Square Enix: Nach drei Jahren in Entwicklung eingestellt: Legacy of Kain: Dead Sun für PS3 und Xbox 360 + ausführliches Videomaterial - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Square Enix

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Square Enix - Nach drei Jahren in Entwicklung eingestellt: Legacy of Kain: Dead Sun für PS3 und Xbox 360 + ausführliches Videomaterial

Square Enix (Unternehmen) von Square Enix
Square Enix (Unternehmen) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Bei den Climax Studios befand sich drei Jahre lang "Legacy of Kain: Dead Sun" in Entwicklung, bevor Square Enix die Produktion im Jahr 2012 einstellte. Der Publisher hielt es für unwahrscheinlich, dass das Spiel die Verkaufserwartungen erfüllen würde und deshalb wurde wohl der Stecker gezogen. Gerade die Mitarbeiter waren enorm enttäuscht von dieser Entscheidung, heißt es im NeoGAF-Forum, aber zumindest ein Teammitglied zeigte sich erfreut darüber, dass das Spiel nun zumindest ein bisschen Aufmerksamkeit bekommt.

In dem Zusammenhang ist ausführliches Videomaterial (von der Xbox 360) aus dem Titel, der als Soul-Reaver-Nachfolger vorgesehen war, aufgetaucht. Zu sehen sind Eröffnungssequenz, Kampf, Erforschung und einige andere zentrale Spielelemente. Neben der Einzelspieler-Kampagne umfasste "Legacy of Kain: Dead Sun" ebenfalls einen asymmetrischen Mehrspieler-Modus. Lediglich einige Teile daraus haben "überlebt" und wurden in Nosgoth verwendet.


Quelle: NeoGAF

Kommentare

Varothen schrieb am
Ich find das Videomaterial sehr geil! Kann die Kommentare hier nicht verstehen die das Spiel nicht gut finden. Es ist für mich sogar eine neue IP, wenn auch mit einem bekannten Namen. Die 2 Helden kennt man bisher gar nicht. Finde die Spielmechanik sieht auch sehr gut aus, vor allem das switchen zwischen früher und heute finde ich einfach genial! Schade das man das Spiel eingestellt hat. Würde gerne wieder in der Welt von Nosgoth im Rahmen eines Singelplayer Spiels einsteigen, die ganze Story die erschaffen wurde ist zu Schade um sie verkümmern zu lassen!
Pioneer82 schrieb am
Melcor hat geschrieben:Sieht ziemlich bescheiden aus und schließt auch nicht an die Story an. Hat die Welt nicht gebraucht, dem Ding trauer ich keine Träne nach.
Hätte als komplett neue IP besser funktioniert.

Dasselbe hab ich mir auch gedacht.
crewmate schrieb am
BigEl_nobody hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:Der letzte Teil hat doch quasie die Geschichte beendet. Ich kann mir iwie nicht vorstellen das ein weiterer Teil der Serie gut tun würde. Könnte mir maximal ein weiteres Blood Omen das aber erneut von Kains Vergangenheit erzählt, vorstellen.
Nicht wirklich oder?
SpoilerShow
Raziel wird Teil des Soul Reavers. Kain vernichtet eine Manifestation des Ältesten. Aber der ist ja nicht in dem Sinne vernichtet und kann es ja auch eigentlich gar nicht weil er quasi Gott is?! Und da Raziel in der Vergangenheit verschwindet, was hat das für Auswirkungen auf die Zukunft, Stichwort Janos und die Hylden?? Verdammte Story ist zu komplex :mrgreen:
@Astorek86
Bei Defiance und Soul Reaver 1 würde ich dir absolut zustimmen. Aber ich sehe die langen Dungeons in Soul Reaver 2 nicht als derart negativ, außerdem wird der Titel wie Blood Omen 2 ja exremst durch seine Atmosphäre getragen (wie es wohl kaum andere Spiele schaffen).
Blood Omen 2 ist für mich aber gerade der beste Teil weil er für mich keine offensichtlichen Schwächen hat wie im Pacing, klar seine Story ist die wohl geradlinigste, aber das macht sie ja nicht gleich schlecht.
Nach all der Zeit ist ein Reboot noch am Wahrscheinlichsten. In den Chef Etagen glaubt doch keiner Mehr an Nachfolger für so alte Spiele. Bei Nosgoth sparen die doch deswegen mit Anspielungen etc. Die haben da Spiel Nosgoth wegen Lizenz Rechten genannt. So ein Marken Schutz geht richtig ins Geld. Und nicht mal etwas unantastbares wie Blizzard sind davon befreit, wie jetzt bei Overwatch.
Die...
Obscura_Nox schrieb am
Die LoK Reihe ist meine absolute Lieblings-Reihe von Videospielen. Darksiders wird immer gerne in einem Atemzug mit "Zelda für Erwachsene" genannt, dabei finde ich dass die Lok Spiele (Gerade Defiance) eindeutig Vorbilder für Darksiders waren. Ich trauere diesem Spiel jedoch auch keine Träne hinterher, ist besser so. Die Story hat für den free2play Ableger schon genug gelitten, da braucht man nicht noch ein Cash-In Sequel um die Franchise entgültig madig zu machen.
BigEl_nobody schrieb am
Xris hat geschrieben:Der letzte Teil hat doch quasie die Geschichte beendet. Ich kann mir iwie nicht vorstellen das ein weiterer Teil der Serie gut tun würde. Könnte mir maximal ein weiteres Blood Omen das aber erneut von Kains Vergangenheit erzählt, vorstellen.
Nicht wirklich oder?
SpoilerShow
Raziel wird Teil des Soul Reavers. Kain vernichtet eine Manifestation des Ältesten. Aber der ist ja nicht in dem Sinne vernichtet und kann es ja auch eigentlich gar nicht weil er quasi Gott is?! Und da Raziel in der Vergangenheit verschwindet, was hat das für Auswirkungen auf die Zukunft, Stichwort Janos und die Hylden?? Verdammte Story ist zu komplex :mrgreen:
@Astorek86
Bei Defiance und Soul Reaver 1 würde ich dir absolut zustimmen. Aber ich sehe die langen Dungeons in Soul Reaver 2 nicht als derart negativ, außerdem wird der Titel wie Blood Omen 2 ja exremst durch seine Atmosphäre getragen (wie es wohl kaum andere Spiele schaffen).
Blood Omen 2 ist für mich aber gerade der beste Teil weil er für mich keine offensichtlichen Schwächen hat wie im Pacing, klar seine Story ist die wohl geradlinigste, aber das macht sie ja nicht gleich schlecht.
schrieb am

Facebook

Google+