich ist diese Reihe nicht gleich auf eine bestimmte Anzahl festgelegt, wodurch die Story nahtlos erzählt wird. So hat man kein großes Problem, RE4 zu zocken, auch wenn man RE3 nicht gezockt hat, da die "Komplexität" der Story in den RE-Spielen doch recht ... wie soll ich sagen ... "schlicht" ist. :)
Da könnte man auch sagen: Smash Court Tennis 3? Ich hab noch gar nicht den ersten gespielt!
Trilogie und Serie, das sind zwei Paar verschiedenen Schuhwerks.
BloodyJoe schrieb am
Denke auch nicht das es für PS3 kommt, schade. Dann wird sich meine Box oder mein PC auf neues Futter freuen müssen. Abwechslung ist ja auch nicht schlecht.
Oberdepp schrieb am
Nein. Ich habe gesagt, dass Microsoft nichts mehr zu melden hat und man das gemerkt hat, weil EA schon für die PC-Version die Vertriebsrechte hatte. Ergo: Vertriebsrechte liegen bei EA. Nichts anderes. Das war außerdem bezogen auf den Typen, der meinte, Microsoft hätte soviel in Mass Effect reininvestiert und deswegen ein Wörtchen mitzureden. Und das ist schlicht falsch.
Aber auch egal. Außerdem heißt Exklusiv, dass es nur für eine Plattform erscheint. Tut Mass Effect 2 aber auch nicht. Mass Effect 2 ist ein Multiplattform-Spiel, es erscheint offiziel (bisher) für PC und Xbox 360.
EA wird sich aus dem Grund die PS3-Version mit hoher Wahrscheinlichkeit sparen, der hier im Forum schon von einigen Usern angegeben wurde: der erste Teil fehlt. Und nicht wegen nicht vorhandenen Exklusiv-Verträgen.
Wahrscheinlich hat irgendwer bei EA den Break-Even-Point für eine PS3-Version berechnet und daraus geschlossen, dass eine PS3-Version sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht unbedingt lohnt.
Wie man zu solchen Entscheidungen kommen kann? Naja. Die werden sich gedacht haben, dass die PS3ler, die Mass Effect unbedingt spielen wollen, es auf dem PC tun. Somit reicht die PC-Version aus, um auch die Kunden zu erreichen. Die paar zusätzlichen Kunden, die verloren gehen würden nicht genügend Profit bringen, um a) den Zeitaufwand für die Portierung und b) sowie die Portierung selbst inkl. Personal ingesamt zu decken - der Break-Even-Point halt.
Vielleicht schauen sie auch bei der Konkurrenz, wie deren verspäteten Portierungen auf der PS3 sich verkauft hat (Lost Planet, Bioshok und Oblivion z.B.).
Aber auf keinen Fall, weil irgend wer mitzureden hat. Und genau das war meine Aussage: Microsoft hat nichts mehr zu melden.
Zapp Brannigan schrieb am
Oberdepp hat geschrieben:Dann hat also MS gar nichts mehr zu melden. Das war doch meine Aussage. Du nennst das Einigen, ich nennde das Aufkaufen. Sie haben halt auch die Vertriebs-Rechte aufgekauft.
Deine Aussage war, dass MS nach dem Kauf von Bioware durch EA nichts mehr zu melden hätte, was aber nicht sein kann, weil beide miteinander verhandelt haben. Was dabei herausgekommen ist weiss ja auch niemand. Vielleicht bleibt die Serie 360/PC Exklusiv oder es wird wenigstens Zeitexklusiv bleiben - wonach es jetzt mindestens aussieht.
schrieb am

Facebook

Google+