Braid: PC-Version kommt wohl Ende März - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Jump&Run
Entwickler: Number None Inc.
Publisher: Number None Inc.
Release:
06.08.2008
10.04.2009
17.12.2009
Test: Braid
90
Test: Braid
90
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 92% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Braid PC: Kommt wohl Ende März

Die PC-Umsetzung des Indie-Darlings Braid werde im Februar oder März erscheinen, ließ Jonathan Blow vor nicht allzu langer Zeit verlauten. Wenn man dem Eintrag auf Stardocks Impulse glauben darf, wird die Knobelei, die verschiedene Zeitfluss-Paradigmen mit Plattform-Action verknüpft, am 31. März veröffentlicht und soll 20 Dollar kosten.

Damit ist die PC-Version etwas teurer als die XBLA-Fassung, welche mit 1200 Microsoft-Punkten - umgerechnet etwa 15 Dollar/Euro - zu Buche schlug. Wer Braid zu US-Konditionen ordern kann, profitiert natürlich vom derzeitigen Dollar-Kurs. Laut Angaben der Entwickler wird Braid auch auf anderen Download-Plattformen erhältlich sein.

Quelle: Shacknews

Kommentare

Der Berator schrieb am
Sorry, aber dass Ungewöhnliches nicht auf den PC passen soll, stimmt einfach nicht. Mir fallen jetzt ganz spontan Audiosurf, Darwinia, World of Goo und Alice ein. Von Multiplattformtiteln wie Portal oder Psychonauts ganz zu schweigen. Back to Topic: Ich hoffe auf eine gute Umsetzung mit 16:10-Support und vernünftiger Pad-Unterstützung (= nicht nur das X60-Pad soll unterstützt werden). Dann würde ich den Preis auch gerne zahlen.
inditronic schrieb am
nasagoal hat geschrieben:glaube nicht, dass sich das gut verkauft, sowas Ungewöhnliches passt irgendwie nicht auf den PC
?? wo steckt da den die logik ... grade der pc ist eine Plattform für ungewöhnliche und innovative ansätze. nur geld zu verdienen damit ist schwerer als auf der konsole.
slasher82 schrieb am
glaube nicht, dass sich das gut verkauft, sowas Ungewöhnliches passt irgendwie nicht auf den PC
schrieb am

Facebook

Google+