4Players-Umfrage: Euer Rollenspielfavorit 2011 ist... - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players.de
Publisher: 4Players.de
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Umfrage: Auf welches Rollenspiel freut ihr euch?

4Players-Umfrage (Sonstiges) von 4Players.de
4Players-Umfrage (Sonstiges) von 4Players.de - Bildquelle: 4Players.de
Dieses Jahr könnte ein Fest für Rollenspieler werden: Neben Dragon Age 2 und Mass Effect 3 von BioWare erscheinen auch The Witcher 2 und The Elder Scrolls V: Skyrim . Zu den interessanten Außenseitern gehört u.a. Age of Decadence . Auf welchen Titel freut ihr euch am meisten? 

Die aktuelle Umfrage findet ihr unten in der Mitte der Startseite; die aktuellen Ergebnisse ebenfalls. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Auf welches Rollenspiel freut ihr euch 2011 am meisten?
  •  Dragon Age 2
  •  Mass Effect 3
  •  The Age of Decadence
  •  The Elder Scrolls V: Skyrim
  •  The Witcher 2
 

Kommentare

KOK schrieb am
Das mit Heavy Rain war natürlich überspitzt gesagt. Ich meinte eher, daß Heavy Rain mehr Rollenspiel-Anteil hat, als manch reinrassige Rollenspiele. Heavy Rain bleibt aber unterm Strich natürlich ein Adventure.
Denn neben der Einbindung des Spielers im Spiel definieren sich Spiele ja noch über Gameplay. Ein Rollenspiel, welches seine Wurzeln in den P&P-Spielen hat, definiert sich dazu auch noch über ein Regelwerk, welches halt Fertigkeiten, Charaktereigenschaften und das Wirken dieser Elemente genausten definiert.
Nur ging es aber auch in den P&P-Spielen darum, kreativ zu sein und eine eigene Geschichte zu erzählen. Das Grundkonzept also ist das Interagieren mit der Handlung. Oder um es mal mit einem Zitat zusammen zufassen, welches ich mal vor langer Zeit gehört hatte: The purpose for a roleplayinggame is to define your role (oder so ähnlich).
Suppression schrieb am
@Kok:
Ich war da vielleicht wirklich etwas kleinlich, das stimmt wohl, entschuldigung dafür.
Allerdings würde ich ein Rollenspiel nicht daran festmachen, dass man Entscheidungen treffen kann, denn das erwähnte Heavy Rain bspw. würde ja auch niemand als RPG bezeichnen. Oder nehmen wir das alte Indiana Jones IV (das Point & Click Adventure). Hier konnte ich 3 komplett verschiedene Wege spielen, die wirklich jeweils eine komplett andere Erfahrung und zu großen Teilen auch Story boten.
Entscheidungen zu treffen ist mMn eher ein Aspekt, der in so ziemlich jedem Genre auftauchen kann und nicht spezifisch das Rollenspiel definiert.
Dass dies allerdings im modernen Rollenspiel öfter vorkommt, das stimmt.
Und du brauchst mich wirklich nicht zu siezen, das ist schließlich nur ein Gamingforum ;)
Crow1981 schrieb am
smuke hat geschrieben:
Crow1981 hat geschrieben:
Suppression hat geschrieben:Dann verweise ich nochmal dezent auf den Multiplayermodus von CoD. Ist das dann quasi der Rollenspielmodus des Spiels?
Ich kenn jetzt CoD nicht, daher kann ich das nicht beurteilen, aber wenns ein level-Up-System gibt wie in RPGs auch, dann muss man wohl ehrlich sein und das dazuzählen...
Redet ihr von Call of Duty??? :ugly:
Ich denke doch.
Mir widerstrebt es eigentlich auch, den CoD gilt einfach als Shooter. Punkt. Aber wenn mand em Trend dieses Threads folgt, alles punktgenau in Genres festlegen zu müssen, bzw. Definitionen festlegen zu müssen, wann etwas RPG ist und wann was nicht, dann setzt man eben Punkte.
Im Umkehrschluss muss man dann aber auch konsequent sein und eben auch jene Spiele miteinbeziehen, die diese Definitionen erfüllen, obwohl sie definitiv nicht als RPG gesehen werden.
... Eigentlich entlarvt gerade dieses Beispiel die ganze Diskussion als sinnbefreite Farce. Ist wohl durch den hier vertretenen Drang entstanden, alles im Bürokratisten-Stil in Regeln zu fassen bzw. Schubladen zu stecken.
smuke schrieb am
Crow1981 hat geschrieben:
Suppression hat geschrieben:Dann verweise ich nochmal dezent auf den Multiplayermodus von CoD. Ist das dann quasi der Rollenspielmodus des Spiels?
Ich kenn jetzt CoD nicht, daher kann ich das nicht beurteilen, aber wenns ein level-Up-System gibt wie in RPGs auch, dann muss man wohl ehrlich sein und das dazuzählen...
Redet ihr von Call of Duty??? :ugly:
Crow1981 schrieb am
Suppression hat geschrieben:Dann verweise ich nochmal dezent auf den Multiplayermodus von CoD. Ist das dann quasi der Rollenspielmodus des Spiels?
Ich kenn jetzt CoD nicht, daher kann ich das nicht beurteilen, aber wenns ein level-Up-System gibt wie in RPGs auch, dann muss man wohl ehrlich sein und das dazuzählen...
Ich nehme an, dass man seinen Charakter nicht designen kann was Aussehen und Hintergrund sowie Klasse angeht, aber wenn man das als RPG-Definition sehen würde, würde kein einziger Final-Fantasy-Teil als RPG gelten.
Es gibt eben viele Grauzonen und eine genaue Definition gibt es eben nicht. Das simple "man spielt einen Charakter und erlebt ne Geschichte" kanns auch nicht sein, dann gäbe es nur RPGs auf der Welt.
schrieb am

Facebook

Google+