Castlevania: Lords of Shadow: Angriff auf Kratos und Dante - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Konami
Release:
28.10.2010
29.08.2013
28.10.2010
Test: Castlevania: Lords of Shadow
88

“Es gibt keine Plattformunterschiede: Auch auf 360 sorgt Gabriel für brillante Unterhaltung!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Castlevania: Lords of Shadow
88

“Episch, anspruchsvoll und wunderschön: Castlevania ist eines der besten Action-Adventures des Jahres!”

Leserwertung: 84% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Castlevania - L.o.S.: neue Eindrücke

Castlevania: Lords of Shadow (Action) von Konami
Castlevania: Lords of Shadow (Action) von Konami - Bildquelle: Konami

Die Peitsche ist zurück: In Castlevania: Lords of Shadow wagt Konami mit seiner Traditionsserie nach langer Zeit wieder einen Abstecher in die Welt der dreidimensionalen Action-Adventures. Auf Konamis Präsentation des Jahres-Lineups in Frankfurt gab es gestern ein paar neue Infos und frisches Videomaterial aus dem Spiel zu sehen, das noch in diesem Jahr für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen soll.




Die zweidimensionalen Abenteuer auf dem DS besitzen dank fordernder Kämpfe bereits Kultstatus, doch diesmal soll ein neuer Weg eingeschlagen werden: Massengemetzel, Rundumschläge und mächtige Boss-Kolosse. Der Ableger für PS3 und Xbox 360 erinnert auf Anhieb an God of War III , Dante's Inferno  und andere Schnetzler, wie wir schon in unserem GC-Eindruck bestätigten. Ursprünglich sollte das Projekt noch "Lords of Shadow" heißen - erst nachträglich wurde aus ihm ein Teil der Castlevania-Serie. Überwacht wird die Entwicklung von Hideo Kojima. Der Schleichmeister aus Japan ist allerdings nur damit beauftragt, das spanische Team Mercury Steam zu beraten - und für alberne Slapstick-Gags ans Ende der Trailer zu sorgen. Entwickelt wird das bisher größte europäische Konami-Projekt komplett in Spanien.

Damit das Spiel der Konkurrenz nicht all zu stark ähnelt, setzt es seinen Schwerpunkt nicht ganz so stark auf die Action: Mit Hilfe des ausfahr- und schleuderbaren »Combat-Cross« an der Kette kann Protagonist Gabriel Belmont nicht nur blocken und Werwölfe zerteilen. Sie dient außerdem als Kletterinstrument: Schmeißt man sie in Richtung einer Kanzel in einem der prächtig verzierten Schlösser, verankert sich das Multifunktionswerkzeug dort und schon kann man sich nach Belieben hinaufziehen oder abseilen. Auch Schwungpassagen gilt es zu meistern. Eine Reihe von Spiegeln lässt sich damit ebenfalls manipulieren, bis das Licht wie in Uncharted 2 einen Schaltermechanismus auslöst. Die Rätsel sind das dritte Element im Spiel; ihnen soll genau so viel Platz eingeräumt werden wie den Sprungpassagen.



Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die Widersacher: Die gigantischen Kolosse erinnern natürlich sofort an Shadow of the Colossus , doch es gibt einen Unterschied im Design. Die Monster besitzen nicht den splatter-typischen »Zwiebelmett-Look« wie bei Kratos oder Dante, sondern wirken weniger entstellt und etwas mystischer, so dass sie wirklich gut zum klassischen Vampirthema von Castlevania sowie all den verschnörkelt-verdörrten Bäumen, Ornamenten, und Teufelsskulpturen passt. Auch technisch machen die detailreich gestalteten Monster und Kulissen bereits einen ansehnlichen Eindruck. Einen kleinen Einblick bietet unsere Galerie mit aktuellen Screens. Die Story besitzt übrigens keine Verbindung zu den Vorgängern: Gabriel Belmont kämpft sich durch eine Armee von Dämonen, um seine verstorbene Geliebte ins Leben zurückzurufen.

Für Abwechslungsreichtum ist offenbar gesorgt: Mal muss ein großer Werwolf oder ein Skelettreiter mit loderndem Flammenschädel besiegt werden, ein anderes mal klettert man an einem gigantischen Steinmonster empor, um seinen Kopf oder eine andere Schwachstelle zu ärgern. Neben Komboketten und diverser Spezialattacken gibt es 40 aufrüstbare Waffenextras wie ein Wurfmesser.


Quelle: Konami

Kommentare

dkwcman schrieb am
Anfangs war ich dem Spiel gegenüber skeptisch eingestellt, aber inzwischen bin ich echt gespannt darauf. Klingt doch alles sehr nett.
Das einzige, womit ich mich überhaupt nicht anfreunden kann, ist der Protagonist. Oder vielmehr: sein Kopf. Ich mein, warum ist der denn so wahnsinnig hässlich? xD
Die ganze Ausrüstung ist cool, aber der Kopf....
Naja, ich freu mich trotzdem drauf, werde mich aber hüten, es mit God of War zu vergleichen (wie schon bei Darksiders, mit dem ich großen Spaß hatte).
EDIT:
Ahja, ein 2,5D-Castlevania würde ich auch mal sehr schön finden. Ich frage mich, warum das noch nie gemacht wurde, schließlich bietet es sich doch durchaus an, bewährte Spielmechaniken in ein neues Gewand zu stecken und auf den "großen" Konsolen rauszubringen.
Shuck_the_Fut_up schrieb am
Tatsächlich würde ich statt eines Castlevania in 3D mit freischwenkbarer Kamera vielleicht mal n Castlevania in "2,5" D sehen wollen.
Sprich Cel Shadeoptik von der Seite. Ich finde reines 2D auf HD Niveau unnötig, es sieht irgendwie so.... steril aus.
Hab ich schon bei der Neuaflage von Monkey Island gemerkt.
Naja jedem das seine. Ich werds testen, sobald es draussen ist.
Moek schrieb am
Die sollen endlich mal ein 2D Castlevania für die aktuellen Konsolen machen.
Die 2D Spiele sind schon seit Jahren besser als alle 3D Castlevanias die je erschienen sind. Versteh nicht warum die bei den Konsolen jedesmal doch wieder ein 3D Teil entwicklen. xD
Symphony of the Night > N64 Ableger
Gameboy/NDS Teile > Ps2 3D Ableger
LoS sieht schon sehr gut aus, hat aber so wie es aussieht nicht wirklich viel mit den älteren Teilen zu tun was ich ziemlich schade finde. Ein 2D Castlevania in 1080p wäre ja wohl der hammer. *träum*
polteran schrieb am
Den Titel sollte sich jeder merken. Ich habe es im Urin das es ein Kracher wird. Ich hoffe nur, dass nicht wieder das Rumgejammer losgeht "alles nur von God of War geklaut *heul*".
schrieb am

Facebook

Google+