Mass Effect 2
Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
28.01.2010
28.01.2010
20.01.2011
Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect 2: Durchgespielt

Nach 35 Stunden flimmert der Abspann über den Bildschirm - das Warten auf Mass Effect 3 und die Auflösung der futuristischen Story kann beginnen. Wir haben den zweiten Teil der Rollenspiel-Trilogie aus dem Hause BioWare auf PC und Xbox 360 beendet; unser Test ist bereits in Arbeit.

 Hinsichtlich der Spielzeit können wir also jetzt schon Entwarnung geben: Wer befürchtet hat, dass das Abenteuer aufgrund des Actionfokus vielleicht weniger umfangreich ausfallen wird, darf aufatmen; für den Vorgänger haben wir immerhin satte acht Stunden weniger gebraucht. Und je nach Spielverhalten dürfte man auch noch etwas länger als 35 Stunden unterwegs sein, denn wir haben in unserem Tagebuch noch eine Hand voll unerledigter Nebenmissionen - die kann man übrigens auch nach dem Finale in aller Ruhe angehen.

Kommentare

  • Knallapalla schrieb:
    KONNAITN schrieb:
    jadephyre schrieb:
    Knallapalla schrieb:
    Sorry, aber wer ME auf Deutsch spielt ist auch selber schuld. Gerade die Sprecher sind im Original der Hammer. 8O
    Dem kann ich
     [...]
    Knallapalla schrieb:
    KONNAITN schrieb:
    jadephyre schrieb:
    Knallapalla schrieb:
    Sorry, aber wer ME auf Deutsch spielt ist auch selber schuld. Gerade die Sprecher sind im Original der Hammer. 8O
    Dem kann ich nur zustimmen, wenn man ausreichend fit in englisch ist, sollte man sich das Spiel unbedingt auf Englisch rein ziehen. Werd ich diesmal auch wieder machen... hatte ME1 das erste mal aus Versehen auf Deutsch installiert, und die Sprecher waren einfach wäh. Wir haben so viele gute Synchronsprecher in Deutschland, aber scheinbar verlangen die alle zu viel Geld oder ähnliches so das sie nur selten für Spiele eingesetzt werden.
    Das sehe ich überhaupt nicht so. Gut möglich, dass die Originalstimmen besser waren, aber schlecht oder gar "wäh" waren die deutschen Synchronsprecher auch nicht. Ich kann mich zwar nicht mehr an alle Sprecher erinnern, aber z.B. noch sehr gut an die Stimme von Cpt. Anderson, und die fand ich ausgezeichnet. Und auch sonst kann man sicher nicht mehr sagen, dass nur B-Sprecher Spiele synchronisieren. Es ist doch keine Seltenheit mehr, dass man in Spielen Stimmen hört, die man auch aus Film und Fernsehen kennt. Beispiel Dragon Age: Duncan/Erzähler: Doug Heffernan (King of Queens) Maid/Hüterin des Waldes (bzw. Schattenreisser): Carrie Heffernan (King of Queens) Morrigan: Cameron (Dr.House) Leliana: Angelina Jolie, Teri Hatcher, Pamela Anderson Verschiedene Unnamed: Wilson (Dr.House) ... Das sind doch alle Vollprofis.
    Das mag schon sein. Vielleicht bin ich inzwischen auch schon leicht gestört, aber ich finde, dass durch die Synchronisation IMMER etwas verloren geht. Ich weiß gar nicht, wann ich mir das letzte Mal einen synchronisierten Film angeschaut habe. Und du hast schon recht, schlecht war die Vertonung von ME1 nicht, aber trotzdem kein Vergleich zum Original, wie ich finde. Bestes Beispiel sind immernoch die Sopranos - wer die mal auf englisch gesehen hat, wird wissen, was ich meine. Durch die Übersetzung geht einfach so viel flöten, dass manche Sachen überhaupt keinen Sinn ergeben. Nicht, dass das bei ME2 auch so sein muss, aber ich höre mir halt lieber Martin Sheen, Carrie-Anne Moss und Michael Dorn an. Wenn die da schon mitmachen... ] Du kannst doch nicht Spiele mit Filme vergleichen. Bei Filme ist der Schauspieler auch gleichzeitig der Sprecher. Der Synchronsprecher kommt daher nicht an den Original-Sound ran, weil es in der Natur des Synchronisierens liegt. Bei einem Spiel aber findet auch die "Original-Aufnahmen" im Studio statt. Das Einzige Spiel, wo ich weiß, dass es anders war, ist Uncharted. Dort waren die Synchronsprecher auch gleichzeit die Models fürs Motion-Capturing und die Dialoge wurden während des Motion-Capturings aufgenommen. Das sieht man dann aber auch in der Qualität eins Uncharteds, wenn man es denn auf englisch spielt. Auch wurde hier im Thread Gears of War 2 genannt. Gerade wenn man fit im Englischen ist, dann findet man auch die Original-Sprecher von Gears of War 2 grausam. Ich schaue z.B. viele Serien nur im Englischen, auch wenn davon schon deutsche Staffeln gibt. Dort merkt man am meisten, wieviel bei Studio-Aufnahmen verloren geht im Vergleich zum Original, weil Serien vom Aufwand her ziemlich groß sind, aber das Geld noch weniger zur Verfügung steht. Das wirkt sich dort am meisten auf die Qualität aus. Aber bei Spielen macht es kein Unterschied. Außerdem denke ich, dass die meisten Originaltonverfechter eigentlich gar nicht den Unterschied zwischen Deutsch und Englisch raushören, sondern ich vermute, dass sie einfach nur zu irgendeinem pseudo-elitären Kreis gehören wollen.
  • Mein Kumpel meint er hat Mass Effect 2 mit allen Nebenmissionen durchgespielt und hat dafür 17stunden und 27minuten gebraucht.. glaubhaft ? dann kauf ichs mir nicht Oo
  • puhh, hab schon schiss gehabt. aber nun bin ich beruhigt. hoffentlich ist diesmal auch n bissel erkundung mt drinn. freu mich schon :D
NEU AUF 4PLAYERS

Folge uns

       

Facebook

Google+