4Players-Umfrage: Was haltet ihr von "Free to play"? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: 4Players.de
Publisher: 4Players.de
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Umfrage: Was haltet ihr von "Free to play"-Spielen?

4Players-Umfrage (Sonstiges) von 4Players.de
4Players-Umfrage (Sonstiges) von 4Players.de - Bildquelle: 4Players.de
Immer mehr Publisher bieten Spiele im "Free to play"-Modell an: Man zahlt erstmal nichts und wird später über Mikro-Transaktionen wie Itemkauf & Co zur Kasse gebeten. Was haltet ihr von diesem Konzept? Interessieren euch diese Spiele und habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

Die aktuelle Umfrage findet ihr wie immer unten in der Mitte der Startseite; die aktuellen Ergebnisse ebenfalls. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!


Was haltet ihr von Free to play-Spielen?
  •  Interessiert mich gar nicht - ich will Vollpreisabenteuer!
  •  Ich hab es mal ausprobiert, hat mich nicht überzeugt.
  •  Ich kenne einige gute Spiele - ist als Modell eine Alternative.
  •  Finde ich klasse - ich spiele sie überwiegend!
 

Kommentare

5Finger schrieb am
Hmm also das WoT für zahlende keine Vorteile auf dem Schlachtfeld bietet stimmt nicht.
Wer Geld ausgibt kann sich für die ersten Level Panzer kaufen die besser sind, als die die man mit ingame Währung kaufen kann. Außerdem gibts auch noch die Spezialmunition (7Cent der Schuss) mit etwas mehr Durchschlag und Schaden --> kein riesiger Vorteil aber eben doch einer der den Unterschied im Duell macht.
Ich persönlich finde das League of Legends System bisher am besten, da man wirklich nur 4 Sachen für Geld bekommen kann : doppelte Erfahrung für das Profil, doppelte Ingamewährung nach dem Match, Skins für die Champions und natürlich die Champions selbst (die man aber alle auch für die Ingamewährung kaufen kann).
crewmate schrieb am
Die Preise sollten ja eigentlich getestet werden. Ich mein, die testen sogar die Hintergrundfarben der Spieleverpackung.
OPH schrieb am
Ich habe auch schon einige f2p Spiele ausprobiert, und auch mehrmals soviel spass gehabt, das ich mir gedacht habe, da könnte man ja auch mal Geld investieren, aber wenn ich dann die Preise gesehen habe ist mir die Lust ganz schnell wieder vergangen.
Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass bei diesen Preisen soviele zuschlagen, aber es muss wohl so sein. Andererseits denke ich mir, bei niedrigeren Preisen würden sicherlich viel mehr Leute wie ich Geld ausgeben, die bisher garnix bezahlen.
Neuestes Beispiel Age of Empire online: Das Spiel klingt interessant und ich würde vll Geld dafür ausgeben, aber wenn ich das komplette Spiel nutzen will muss ich unsummen investieren.
crewmate schrieb am
Ich habe vor kurzem angefangen APG reload BETA zu spielen. GamersFirst haben umfangreiche Änderungen und neue Bereiche versprochen. Darunter der Asylum District, ein weiterer Action Bereich und der Racing District, indem endlich Autorennen möglich sind. F2P ist hier zum einen der Premium Account, der einem einen XP Boost, mehr Geld und Prestige bei Missionen bringt, deftige Rabatte im Markt und den Editor um Möglichkeiten aufstockt. Wobei der in der freien Version verdammt umfangreich ist. Und dann eben der übliche Itemshop.
Lächerlich wird es bei neuen Autos. 1999G1 Currency, GamersFirst spieleübergreifende Währung, kostet ein SUV. Dieser Pioneer N54C kostet umgerechnet ca 25?! Was denken die sich dabei? Ich bin dem F2P Prinzip prinzipiell aufgeschlossen gegenüber, aber die Verhältnissmäßigkeit muss gegeben sein. 8O 8O 8O
Bild
Dr. Fresh schrieb am
Im Endeffekt haben alle Recht.
Ich habe jetzt auch schon einige F2P angeschaut, und festgestellt das so gut wie alle ein Pay to Win sind...
Doch dann bin ich auf World of Tanks gestoßen, und dieses Spiel ist wirklich der Hammer.
Free-Player haben In-Game keine Nachteile gegenüber Premium (9,95? im Monat)
Als Premium kann man halt dann Clans gründen oder mit Freunden spielen, und man bekommt doppelt Experience und Geld (sprich die durchspielzeit wird halbiert!!)
Zu den Clans: Es gibt ein Clan-War-System und die Qualität von dem ist wirklich 1A.
Es kommt fast monatlich ein neues Update raus das ein paar Tanks und min. eine Map enthält. UND: Diese Updates sind kostenlos!!
Noch in diesem Jahr wird sich ein Französischer Tech-Tree zu den Russischen, Deutschen und Amerikanischen hinzugesellen.
Ganz ehrlich: Hier zahle ich gerne meine 9,95? im Monat!!
Klar ist es für mich jetzt kein F2P mehr aber für Gelegenheitsspieler und/oder die, die alleine Spielen ist es DAS Spiel im F2P-Himmel!!
http://www.worldoftanks.eu
schrieb am

Facebook

Google+