Deutscher Computerspielpreis: 2017: Die Nominierten stehen fest; Bestes Deutsches Spiel kann On Rusty Trails, Portal Knights oder Shadow Tactics werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: GAME und BIU
Publisher: GAME und BIU
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Deutscher Computerspielpreis 2017: Die Nominierten stehen fest; Bestes Deutsches Spiel kann On Rusty Trails, Portal Knights oder Shadow Tactics werden

Deutscher Computerspielpreis (Events) von GAME und BIU
Deutscher Computerspielpreis (Events) von GAME und BIU - Bildquelle: GAME und BIU
Aktualisierung vom 20. März 2017, 14:02 Uhr:

Bis zum 21. April können interessierte Spielerinnen und Spieler auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis für ihr Lieblingsspiel 2017 abstimmen. Das Spiel mit den meisten Stimmen erhält den Deutschen Computerspielpreis 2017 (DCP) in der Kategorie 'Publikumspreis'. Unter allen Teilnehmern werden Gewinne im Gesamtwert von über 10.000 Euro verlost. Verliehen wird der Publikumspreis zusammen mit weiteren 13 Auszeichnungen am 26. April 2017 in Berlin.

Ursprüngliche Meldung vom 13. März 2017, 12:23 Uhr:

Die nominierten Spiele für den Deutschen Computerspielpreis 2017 stehen fest. Fach- und Hauptjurys nominierten (aus insgesamt 453 Einreichungen) in 13 Kategorien die "besten 36 deutschen Spiele des Jahres 2017". Das Online-Voting zum Publikumspreis (14. Kategorie) startet am 20. März auf www.deutscher-computerspielpreis.de und wird von einem Gewinnspiel begleitet. Die Gewinner werden am 26. April in Berlin gekürt.

Die Jury beim DCP besteht aus insgesamt 50 "Experten der Spielebranche, Vertretern der Politik und Prominenten". Als Juryvorsitze fungierte Dorothee Bär (Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur; CSU): "Der DCP 2017 fasziniert wie nie: Wir loben in diesem Jahr das höchste Preisgeld der DCP-Geschichte aus. Wir verzeichnen einen Einreichungsrekord und die Spiele sind so spannend, innovativ und vielfältig wie selten zuvor. Das führt zum intensivsten Wettbewerb, den wir je hatten. Der DCP leistet somit einen signifikanten Beitrag, damit innovative Computerspiele in Deutschland entwickelt werden können."

Die nominierten Spiele in den 14 Preiskategorien (in alphabetischer Reihenfolge):

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 110.000 Euro)
Der Gewinner in der Kategorie "Bestes Deutsches Spiel" erhält zusätzlich zum Preisgeld Medialeistungen im Gegenwert von 60.000 Euro.
 
Bestes Nachwuchskonzept (dotiert mit insg. 90.000 Euro, 1. Platz 45.000 Euro, 2. Platz 30.000 Euro, 3. Platz 15.000 Euro)
  • DYO (Fabian Golz, Oliver Langkowski, Josia Roncancio, Ragnar Thomsen, Maximilian Warsinke (HTW Berlin))
  • Isometric Epilepsy (György János Droste, Juan Camilo Orjuela Lozano, Bálint Márk, Utz Stauder, (TH Köln))
  • ViSP – Virtual Space Port (Timo Falcke, Sandro Heuberger, Ngoc Hoang Tran (HTW Berlin))
Die drei Preisträger in der Kategorie "Bestes Nachwuchskonzept" erhalten zusätzlich zum Preisgeld Mentoring-Leistungen im Gegenwert von 30.000 Euro.
 
Bestes Kinderspiel (dotiert mit 75.000 Euro)
  • Fiete Cars (ahoiii Entertainment, Köln)
  • Portal Knights (Keen Games, Frankfurt am Main / 505 Games, Mailand)
  • She Remembered Caterpillars (Jumpsuit Entertainment, Kassel)
 
Bestes Jugendspiel (dotiert mit 75.000 Euro)
  • 12 Orbits (Roman Uhlig, Darmstadt)
  • Code 7 - Episode 0: Allocation (Goodwolf Studio, Bonn)
  • Portal Knights (Keen Games, Frankfurt am Main / 505 Games, Mailand)
 
Beste Innovation (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Fightlings (Thoughtfish, Berlin)
  • Holocafé (Holocafé - Eberlei, Karger, Kreutz GbR, Düsseldorf)
  • VR Coaster Rides and Coastality App (VR Coaster, Kaiserslautern)
 
Beste Inszenierung (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Future Unfolding (Spaces of Play, Berlin)
  • On Rusty Trails (Black Pants Studio, Berlin / Kassel)
  • Robinson: The Journey (Crytek, Frankfurt am Main)
 
Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Debugger 3.16: Hack’n‘Run (Spiderwork Games, Vechta)
  • Meister Cody - Namagi (Kaasa health, Düsseldorf)
  • Orwell (Osmotic Studios, Hamburg)
 
Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)
  • Galaxy on Fire 3 - Manticore (Deep Silver FISHLABS, Hamburg / Koch Media, Planegg)
  • Glitchskier (Shelly Alon, Hamburg)
  • Twisted Lines (Megagon Industries, Berlin / München)
 
Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)
  • On Rusty Trails (Black Pants Studio, Berlin / Kassel)
  • Robinson: The Journey (Crytek, Frankfurt am Main)
  • Shadow Tactics: Blades of the Shogun (Mimimi Productions, München / Daedalic Entertainment, Hamburg)
 
Bestes Internationales Spiel (undotiert)
  • The Last Guardian (Sony Interactive Entertainment)
  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Nintendo)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Sony Interactive Entertainment)
 
Bestes Internationales Multiplayer-Spiel (undotiert)
  • 1-2-Switch (Nintendo)
  • Battlefield 1 (Electronic Arts)
  • Overwatch (Activision Blizzard)
 
Beste Internationale neue Spielewelt (undotiert)
  • Battlefield 1 (Electronic Arts)
  • The Last Guardian (Sony Interactive Entertainment)
  • Uncharted 4: A Thief's End (Sony Interactive Entertainment)
 
Sonderpreis der Jury
Keine Nominierungen. Mögliche Gewinner in dieser Kategorie werden erst bei der Gala am 26. April 2017 bekanntgegeben.
 
Publikumspreis
Das Voting zum Publikumspreis startet am 20. März 2017 auf www.deutscher-computerspielpreis.de/publikumspreis.
 
"Unter dem Motto 'Connecting Games Business, Technology and Culture' findet vom 24. bis 30. April die International Games Week Berlin (#gamesweekberlin) mit zahlreichen Veranstaltungen rund um Computerspiele statt."

Quelle: Deutscher Computerspielpreis 2017

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ist das Spiel von Ryan Gosling auch nominiert?
Der kommt bei der Preisverleihung gerne vorbei.
Danieru schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
13.03.2017 12:42
Ich würde Shadow Tactics den Titel ja wünschen :D
Ich auch, vorallem weil ich es gekauft habe, daher muss es so sein :twisted:
Sir Richfield schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
13.03.2017 13:17
Kann man nicht den Preis an No Mans Sky vergeben? Wenn Hello Games den Innovations-Preis der diesjährigen GDC bekommen, dann können sie für NMS auch den Preis "Bestes Deutsches Computerspiel 2017" bekommen ;-P
Nö, auch den Innovationspreis für kreative PR Aussagen. ;)
Ich meine, wenn "HUI, wir machen 1st Person Achterbahnen" unter Innovation fällt.
stormgamer schrieb am
Werde ich langsam doof dass ich von den deutschen Titeln gerade mal Schadow Tactics auch nurnamentlich kenne oder ist der deutsche Entwicklungsstand so armselig?
Randall Flagg78 schrieb am
mindfaQ hat geschrieben: ?
13.03.2017 21:28
Ach ja - die deutschen Videospielproduktionen sind leider genauso uninteressant wie deutsche Filme, mit seltenen Ausnahmen :(.
Deutsche Filme werden ja auch nur die produziert, die von der Filmförderung, oder irgendwelchen anderen dubiosen Instanzen genehmigt werden.
Erziehung muss immer drin vorkommen und irgendwie "wertvoll" muss das Ganze auch noch sein. Im Prinzip werden die Filme nur produziert, um sich hinterher gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und damit Gazetten wie "Zeit" und Co. irgendwelchen hochtrabenden Essays darüber schreiben können. Hinzu kommen noch irgendwelche abgekarteten Preisverleihungen, wo man sich die Gewinne gegenseitig zuschanzt und sich noch mal versichert, wie toll man ist.
Abseits der Kulturblase Deutschland, interessiert das meistens keine Sau. Wer mal gesehen hat, mit welchem Aufwand amerikanische Serien produziert werden, der wundert sich nicht mehr.
Und ich rede hier nicht (nur) von aufwendigen Settings und Kostümen, sondern auch ganzen Stäben, die sich um die Handlung und die Charaktere kümmern.
Die ist/sind bei deutschen Werken nicht so wichtig. Irgendwas mit: Ärztin aus der Großstadt zieht auf's Land, niemand kann sie leiden und irgendwann heiratet sie dann ihren größten Gegner, im Dorf.
Oder: Ausländer wird eines Verbrechens bezichtigt, alle sind gegen ihn und hinterher stellt sich dann raus, dass er eigentlich der Held war und von irgendwelchen rassistischen Deutschen unterdrückt wurde... etc.
Oder irgendwas mit Krieg, dass geht auch immer.
schrieb am

Facebook

Google+