Eat Lead: The Return of Matt Hazard: Friss Blei! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Shooter
Entwickler: Vicious Cycle
Publisher: Koch Media
Release:
20.03.2009
20.03.2009
Test: Eat Lead: The Return of Matt Hazard
64

“Als Parodie auf Videogames funktioniert Eat Lead wunderbar - als Spiel lässt es viele Wünsche offen.”

Test: Eat Lead: The Return of Matt Hazard
64

“Als Parodie auf Videogames funktioniert Eat Lead wunderbar - als Spiel lässt es viele Wünsche offen.”

Leserwertung: 71% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Eat Lead: Bleihaltige Veralberung

Vielleicht verdanken sie es dem Erfolg von Puzzle Quest , dass die Entwickler bei Vicious Cycle jetzt auch aufwändigere Projekte stemmen können. Eat Lead klingt jedenfalls nach Action im großen Stil, einschließlich der Wiedergeburt eines Videospielhelden - der in Wirklichkeit nie existiert hat. Tatsächlich ist Matt Hazard nicht die Verkörperung des Retro-Pixel-Macho-Mans als die er vermarktet wird, sondern entsprang erst dieser Tage dem Kopf von Autor Dave Ellis. Und der ist immerhin der erste Gewinner des Videogame Writing Award. Die Auszeichnung der Writers Guild wurde ihm für den skurrilen Zombie-Trip Dead Head Fred  verliehen.

Gute Aussichten also, dass Eat Lead (zu Deutsch: Friss Blei) ähnlich abgedreht wird wie der preisgekrönte PSP-Titel: immerhin soll er zahlreiche Videospiel- und kulturelle Klischees auf die Schippe nehmen. Hier der Versuch eines Story-Überblicks: Der Publisher Marathon Megasoft bietet dem digitalen Veteranen Matt Hazard sein Comeback in einem Titel für Next-Gen-Konsolen an. In diesem soll er noch einmal gegen alle Videospiel-Feinde seiner Vergangenheit antreten. Bald stellt sich jedoch heraus, dass ein mysteriöser Miesepeter das Spiel dazu nutzt, um Matt ein für allemal das Licht auszuknipsen. Jetzt kann Matt nur noch die "mysteriöse QA" dabei helfen, gegen die fiesen Horden sämtlicher Marathon Megasoft-Spiele zu bestehen...

...

"Zombies, Space Marines, Cowboys, genetisch mutierte Super-Scharfschützen" sowie etliche weitere Widersacher verspricht die Pressemitteilung des Publishers. Ein Deckungssystem namens "Click and Cover" soll es ebenfalls geben und offenbar kann sich die Umgebung dank so genannter "Hack Effects" mitten im Spiel ändern. Erscheinen soll Eat Lead: The Return of Matt Hazard nach derzeitigem Stand am 30. März 2009.

Video: Verrücktes Helden-Portrait


Quelle: Pressemitteilung D3 Publisher

Kommentare

Genkis schrieb am
:lol:
cool. hoffentlich wirds kein Reinfall.
TaLLa schrieb am
Jup ein Duke mir Releasedatum. Das Video verspricht auf jedenfall knallharte Aktion wie wir sie uns vom Duke gewünscht hätten. Wenn das Spiel genial wird, wen interessiert dann noch DNF.
Slamraptor schrieb am
Der Vergleich zum Duke ist wohl unverkennbar. Die Idee ist genial hoffentlich wird es die Umsetzung auch.
schrieb am

Facebook

Google+