Batman: Arkham Asylum: Exklusiver PS3-Joker - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Publisher: Eidos
Release:
28.08.2009
26.03.2010
15.08.2011
Test: Batman: Arkham Asylum
84
Test: Batman: Arkham Asylum
84
Test: Batman: Arkham Asylum
84

Leserwertung: 89% [66]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Batman: Arkham Asylum
Ab 10.00€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Batman Arkham Asylum: Exklusiver PS3-Joker

In Batman: Arkham Asylum darf der Dunkle Ritter einmal mehr gegen seinen Erzfeind, den Joker, antreten. Wer eine PS3 sein Eigen nennt, wird aber auch mal in die Rolle des Schurken schlüpfen können: Pünktlich zum Release des Spiels soll der Joker (kostenlos) im PlayStation Store verfügbar sein, wie Eidos jetzt verlauten lässt. Der durchgedrehte Fiesling darf zwar nicht in der Kampagne an den Start, müsste er dort doch gegen sich selbst antreten, wohl aber in den Challenge Maps, die mit bestimmten Herausforderungen aufwarten.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Rorschach90 schrieb am
verdammt hoffentlich kriegt die 360 auch nen bonus charakter(hoffentlich net robin) finde solche gratisboni immer nett immer noch besser als für ein paar köstüme viel geld zu verlangen
Sir Richfield schrieb am
Deswegen sagte er ja auch, WENN die drei EINE Konsole herstellen und sich damit ein Monopol schaffen, DANN müßte das Kartellamt kommen.
Und bei Gas und Öl ist es gerade dabei aufzustehen, btw.
(Nein, es wird nicht die Preise diktieren, aber das Monopol auseinander reißen)
Allerdings - wenn man sieht, was MS von solchen Dingen hält und eine EU Auflage nach der anderen aussitzt oder aus der Portokasse bezahlt...
papperlapapp schrieb am
der preis wird nicht vom kartellamt geregelt (siehe gas und ölpreise), sondern vom markt und ohne konkurrenz gibt es null motivation in technik und niedrigpreisentwicklung zu investieren.
zum glück leben wir nicht in dieser kommunistischen kolchosen planwirtschaft.
hier belebt die konkurrenz und der geiz das geschäft
VantiS schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Und die Spiele würden 150,-? kosten
das glaube ich gar nicht mal. erstens weil bei gelichbleibenden preis würde ja mehr gewinn eingefahren werden.
außerdem regelt ja bekanntlich die nachfrage den preis!
und beim zusammenschluss solcher großen firmenteile würde das kartellamt bestimmt einen blick auf die preisstruktur werfen! immerhin gibt es ja schon einen preismarkt für videospiele und den können die ja nicht ohne weiteres verlassen (jede klage von publishern über lizensgebühren würde wahrscheinlich durchkommen).
Sir Richfield schrieb am
Und die Spiele würden 150,-? kosten, weil jeder Hersteller eigene Lizenzkosten haben will. Nee, so klappt das auch nicht.
Es ist ja nicht schlecht, dass es verschiedene Angebote gibt. Nur der Wettbewerb wird durch solche "Exklusiv"deals verzerrt, darin sehe ich das "Problem". Persönlich ist mir das LaTex - Ich habe eine Wii und einen PC, bei beiden weiß ich wofür.
Klar vermisse ich einige Genres, aber man muss halt abwägen.
(Wobei ich so Fanboi bin, dass ich mir *fast* eine 360 mit Soul Calibur IV gekauft hätte - jetzt wo das Paket 360+SC+1 Controller nur geringfügig teuer ist als eine Wii ohne alles... Aber mein Geiz war stärker als das namengebende Schwert ;) )
schrieb am

Facebook

Google+