Red Faction: Nach über 13 Jahren vom Index genommen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Volition
Publisher: THQ
Release:
2002
2002

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Red Faction ist nach über 13 Jahren von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen worden

"Die BPjM traut deutschen Jugendlichen mehr Medienkompetenz zu", heißt es in der Pressemitteilung, in der THQ Nordic verkündet, dass Red Faction nach über 13 Jahren von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen wurde. Das Actionspiel für PC und PlayStation 2 ist somit nicht mehr indiziert.

"Bei THQ Nordic wussten wir um die Tragweite dieser Entscheidung und stellten uns todesmutig dieser Aufgabe. Zwischendurch sogar auf Hochdeutsch", unterstreicht der Publishing Director des Wiener Unternehmens, Jan Binsmaier. "Wir kümmern uns natürlich weiterhin liebevoll um unseren mittlerweile mehr als 350 Spieletitel umfassenden Katalog und werden auch weiterhin alles dafür unternehmen, dass Gamer unsere Spiele spielen können. 'Kleine' Erfolge dieser Art feiern sich eben auch nach über einem Jahrzehnt gut!"

Quelle: THQ Nordic

Kommentare

Flojoe schrieb am
Kaaruzo hat geschrieben:
Flojoe hat geschrieben:Mh mh ist man nicht erst mit 21 so richtig richtig Erwachsen laut Gesetz?
Auszug aus Wikipedia zum Thema Volljährigkeit: "Strafrechtlich wird eine Person zwischen dem 18. und dem 21. Geburtstag als Heranwachsender angesehen, auf die ausnahmsweise das Jugendstrafrecht oder das allgemeine Strafrecht angewendet werden kann."
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2.html
Mh ja daaaas ist unmissverständlich :mrgreen:
Kaaruzo schrieb am
Flojoe hat geschrieben:Mh mh ist man nicht erst mit 21 so richtig richtig Erwachsen laut Gesetz?
Auszug aus Wikipedia zum Thema Volljährigkeit: "Strafrechtlich wird eine Person zwischen dem 18. und dem 21. Geburtstag als Heranwachsender angesehen, auf die ausnahmsweise das Jugendstrafrecht oder das allgemeine Strafrecht angewendet werden kann."
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__2.html
WTannenbaum schrieb am
Isegrim74 hat geschrieben: Gab dann noch den unsäglichen 2ten Teil, der wirklich grottig war
Grottig? Das Ding hat 90% bei 4P bekommen :ugly:
Hab's damals auf der Box gezockt. War ganz okay aber mehr auch nicht.
Kajetan schrieb am
Isegrim74 hat geschrieben: Gab dann noch den unsäglichen 2ten Teil, der wirklich grottig war, und dann kam Guerilla mit dem Open World Konzept, Armageddon hab ich nie gespielt.
Ha! Ich glaube, dass niemand Armageddon gespielt hat. Auf jeden Fall hat es kaum jemand gekauft.
Isegrim74 schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Billy_Bob_bean hat geschrieben: Total hochgelobt wegen diesem "alles zerstörbar" feature und dann hat man das an genau 1 (!) EINZIGEN Stelle im Spiel einsetzen können (nämlich bei dem Konvoi am Anfang)
Später konnte man Sperren und verschlossene Türen umgehen, in dem man kurzerhand durch die angrenzenden Wände gegangen ist.
Eine Unterwasserpassage ließ sich ganz gut bewältigen, in dem man die Höhlendecke oder Stalagtiten zu Klump geschossen hat, die dann auf den Gegner gefallen sind.
Ein Bossfight so in der Mitte des Spieles hat den Level in Schweizer Käse verwandelt, so dass man endlich mal gesehen hat, was eigentlich passiert, wenn man selbst und der Gegner ständig Raketen im Familienpack verballern.
Aber grundsätzlich gebe ich Dir recht ... viel zu viele Abschnitte, in denen man plötzlich doch keine Löcher in die Map stanzen konnte.
Im Multiplayer war das auch ganz lustig. Vor allem mit der Railgun, die ja ein Röntgendisplay besass, mit dem man Gegner durch die Wände erkannte! Oder mit C4 verminte Gänge, die Du dann fernzünden konntest, während sich ein, zwei Gegner darin befanden. War immer ein Spass. Es gab doch auch ein Testlevel, wo Du die Waffen ausprobieren konntest. Da hatte ich einen "Graben" ausgebombt, den ich, dank simuliertet Gravitation, nicht mehr verlassen konnte, als ich reinfiel! :-) Red Faction war im ersten Teil richtig spassig, da das Feature "physikalische Zerstörung" frisch und neu war und auch ein unverbrauchtes Spielelement war, dass sinnvoll in die Levels integriert war. Denn auch Wachtürme hab ich so zum Einsturz gebracht und damit Sniper erledigt. Aber hat wohl jeder anders in Erinnerung. Man konnte das Zerstörungsfeature natürlich auch links liegen lassen, was bestimmt für die...
schrieb am

Facebook

Google+