Rock Revolution: Konami musiziert mit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Geschicklichkeit
Publisher: Konami
Release:
14.05.2009
14.05.2009
09.07.2009
09.07.2009
Test: Rock Revolution
36
Test: Rock Revolution
55
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rock Revolution
28

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

USA: Konami bringt Rock Revolution

Der Herbst wird teuer für Musikspielfans - nachdem EA im Laufe des Sommers die PS3-, PS2- und Wii-Versionen von Rock Band veröffentlichen wird, ist seit ein paar Tagen bekannt, dass auch Activision die Guitar Hero-Serie aufrüstet: Guitar Hero IV wartet mit Drum- und Gesangsparts auf.

Heute schließlich kündigte dann auch noch Konami einen neuen Titel für Xbox 360, PS3, Wii und NDS an, der noch in diesem Jahr in den USA erscheinen soll - für Europa gab es noch keine Bestägigung. Rock Revolution soll mit dem "realistischsten Drum-Kit, das der Markt bietet", glänzen. Mit sechs Pads und einem Kickpedal übertrifft das Gerät selbst den Guitar Hero IV-Kollegen, der 'nur' mit insgesamt sechs Sensoren aufwartet.

Die Hardware und der Schlagzeug-Teil soll der Fokus des Spiels sein, welches allerdings auch Lead- und Bass-Gitarristen an den Start lässt. Hobby-Sänger müssen wohl außen vor bleiben.

Die Eingabegeräte wird es nur für die PS3/360-Fassung des Spiels geben, Wii-Besitzer musizieren mit Wiimote und Nunchuck, DS-Spieler greifen wie üblich zum Stylus. Ob sich die Gitarren-Controller von Guitar Hero oder Rock Band nutzen lassen, ist noch nicht bekannt.

Das Spiel wird übrigens von Zoë Mode entwickelt, die schon diverse EyeToy -Titel sowie SingStar produziert haben. Die PS3/360-Versionen kommen mit 40 bisher noch nicht näher geschilderten Songs daher, natürlich sind auch Zusatzinhalte geplant, die später per Download angeboten werden sollen. Wer mit oder gegen andere Rock Revolutionäre antreten möchte, wird die Online-Koop- und Versus-Modi zu schätzen wissen. Auch das Aufzeichnen eigener Tracks soll möglich sein.

Konami selbst gilt als Pionier im Musik- und Rhythmusspielgenre, stammen doch Titel wie Guitar Freaks, Beatmania oder Karaoke Revolution vom japanischen Hersteller. Der hatte die Entstehung der Guitar Hero -Marke selbst begünstigt: RedOctane, seinerzeit ein reiner Hardwarehersteller, hatte eigene Controller für Guitar Freaks geplant. Als Konami sich mit dem US-Release von Guitar Freaks etwas zu viel Zeit ließ, tat sich die Firma mit Harmonix zusammen und beauftragte das Studio, ein Spiel zu entwickeln, mit dem man die eigenen Eingabegeräte ausreizen kann.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Hell69 schrieb am
Ist denn das GH:WT Drum Kit nicht kompatibel zu Tock Revo?
Aber mit dem Kit kann man wenigstens Rock Band und GH spielen oder sehe ich das falsch?
herrherrmann schrieb am
E-G hat geschrieben:seh ich das richtig das man dann theoretisch 3 schlagzeuge zu hause stehen hat? :roll:
Nein, eigentlich nicht.
Denn 1. wird sich niemand alle 3 Spiele kaufen und 2. kann man die Kits mit Sicherheit auch auseinander schrauben.
E-G schrieb am
seh ich das richtig das man dann theoretisch 3 schlagzeuge zu hause stehen hat? :roll:
insignific@nce schrieb am
tze seit pes2008 kauf ich eh nichts mehr von konami. dann haste das gerümpel daheim und online gehts trotzdem net.
Odins son Thor schrieb am
guitar hero is gekauft ...
den rest braucht man nicht
schrieb am

Facebook

Google+