DJ Hero: DJ-Streit Part Deux - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Freestyle Games
Publisher: Activision
Release:
13.11.2009
06.11.2009
30.10.2009
30.10.2009
Test: DJ Hero
83
 
Keine Wertung vorhanden
Test: DJ Hero
83
Test: DJ Hero
83

Leserwertung: 88% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

DJ-Streit: Teilerfolge für beide Parteien

In der vergangenen Woche hatten Genius und Numark Activision sowie 7 Studios verklagt und den beiden Firmen vorgeworfen, die Produktion von Scratch: The Ultimate DJ sabotiert zu haben, um sich so einen Vorteil zu verschaffen - immerhin hat Activision mit DJ Hero ein Konkurrenzprodukt in der Mache. Der Publisher hatte ursprünglich Interesse an Scratch bekundet, dann jedoch deutlich weniger Geld geboten, als man erfuhr, dass es Verzögerungen gegeben hatte. Allerdings zückte man später dennoch den Geldbeutel und kaufte das für das Spiel zuständige Team 7 Studios.

Einen Tag später ließ Activision per Pressmitteilung von sich hören und teilte mit, dass das Gericht die Anschuldigungen gegen das Unternehmen abgewiesen hatte. Man habe sich keinesfalls falsch verhalten, auch habe Genius selbst zugegeben, dass das Projekt schon die ursprüngliche Zeitplanung überschritten hatte, als Activision sich noch gar nicht um Scratch bemüht hatte.

Allerdings konnten die beiden Kläger einen Teilerfolg erzielen: Das zuständige Gericht verdonnerte 7 Studios dazu, unverzüglich den Quellcode des Spiels zu übergeben. Das Team hatte sich bis dato quergestellt und sogar den Wachschutz angewiesen, gewissen Genius-Mitarbeiten den Zutritt zu verwehren.

Genius hatte den Vertrag mit 7 Studios gekündigt und den Code sowie Hardware zurückgefordert, nachdem die Entwickler neue Forderungen gestellt hatten. Bis dato hatte man insgesamt sechs Mio. Dollar investiert. Jene Zahlungen und der Vertrag seien eindeutig, so der Richter: Der Quellcode gehöre Genius.

Activision und dem Team wurden zudem untersagt, den Code und andere vertrauliche Informationen über das Projekt untereinander auszutauschen.

Kommentare

Hunk schrieb am
Der zuständige Richter war aber hart drauf. :mrgreen:
Hat aber dennoch richtig entschieden denke ich.
Auch wenn dieser Punkt mich ein wenig an der fachlichen Kompetenz zweifeln lässt.
Notably at this point, Judge Chalfant interjected: "I didn't know video games could be patented" -- but they certainly can be.
:waah:
Trivium3k schrieb am
Odins son Thor hat geschrieben:all das, wegen einem spiel , das fast niemanden interessiert :roll:
word
Panama Jack schrieb am
Odins son Thor hat geschrieben:all das, wegen einem spiel , das fast niemanden interessiert :roll:
ich glaub, das hast du recht...aber man weiß ja nie ^^ vllt wird ja doch n erfolg und es gibt demnächst noch mehr hobby-djs, wie die ganzen b-promis...hmm, ich hoffe nicht 8O
Shenhulibu schrieb am
Naja aber so wird wenigstens kostenlos die Werbetrommel gerührt. Bis zu diesen beiden News wegen der Klage hat wahrscheinlich noch niemand von den Spielen gehört der nicht eh alles verfolgt was in diesem Genre produziert wird.
Das Spielprinzip stell ich mir durchaus unterhaltsam vor aber ich als Hard Rock/Metal fan bin der "Musik" eher abgeneigt ;)
Odins son Thor schrieb am
all das, wegen einem spiel , das fast niemanden interessiert :roll:
schrieb am

Facebook

Google+