DC Universe Online: Sony über F2P-Umstellung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Publisher: Daybreak
Release:
14.01.2011
14.01.2011
29.10.2013
Q2 2016
Test: DC Universe Online
74

“Ambitionierte Online-Action ohne Gruppenzwang und mit guter Lizenz-Nutzung, deren Abo-Modell vom geringen Umfang ad absurdum geführt wird.”

Test: DC Universe Online
70

“Ambitionierte Online-Action ohne Gruppenzwang und mit guter Lizenz-Nutzung, deren Abo-Modell vom geringen Umfang ebenso sabotiert wird wie die PS3-Version von technischen Schwächen.”

Test: DC Universe Online
75

“Saubere Umsetzung des Helden-Rollenspiels mit ordentlichem Free-to-play-System und simpler Kampfmechanik. Visuell wird die PS4 nicht gefordert.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 71% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DC Universe Online: Sony über F2P-Umstellung

DC Universe Online (Rollenspiel) von Daybreak
DC Universe Online (Rollenspiel) von Daybreak - Bildquelle: Daybreak
Vor ein paar Tagen hatte Sony verkündet, dass das erst Anfang 2011 veröffentlichte DC Universe Online von einem abo- auf ein free-to-play-basiertes Modell umgestellt wird. Dabei wird es drei Zugangsstufen geben: Kostenlos, Premium (mehr als fünf Dollar im Shop ausgegeben) sowie Legendary. Letzteres entspricht im Wesentlichen einem Abo, werden hier doch 13 Euro pro Monat fällig.

Gegenüber Eurogamer.net lässt Lorin Jameson von Sony Online Entertainment verlauten, der Wechsel sei letztendlich eine Reaktion gewesen auf den Wunsch vieler Kunden - besonders auf der PS3 - hinsichtlich zusätzlicher Optionen, das MMOG zu spielen. Mit Free Realms und Star Wars: Clone Wars Adventures habe man außerdem schon Erfahrungen im F2P-Bereich sammeln können.

Pflichtgemäß sagt Jameson außerdem, die Umstellung sei nicht das Ergebnis niedriger Nutzerzahlen. DC Universe Online habe sich recht gut verkauft und auch viele Nutzer gehabt -jetzt wolle man den MMO-Titel für weitere Spieler öffnen. Die Veröffentlichung der ersten Mini-Erweiterung, Fight For the Light, habe sich auch positiv auf die Nutzerbasis ausgewirkt. Insgesamt sei das Jahr dank des PSN-Ausfalls natürlich nicht einfach gewesen, aber man habe sich "recht gut erholt".

Kommentare

johndoe1082890 schrieb am
SakuyaKira89 hat geschrieben:Das einzige was mich interessieren würde, wäre Star Wars TOR aber nur dann wenn es für die PS3 kommt
you made my day rofl
SakuyaKira89 schrieb am
Angeblich war die Spielerzahl aber ja nicht ausschlaggebend. Ich weiss nicht so recht. Ich habe noch nie ein MMO gespielt welches ein Abo benötigte und ich glaube auch nicht, dass ich das jemals tun werde. Das einzige was mich interessieren würde, wäre Star Wars TOR aber nur dann wenn es für die PS3 kommt und nur dann wenn es sich auch wirklich lohnt monatlich Geld dafür auszugeben. Ich hätte zB. wahnsinnig gerne mal Star Wars Galaxies gespielt, aber es war mir einfach zu teuer und anstatt es F2P zu machen wird es jetzt ganz abgestellt. Naja, ich habe eine Erfahrung verpasst, aber hunderte Euros gespart.
Mein Ideal wäre wirklich ein Star Wars MMO für Konsole ohne Abomodell. Aber darauf werde ich wohl ewig warten müssen. Ich werde TOR aber aufmerksam verfolgen und mal sehen, was dabei so rauskommt. Vllt nehm ich ja doch noch mal meinen PC wenn es wirklich gut ist, aber eigentlich widerstrebt mich das PC zocken.
$tranger schrieb am
Für mich war's jetzt nicht soooo überraschend. Ich weiß ja nicht, ob ich was falsch gemacht hab, aber als ich im Probemonat war, hab ich eine Woche lang gespielt, und in der ganzen Zeit 3 Spieler getroffen - und zwar sowohl in den Startgebieten als auch in der Schurken-"Hauptstadt". ><
Gamer433 schrieb am
WizKid77 hat geschrieben:
master-2006 hat geschrieben:
ruffygx hat geschrieben:Tja, ein Abo-Modell bei Rollenspielen scheint sich einfach nicht mehr zu lohnen. In letzter Zeit sind so viele Abo-MMORPGs (APB) offline oder F2P gegangen (HdRO, auch wenn das schon etwas her ist)...
Um ehrlich zu sein war mir das mit LotrO bis gerade eben garnicht bewusst und du hast mich erst darauf aufmerksam gemacht :lol:
Prinzipiell interessant (sowohl LotrO als auch DC) aber mein Problem mit solchen Spielen ist neben dem monatlichen Bezahlen (das ja jetzt wegfällt), auch der Zeitaufwand der vorausgesetzt wird wenn man sowas einigermaßen erfolgreich spielen will.
Bei meinen SP-RPGs/generell -Spielen kann ich einfach ausmachen und trotzdem genau da weiterspielen wo ich war ohne von Mitstreitern schief angeguckt zu werden :wink:
Genau das ist ua auch mein Problem. Sobald sich ein Spiel anfühlt wie arbeiten hab ich da kein Bock mehr drauf.
Spielt man in einer Gilde will man natürlich schon gemeinsam was machen, um das aber zu können, muß man enorm viel Zeit investieren, um die Raid/Gildenbedingungen erfüllen zu können.
/sign
Exedus schrieb am
Das Problem heute zu tage ist einfach das es Egal ist welches MMO man zockt da sich einfach alle nur noch ähnlich sind und keiner mehr was neues Ausprobiert.
dcc hat geschrieben:Das nächste lohnenswerte wird Titan sein. Der Rest bekommt es einfach nicht hin dieses Butterweiche gameplay hinzubekommen.
Von Klotzfiguren hat man schnell die Schnauze voll.
Und woher weist du das Titan das nächste Lohnenswerte MMO wird. Und was noch wichtiger ist, was für eine Art von Spiel wird Titan denn, will anscheinend hast du mehr Informationen als Blizzard selbst.
Und was bitte meinst du mit Klotzfiguren?
schrieb am

Facebook

Google+