Square Enix: Will sich verstärkt auf Multi-Plattform-Entwicklungen konzentrieren - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Square Enix

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Square Enix: Will sich verstärkt auf Multi-Plattform-Entwicklungen konzentrieren

Square Enix (Unternehmen) von Square Enix
Square Enix (Unternehmen) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Beim japanischen Publisher und Entwickler Square Enix will man sich in Zukunft verstärkt darum bemühen, die eigenen Spiele auf möglichst vielen Plattformen zu veröffentlichen. Das hat CEO Yosuke Matsuda laut DualShockers im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Investoren auf Nachfrage verkündet. Man erkenne das Wachstum des Markts für Heimkonsolen und wolle entsprechend partizipieren.

Allerdings nimmt nach Angaben von Matsuda die Anzahl an Studios in Japan ab, die in der Lage sind, Software für diese Plattformen zu entwickeln. Auch entsprechendes Personal im Land der aufgehenden Sonne zu rekrutieren, gestalte sich zunehmend schwierig. Daher liege der Schlüssel von Square Enix in Zukunft darin, mit anderen Firmen außerhalb von Japan zu kooperieren und auch Entwickler aus dem Ausland direkt anzuwerben. Bereits in der Vergangenheit hat man bei großen Produktionen wie Final Fantasy XV verstärkt auf Outsourcing zurückgegriffen.

Matsuda-san geht außerdem davon aus, dass die Verkaufszahlen von Videospielen aufgrund der Veröffentlichung diverser großer Titel weiter steigen werden. Mittelfristig will man digitale Verkäufe steigern, mehrere Plattformen bedienen, weltweit expandieren und sowohl Games as a Service und Games as Media als Teil der Strategie aufnehmen.



Quelle: DualShockers

Kommentare

Leon-x schrieb am
Sie ist halt für Studierende zugänglich. So mein letzter Stand dass man da Nachwuchs fördern möchte.
Die Engine wurde eigentlich mit der Agnis Philisophy Demo am PC vorgestellt. Bevor FF Versus XIII zu FF XV wurde.
Ich gehe eher davon aus dass SE gebau wie Ubisoft bei Watch Dogs eher zu sehr auf das Trommeln von Sony und MS reingefallen sind. Da wurde Vorab mit High End PC Leistung geworben. Wie man ja weiß kann man dann nicht mal mehr eine GTX 970 halten.
Da waren im Nachhinein einige Downgrades dann die Ursache. SE hat sich halt da auch in dem Möglichkeiten von PS4 und One überschätzt. Denn die Lichtberechnung samt Partikel scheint schon recht aufwendig.
Da bekommt man halt schnell Probleme.
Andererseits hat sich Square schon mit der White Crystal Engine für FF XIII übernommen. Mussten Großteil vom KH Zeam abziehen um dann ein recht lineares Game noch hinzubiegen.
Der PC dürfte mit der Luminous Engine keine großen Probleme haben. Leistung ziehen hauptsächlich die Nvidia Zusatzeffekte.
yopparai schrieb am
Freie Software? Gerade mal gegooglet, Wikipedia sagt proprietär. Und scheint auch während FFXV entwickelt worden zu sein. Auch egal, jedenfalls kommt die von Squex selbst und sie müssen jeden Port selbst handhaben. Und davon wollen sie jetzt wahrscheinlich weg.
Leon-x schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
07.06.2018 13:24
Ich weiß nicht, wie sie da sonst gearbeitet haben, aber ne eigene Engine für FFXV musst du halt erstmal auf den PC bringen. UE4 ist schon da.
Nicht wirklich. Die Luminous Engine ist eine frei Software für den PC wo sich Hobbyentwickler austoben können. Sämtliches FF XV Material wurde erst am PC fertig gestellt. Man musste sogar bei den YT Reporten immer wieder Material vom PC zeigen weil man mit der PS4 Dev Kit Anpassung nicht fertig war. Wurde auch gesagt und hat man am 60fps Videomaterial gesehen lange bevor die PC Fassung angekündigt war. Zumal man laut Tabata auch eine PC Beta Version hatte die man komplett durchspielen konnte. Natürlich braucht sowas dann für verschiedene Hardware noch Feinschliff. Plus die Nvidia-Effekte die man nachgereicht hat.
Gerade die Engine wurde mit DX12 Demos häufig mit Nvidia gezeigt. Die läuft auch insgesamt am Rechner besser als bei den Konsolen wo man auf Probleme stößt. Deswegen wohl auch der Wechsel bei KH III.
casanoffi schrieb am
Gut möglich.
Man darf gespannt sein.
Für mich als Handheld-Fan kann es im Prinzip egal sein, mir geht der Stoff bestimmt nicht aus ^^
yopparai schrieb am
Ja, find ich auch n bissl seltsam. Vielleicht soll das nur heißen, dass die Portierbarkeit verstärkt schon zu Beginn der Entwicklungen im Vordergrund stehen soll, aka ?wir haben jetzt ne Lizenz für UE4 und wir werden sie einsetzen?. KHIII, DQXI, Octopath, FF7R sind alle UE4. Wer weiß, was sie mit FFXVI machen. Ich weiß nicht, wie sie da sonst gearbeitet haben, aber ne eigene Engine für FFXV musst du halt erstmal auf den PC bringen. UE4 ist schon da.
schrieb am