Prey: Weitere Hinweise auf den nächsten Prey-Titel und den Mond als Schauplatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Arkane Studios
Release:
05.05.2017
05.05.2017
05.05.2017
Test: Prey
90
Test: Prey
90
Test: Prey
90
Jetzt kaufen ab 11,18€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Prey
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Prey: Weitere Hinweise auf den nächsten Prey-Titel und den Mond als Schauplatz

Prey (Shooter) von Bethesda Softworks
Prey (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
"Good morning, Morgan ...": Zum #PreyDay haben die Arkane Studios ein Teamfoto veröffentlicht, in dem viele Andeutungen und Hinweise auf den nächsten Prey-Titel versteckt sind. Zunächst einmal fällt der 10. Juni 2018 als Termin ins Auge. Dieses Datum ist sowohl auf der Weißwandtafel als auch auf dem Kalender, den eine Mitarbeiterin hält, markiert. Ob dies der Releasetermin oder der Termin der Ankündigung des Spiels ist, darüber darf spekuliert werden, aber da am 10. Juni 2018 ebenfalls die E3-Pressekonferenz/Showcase von Bethesda stattfinden wird, ist eine Ankündigung wahrscheinlicher.

Als Schauplatz des neuen Prey-Titels dürfte der Mond herhalten, denn auf dem Whiteboard sind der Mond und eine Stadt unter einer Kuppel zu sehen - daneben hängt ein Mond-Poster mit einem schwarzen Wesen (Typhoon). Pytheas Labs und Kasma Corp. sind auf der Tafel erkennbar, wobei Kasma Corp. die jüngsten Prey-DLC-Gerüchte bei Reddit mit der Botschaft "the moon is a cruel mistress" in Binärform kommentiert hat.  


Auf dem Whiteboard ist noch die Frage "What about Peter?" zu sehen. Hiermit könnte Peter Coleman gemeint sein, dessen Leiche Morgan Yu an Bord der Talos 1 (Hardware Labs: G.U.T.S.-Übergang) fand. Er wurde allem Anschein nach von einem Mimic getötet.

Dieses neue Prey-Spiel könnte eine Downloaderweiterung oder ein eigenständiges Kapitel wie Dishonored: Der Tod des Outsiders (zu Dishonored 2) sein. Eine offizielle Ankündigung steht noch aus. Prey erschien im Mai 2017, sahnte einen Platin-Award in unserem Test ab und gewann bei unserer Wahl zum Spiel des Jahres die Kategorie "Bester Shooter".

Letztes aktuelles Video: Demo-Trailer


Quelle: Reddit, PCGamesN, Arkane
Prey
ab 11,18€ bei

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
rekuzar hat geschrieben: ?
19.03.2018 18:03
Peter__Piper hat geschrieben: ?
19.03.2018 17:44
SpookyNooky hat geschrieben: ?
19.03.2018 17:25
Ein Punkt nur? Oh weh, oh weh. Ich wollte doch nur als Tasse durch Spalten rollen und ansonsten erst mal ohne Typhoon-Elemente spielen. Der Grund hierfür liegt aber nur in der gefahrlosen Benutzung der Geschütze, von einem anderen Ende lese ich hier das erste Mal.
Nagel mich nicht drauf fest.
Ist ja schon ein wenig her - bin mir aber recht sicher das daß ähnlich war wie Bioshock und den lil sisters.
Da hat ja auch schon eine ausgereicht.
Es wird zwar "erwähnt" am Ende aber ich meine anders ist es nicht, hatte auch 1,2 Punkte investiert. Erst bei einer gewissen Schwelle fangen ja auch die Geschütze an einen als Alien zu sehen.
Diese Schwelle wird unter "Status" angezeigt und diese gibt an, wie "weit" man schon ist. Und diese sagt, ich bin noch knapp drunter.
rekuzar schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
19.03.2018 17:44
SpookyNooky hat geschrieben: ?
19.03.2018 17:25
Ein Punkt nur? Oh weh, oh weh. Ich wollte doch nur als Tasse durch Spalten rollen und ansonsten erst mal ohne Typhoon-Elemente spielen. Der Grund hierfür liegt aber nur in der gefahrlosen Benutzung der Geschütze, von einem anderen Ende lese ich hier das erste Mal.
Nagel mich nicht drauf fest.
Ist ja schon ein wenig her - bin mir aber recht sicher das daß ähnlich war wie Bioshock und den lil sisters.
Da hat ja auch schon eine ausgereicht.
Es wird zwar "erwähnt" am Ende aber ich meine anders ist es nicht, hatte auch 1,2 Punkte investiert. Erst bei einer gewissen Schwelle fangen ja auch die Geschütze an einen als Alien zu sehen.
Peter__Piper schrieb am
SpookyNooky hat geschrieben: ?
19.03.2018 17:25
Peter__Piper hat geschrieben: ?
19.03.2018 16:05
Ein Punkt im Typhonbaum und du hattest ein alternatives Ende.
Ein Punkt nur? Oh weh, oh weh. Ich wollte doch nur als Tasse durch Spalten rollen und ansonsten erst mal ohne Typhoon-Elemente spielen. Der Grund hierfür liegt aber nur in der gefahrlosen Benutzung der Geschütze, von einem anderen Ende lese ich hier das erste Mal.
Nagel mich nicht drauf fest.
Ist ja schon ein wenig her - bin mir aber recht sicher das daß ähnlich war wie Bioshock und den lil sisters.
Da hat ja auch schon eine ausgereicht.
SpookyNooky schrieb am
Peter__Piper hat geschrieben: ?
19.03.2018 16:05
Ein Punkt im Typhonbaum und du hattest ein alternatives Ende.
Ein Punkt nur? Oh weh, oh weh. Ich wollte doch nur als Tasse durch Spalten rollen und ansonsten erst mal ohne Typhoon-Elemente spielen. Der Grund hierfür liegt aber nur in der gefahrlosen Benutzung der Geschütze, von einem anderen Ende lese ich hier das erste Mal.
sourcOr schrieb am
Ich hab sehr oft Geschütze benutzt. Das geht nach zu vielen Typhon-Upgrades ja net mehr. Hab wohl auch dadurch viel Munition gespart, dass ich bei zu extremer Verschwendung den Spielstand neu geladen hab.
Auf jeden Fall hatte ich immer mehr als genug Material, um mir den ganzen Rest des Spiels über neue Munition basteln zu können. Shotgun war aber iirc meine Hauptwaffe. Denn wenn man die Gegner mit der Gloogun eh bewegungsunfähig macht, dann kann man auch näher ran.
schrieb am