The Witcher: Rise of the White Wolf: Liegt auf Eis - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt
Publisher: Atari
Release:
Q3 2009
Q3 2009

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Witcher: Konsolenversion liegt auf Eis

Die Gerüchteküche hatte es bereits vorweggenommen, jetzt meldete sich Widescreen Games und bestätigte per Pressemitteilung, dass die Arbeiten an The Witcher: Rise of the White Wolf ruhen. Die Konsolenumsetzung des Rollenspiels, die man in Zusammenarbeit mit CD Projekt und Atari produzierte, sei auf Eis gelegt, "bis die finanziellen Probleme zwischen den verschiedenen Partnern geklärt" sind, so das französische Studio.

Man bedauere diesen Schritt und hoffe darauf, eine Lösung zu finden, um das Projekt doch noch fortsetzen zu können. Derzeit konzentriere man sich aber auf andere Spiele.

In der Kommentarsektion von VG247 meldete sich daraufhin allerdings CDP-Chef Michal Kicinski zu Wort, um jene Mitteilung zu kommentieren. Es sei sehr schade, dass man sich anscheinend mit Widescreen Games nicht auf dem üblichen Geschäftsweg, sondern nur über die Medien unterhalten kann.

CD Projekt habe sich an den Vertrag gehalten und gemäß dem vereinbarten Meilenstein-Plan bezahlt. Einige Zahlungen hätten sich verspätet, was aber an Verzögerungen in der Produktion gelegen habe. Die Abstände seien immer größer geworden, da das Studio immer wieder Deadlines verpasste. Diese Verzögerungen und die dadurch bedingten Risiken seien irgendwann inakzeptabel geworden. Auch habe die Gefahr bestanden, aufgrund "technischer Unfähigkeit" die anvisierte Qualität nicht erreichen zu können. Dies habe letztendlich zur Beendigung der Zusammenarbeit mit den Franzosen geführt.

Das sei eine sehr schwere Entscheidung gewesen, letztendlich müsse aber sichergestellt sein, dass man eine hohe Qualität erreichen kann. Die Arbeiten seien vorerst eingestellt, man evaluiere derzeit alle Optionen, die das Fortsetzen der Produktion ermöglichen - eine finale Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

cerberµs schrieb am
Da hat gamestop gepennt würd ich mal sagen :wink:
ImperiuDamnatu schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
ImperiuDamnatu hat geschrieben:
Spunior hat geschrieben:Das PC-Original wurde hingegen wurde von CD Projekt RED produziert, einer Sparte von CD Projekt (Polen), welchen auch die Rechte gehören.
Wäre es nicht einfach möglich einen anderen Entwickler mit der Fertigstellung der Konsolenumsetzung zu beauftragen, wenn die Rechte doch bei CD Projekt liegen?
Das kostet auch Geld.
Dass das Ganze Geld kosten würde, ist mir auch klar. Mich hat nur interessiert, ob's - ausgehend von der Rechtslage - prinzipiell überhaupt ohne Weiteres möglich wäre, einen anderen Entwickler mit der Fertigstellung der Konsolenumsetzung zu beauftragen.
Spunior hat geschrieben:Yups. Außerdem gehen ja nach Zustand der Dokumentation und des Codes nochmal zwei bis 8 Wochen Einarbeitungszeit drauf. Neue Leute an fremden Code und fremde Assets zu setzen, ist keine Sache, die reibungslos funktioniert.
Außerdem gibt es noch andere rechtliche Fragen zu klären - die Rechte an der für das Spiel verwendeten Technologie (DaVinci-Engine) gehören wohl Widescreen. Im (für CDP) dümmsten Fall könnten die sich jetzt quer stellen, so der Vertrag da keine konkrete Vereinbarung beinhaltet. Aber selbst wenn CDP die Rechte am bisher erarbeiteten Code und der Technologie (im Rahmen des Projekts) haben sollte, dann dürfen sie jetzt mit einer Engine werkeln, für die Widescreen vermutlich nicht unbedingt Support leisten möchte. Sprich, wer auch an das Projekt gesetzt würde, müsste sich da wohl reinfuchsen.
Danke für die Aufklärung!
Spunior schrieb am
Zapp Brannigan hat geschrieben:Die Umsetzung wurde nicht alleine von den Franzosen getätigt.
Die haben aber das Gros der Arbeit erledigt, sonst wäre das Ding jetzt nicht gegen die Wand gefahren. Wenn das jetzt nur fünf Mann oder so gewesen wären, hätte das flugs auch von jemand anderem übernommen werden können.
In einem Interview zu diesem Thema hat er auch noch gesagt, dass nach mehreren solchen Situationen, wo der nächste Meilenstein nicht erreicht wurde, ein großes Team rübergeschickt wurde, welches eine Woche lang das Projekt und die Technologie überprüfte. Leider wurden viele versprechen nicht eingehalten und die Qualität und rechzeitige Fertigstellung des Spiel stand unter einem großen Fragezeichen. Daraufhin hat man die Zusammenarbeit beendet.
Tja, und wenn man jetzt Widescreen fragt, wird man da bestimmt wieder eine andere Geschichte zu hören bekommen. ;)
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
ImperiuDamnatu hat geschrieben: Wäre es nicht einfach möglich einen anderen Entwickler mit der Fertigstellung der Konsolenumsetzung zu beauftragen, wenn die Rechte doch bei CD Projekt liegen?
Das kostet auch Geld.
Yups. Außerdem gehen ja nach Zustand der Dokumentation und des Codes nochmal zwei bis 8 Wochen Einarbeitungszeit drauf. Neue Leute an fremden Code und fremde Assets zu setzen, ist keine Sache, die reibungslos funktioniert.
Außerdem gibt es noch andere rechtliche Fragen zu klären - die Rechte an der für das Spiel verwendeten Technologie (DaVinci-Engine) gehören wohl Widescreen. Im (für CDP) dümmsten Fall könnten die sich jetzt quer stellen, so der Vertrag da keine konkrete Vereinbarung beinhaltet. Aber selbst wenn CDP die Rechte am bisher erarbeiteten...
johndoe869725 schrieb am
ImperiuDamnatu hat geschrieben:
Spunior hat geschrieben:Das PC-Original wurde hingegen wurde von CD Projekt RED produziert, einer Sparte von CD Projekt (Polen), welchen auch die Rechte gehören.
Wäre es nicht einfach möglich einen anderen Entwickler mit der Fertigstellung der Konsolenumsetzung zu beauftragen, wenn die Rechte doch bei CD Projekt liegen?
Das kostet auch Geld.
schrieb am

Facebook

Google+