Call of Duty: World at War: Map Pack 1: Wie geschnitten Brot - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Treyarch
Publisher: Activision
Release:
16.09.2010
13.11.2008
13.11.2008
15.10.2008
16.09.2010
15.05.2013
Test: Call of Duty: World at War
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: World at War
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: World at War
83
Test: Call of Duty: World at War
80
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 72% [56]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

CoD World at War Map Pack 1: Wie geschnitten Brot

Vor Kurzem hatte Activision Bizzard das zweite Map Pack für Call of Duty: World at War angekündigt, und angesichts des Abschneidens des Vorgängers dürften sich Kotick & Co. wohl zufrieden die Hände reiben angesichts der zu erwartenden Einnahmen: Wie der Publisher heute verlauten ließ, hat sich das erste Kartenpaket mittlerweile über zwei Mio. Mal verkauft.

Map Pack 1 war für die Xbox 360- und PS3-Fassungen des Shooters veröffentlicht worden und kostet 800 Microsoft-Punkte bzw. 10 Euro.

Quelle: Pressemitteilung
Call of Duty: World at War
ab 19,99€ bei

Kommentare

Rickenbacker schrieb am
Ich kann die Konsoleros mittlerweile schon etwas besser verstehen.
Wenn für mein lieblings Spiel Inhalte kommen, an die ich nicht anders ran komme, als für sie zu blechen, tja wer weiss, vieleicht würde ich sogar selbst dafür latzen.
Aber es ist und bleibt eine Frechheit, die kleinen Racker so abzuziehen, das geht ja noch weiter bei spielen wie Arma 2 und Flashpoint 2, der Editor ist für mich Kaufgrund Nummer 2, ohne einen Editor ist das Game doch nur halb so gut.
Die Konsolen Zocker dürfen dann brav für 4-5 Mini Missionen wieder einen zehner hinblättern, während ich bereits 30 Missionen selbst gebastelt habe und schon über 50 runtergeladen habe.
Wirklich klasse sowas!
wassienichtmeinen schrieb am
super die konsolen zocker werden ausgenommen un die pc spieler (zu dennen ich mich zählen darf)
bekomen das in einem patch genau wi der erste mappack das is meiner ansicht nicht angebracht das sollte kostenfrei sein den die entwiklerteams nehen ja schon mit dem hauptspiel massenweise geld ein
vplus schrieb am
Kein Grund sich zu ärgern.
Entweder kaufen oder die Sache sein lassen.
Schade nur dass wir in Good Old Germany selbst zu unseren ausländischen Versionen den geschnittenen Dreck als DLC vorgesetzt bekommen.
monkeybrain schrieb am
das preis-leistungs-verhältnis stimmt einfach nicht mehr.
wenn man überlegt wie hoch der aufwand für ein professionielles entwicklerteam ist und
wie viel geld eingenommen wird durch dlc dann dreht sich einem der magen um..
schrieb am

Facebook

Google+