Square Enix: Ein Hinweis auf Raziels Rückkehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Square Enix

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Square Enix: Ein Hinweis auf Raziels Rückkehr

Square Enix (Unternehmen) von Square Enix
Square Enix (Unternehmen) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Vor einem Jahr hatte es Gerüchte gegeben, dass Crystal Dynamics angeblich auch an einem Reboot von Legacy of Kain: Soul Reaver mit frischer Art-Direction werkelt.  Eine Ankündigung durch Square Enix - dank der Übernahme von Eidos Neueigentümer der Marke - fand jedoch bisher nicht statt.

Das könnte sich aber möglicherweise in nicht allzu ferner Zukunft ändern: Den aufmerksamen Augen der Netzspürnase superannuation ist nicht entgangen, dass der Publisher vorgestern wohl die Webdomain warfornosgoth.com registrieren ließ. Nosgoth ist bekanntermaßen das Setting der Legacy of Kain-Reihe. Es wäre eine Rückkehr nach einem Jahrzehnt: Raziels letzter Auftritt war das (in Nordamerika) 2003 veröffentlichte Legacy of Kain: Defiance.

Kommentare

Triebi schrieb am
Deuterium hat geschrieben:Ich bezweifle auch, dass man so rätsellastige Dungeons wie in Soul Reaver 2 einbaut. Da musste man sogar manchmal nachdenken, plus Dimensionswechsel und pipapo. Das geht heute ja gar nicht mehr. Das hat man ja schon in Defiance massiv zurückgeschraubt. Da hat mir das Reaverschmieden im Vergleich nicht mehr so viel Spaß gemacht, weil es immer das Gleiche war.

Da muss ich dir leider recht geben.
Gerade die Rätsel waren es die mir so gut an Soul Reaver 1 und 2 gefallen. Da musste man noch sein Köpfchen anstrengen um weiter zu kommen nicht nur sinnlos drauf eindreschen sowas kenn ich bei den heutigen spielen gar nicht mehr in so einer Art und Form.
Deuterium schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:Wollen wir wetten, dass sie bei einem Soul Reaver Remake die Shift-Mechanik weglassen, weil das für das aktuelle Mainstream Publikum zu verwirrend ist?

Das wäre echt grandios! Wir machen einen Reboot von Soul Reaver und nehmen das raus, was das Spiel unter anderem so einzigartig gemacht hat. Das ginge mal gar nicht. Das war doch immer geil. Ich komme in der matriellen Welt nicht weiter. Mal sehen, vielleicht ändert sich ja in der Spektralwelt was, das mir weiterhilft.
Ich bezweifle auch, dass man so rätsellastige Dungeons wie in Soul Reaver 2 einbaut. Da musste man sogar manchmal nachdenken, plus Dimensionswechsel und pipapo. Das geht heute ja gar nicht mehr. Das hat man ja schon in Defiance massiv zurückgeschraubt. Da hat mir das Reaverschmieden im Vergleich nicht mehr so viel Spaß gemacht, weil es immer das Gleiche war.
Aber ich bin zu jung, um Pessimist zu sein.
Deinen Triologievorschlag finde ich aber sehr gut. So könnte ich mir das auch vorstellen. An der Geschichte muss ja dann zwangsläufig operiert werden. Aber solange ein paar Falten rausgebügelt werden und das Ganze etwas mehr Substanz bekommt, warum nicht? Etwas mehr spielerischer Anspruch käme mir auch ganz gelegen.
Sir Richfield schrieb am
Wollen wir wetten, dass sie bei einem Soul Reaver Remake die Shift-Mechanik weglassen, weil das für das aktuelle Mainstream Publikum zu verwirrend ist?
Naja, falls ich etwas zu sagen hätte, hätte ich folgendes in Auftrag gegeben:
Eine Trilogie!
1. Teil: Kain und seine Vorgeschichte. After Credit Bonus: Kain wirft Raziel in den Strudel.
2. Teil: Raziels Geschichte.
3. Teil: Auflösung des Plots, beide Charaktere spielbar.
Natürlich muss man dafür viel an der Story kürzen und neu schreiben, aber... wäre das so schlecht?
Wie bereits erwähnt ist die eh von Spiel zu Spiel irgendwie mitgeschliffen worden.
Irgendetwas, was man sich VORHER ausgedacht hat, mit Hand, Fuß und sinnvollem Ende, das wäre mal toll.
Deuterium schrieb am
Kann man die restliche Serie ohne Blood Omen verstehen? Ja. Ich hab den Teil auch nachgeholt, nachdem ich die anderen schon gespielt hatte. Ereignisse aus Blood Omen werden allerdings später immer wieder aufgegriffen. Es hängt halt doch alles zusammen. Ich kann es empfehlen aber man steht auch nicht wie der Ochs vorm Berg, wenn man es nicht gespielt hat. Eine kurze Zusammenfassung sollte man trotzdem mal durchgelesen haben, dann sind die späteren Anspielungen nicht alle so kryptisch.
@ Wulgaru
Blood Omen wurde als einziger Teil von SK gecoded. Allerdings hatte selbst hier Crystal Dynamics schon die Finger im Spiel. Die haben für Blood Omen nämlich als Publisher fungiert. Zumindest in einem bestimmten Teil der Welt. Die Aufgabe des Publishers haben sich damals einige Unternehmen geteilt (ich glaube Activision zb war für Nord Amerika zuständig), was heute wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass Blood Omen als einziges Spiel der Serie noch nicht auf GOG.com erschienen ist. Zerhackte und verteilte Rechte.
Wulgaru schrieb am
Also der coole mit Raziel nicht mehr...ah Crystal Dynamics....ja warum denn nicht?
schrieb am

Facebook

Google+