Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle: Florin fordert Abschaffung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USK: Florin fordert Abschaffung

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (Unternehmen) von
Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (Unternehmen) von
Im Gespräch mit Spiegel Online hat EA-Geschäftsführer Gerhard Florin die Abschaffung der USK gefordert und stattdessen für die Einführung des weit verbreiteten PEGI-Systems in Deutschland plädiert, das bereits in 28 Ländern für die Einstufung von Computer- und Videospielen verwendet wird.

"Das ist Zensur, was wir hier machen, aber keiner beschwert sich", meint Florin über den Videospiel-Jugendschutz in Deutschland. "Wenn hier über Spiele gesprochen wird, dann über Gewalt oder angebliche Suchtgefahr, nicht über den kulturellen Stellenwert."

Deshalb befürchtet er, dass sich die wenigen deutschen Studios wie Crytek ins Ausland verabschieden werden, um auch in Zukunft weiter Actionspiele zu produzieren, deren Herstellungsverbot viele deutsche Politiker vor allem im Wahlkampf lauthals herbei schreien. 

An der Arbeit der USK bemängelt Florin vor allem, dass sie ihm die Planungssicherheit nehme. So wüsste er z.B. noch nicht, ob der Wii-Shooter Dead Space: Extraction eine Freigabe erhält - und das, obwohl das Spiel bereits im September erscheinen soll.   

Kommentare

Donni921 schrieb am
Da stimme ich auf jeden Fall zu!
Und das mit den Politikern hat er 100% recht ^^ 8)
GR2eN schrieb am
auch wenn er es aus profit anprangert hat es Hand und Fuß: wir haben die schärfste Ju.Schu.-Gesetze des Planeten und viele Politiker sichern sich die Stimmen der älteren Bürger (, da diese mehr ins Gewicht fallen als die der jungen) indem sie noch härtere Sicherheit fordern. Und das wo wir eh schon im Überwachungsstaat leben sollen und man von der Stasi 2.0 redet. Lächerlich! :x
Jeder der den Ursprung irgendwelcher 'Jungpsychopaten' in Spielen sucht ist bei mir unten durch. Das ist das 21. Jahrhundert, indem man von allem und jedem beeinflusst, gesteuert und gelenkt wird als wäre man eine Marionette mit Milliarden Fäden. Da kann man nicht mehr durch sehen was die Aktionen für gewisse Reaktionen waren :hammer: :fupc:
Beam02 schrieb am
Evilwait hat geschrieben:
beam 02 hat geschrieben:Ihr unterschlagt bei eurer Argumentation übrigens stets, dass es in anderen europäischen Ländern überhaupt keinen ausreichenden Jugendschutz gibt.

Das glaub ich dir als österreicher nicht , hier sieht´s nicht wirklich anders aus als in germany, trotzdem darf ich mit fast 30 GOW spielen, toll nicht?

Hättest du dir meinen darauf folgenden Beitrag durchgelesen, dann wüsstest du auch, dass ich Österreich nicht zu den betreffenden Ländern zähle, da man sich bei euch ja weitestgehend am deutschen Jugendschutz orientiert.
Nur wird dort eben nicht zum Mittel der Indizierung gegriffen.
Evilwait schrieb am
beam 02 hat geschrieben:Ihr unterschlagt bei eurer Argumentation übrigens stets, dass es in anderen europäischen Ländern überhaupt keinen ausreichenden Jugendschutz gibt.

Das glaub ich dir als österreicher nicht , hier sieht´s nicht wirklich anders aus als in germany, trotzdem darf ich mit fast 30 GOW spielen, toll nicht?
Jazzdude schrieb am
Guter Mann! Bin aber schon seit 8 Jahren dafür..
schrieb am

Facebook

Google+