Shooter
Entwickler: Valve
Publisher: Vivendi Games / Electronic Arts
Release:
02.11.2007
kein Termin
kein Termin
16.11.2004
17.01.2008
kein Termin
17.11.2005
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Half-Life 2
93
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Half-Life 2
87

Leserwertung: 87% [45]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Half-Life 2: Details zum Sourcecode-Raub

Half-Life 2 (Shooter) von Vivendi Games / Electronic Arts
Half-Life 2 (Shooter) von Vivendi Games / Electronic Arts - Bildquelle: Vivendi Games / Electronic Arts

Nach und nach tauchen im Schlepptau der Festnahme der Hacker (wir berichteten) weitere Details des Diebstahls des Quellcodes von Half-Life 2 auf. GameSpot.com widmet dem spannenden Thema nur einen Artikel, in dem sich das Online-Magazin auf die britische Zeitung Guardian beruft. Darin heißt es u.a., dass die Hacker sich über ein Sicherheitsleck von Windows Zugang auf Valves Server verschaffen konnten, von denen sie dann eine unfertige Version des Shooters herunterluden. Die Spieleschmiede hat die ganze Aktion wohl erst bemerkt, als plötzlich E-Mails von Gabe Newell im Web auftauchten. Die Vorversion stellten die Softwarediebe ins Internet und sie wurde auf russischen und ukrainischen Schwarzmärken angeboten.

Desweiteren soll die Spur die US-Bundespolizei FBI tatsächlich auch nach Deutschland geführt haben, wo es weitere Festnahmen gab. Das deckt sich mit den Gerüchten, wonach angeblich ein deutscher Virenautor in den Diebstahl verwickelt sein soll. Unglaublich - aber Valve gelang es sogar, den Hauptverdächtigen mit einem fingierten Jobangebot in eine Falle zu locken, wo ihn dann die Polizei festnehmen konnte. Bei den Tätern soll es sich um keine unbeschriebenen Blätter handeln, da sie wohl in der Vergangenheit bereits ähnliche Straftaten begangen haben. Valve erwägt nun, die Hacker auch noch auf zivilrechtlichem Wege zu verklagen. Ob es bei ihnen viel zu holen gibt, ist allerdings die Frage.        


Kommentare

Waldelfe schrieb am
hach, das tut richtig gut, dass solche lächerlichen scheiss kiddie hacker gefasst werden. das beste wär wenn die auf so viel millionen verklagt werden, dass sie von jetzt an als penner leben müssen, ihre eltern am besten gleich mit.
(achja, an die lustigen lächerlichen kiddies, die von nichts ne ahnung haben und sich cool vorkommen \"war ja alles nur eingefädelt von valve, joooo\" zu sagen..: mein beileid für euer kleines gehirn, rofl)
johndoe-freename-69906 schrieb am
Viele neue Fakten sinds wirklich nicht...
Wenn man den Artikel gelesen hat fragt man sich \"weöche falle soll das gewesen sein?\" (Hacker in BRD, Ukraine, Russland, Valve USA... Jobangebot... aha)
Wer so blöd gewesen ist sich dort dann zu bewerben naja. Zweifelhaft.
Und dann auch: Welcher hacker?! Wer iss denn der typ? Ich meine, vielleicht haben sie ja Adolf Hitler festgenommen, ich meine, wenn die den hauptverdächtigen haben und noch alle beihelfer festgenommen haben, dann wüssten mit sicherheit net nur die beteiligten wie die heissen. Es sei denn sie sind sich überhaupt net sicher ob der das wirklich war, sodass sie den namen nicht veröffentlichen um dem seine privatsphäre zu schützen.
Zum Raub an sich: Naja, ich bezweifle das das \"zufällig\" so war.
Sicher hat Windows sicherheitslücken, aber auf welchem System läuft keine Firewall und ein Antiviren programm die das merken? Außerdem müssen die Hacker ja mehr als 3gb gesaugt haben. Ich denke das dauert einige Zeit und net nur 5 minuten sodass mans net merkt.
Zur aktualität des Diebstahls: Irgendwo in der Gamestar oder einem anderen Magazin stand, dass die Source den erst kürzlich veröffentlichten/fertig gestellten code balbal enthält => aktueller stand.
Fragt mich aber nicht, welcher Code das war bzw. welche Engine oder sowas.
Zu anderen gerippen Spielen: Mit Doom war\'s ja auch so, da wurde dann z.B. die E3 Demo geklaut oder wie gesagt, bei beta Demos die man an Zeitschriften o.ä. gegeben hat. WoW hat seinen Weg ja auch schon längst ins Internet gefunden... Aber der Source Code... naja.
Vertrauen wir darauf, dass es \"zufall\" war.
Ditz schrieb am
ach bestimmt haben sie extra ne alte version auf nen labilen rechner geladen, weil sie wussten, das würde jemand knacken und klauen und so kommen sie kostenlos in die medien und können dem nicht pünktlich fertig werden von hl² n grund geben ! :lol:
*intrigenspinn* 8)
und ich tippe auf hl² = dn4e ... das wird nix leute ! :roll:
2komma9 schrieb am
nun ja STALKER ist das auch passiert. Da gab es auch eine Pre-alpha. Nur ist das mit Valve das nonplusultra. Meist gelangen diverse Versionen über Reporter für Spielezeitschriften etc. ins Netz. Das sich jemand auch direkt den Sourcecode runterladen konnte ist natürlich bisher einmalig soweit ich weiß.
schrieb am

Facebook

Google+