Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

id Software-Chef über 3D-Gaming

id Software (Unternehmen) von
id Software (Unternehmen) von

Es wird noch einige Zeit dauern, bis Spiele mit 3D-Technologie (3D-Gaming) einen nachhaltigen Effekt auf die Spieleindustrie haben werden, dies meint Todd Hollenshead,  Chef von id Software (Rage , Doom 4 ). Fernseher mit 3D-Technik seien aktuell viel zu teuer und erst wenn die Preise fallen würden, könnte sich der Einfluss langsam ausdehnen und die Spielehersteller dazu bewegen, sich diesem Trend anzuschließen bzw. in diese Technik zu investieren.

Trotzdem ist er mit der Technik und der notwendigen Brille nicht wirklich zufrieden: "Meine letzte richtig gute Erfahrung mit 3D war der Film Avatar, den wohl jeder gesehen hat. Aber dort nervte es mich, dass ich über zwei Stunden diese Brille tragen musste. Meine Nase tat am Ende weh. [...] Ich weiß, dass die Sache im heimischen Wohnzimmer womöglich anders aussehen wird. Dort wird man bessere Brillen bekommen können, die auch gut passen. Aber man sitzt immer noch im Wohnzimmer und muss diese Brille tragen. Und wenn man am Spielen ist und dabei den Kopf bewegt, wird der 3D-Effekt unter Umständen verzerrt ("out of phase") - das stellt weiterhin ein großes Problem dieser Technologie dar."


Quelle: eurogamer.net

Kommentare

dOpesen schrieb am
MicBoss hat geschrieben:
Baralin hat geschrieben:"Meine letzte richtig gute Erfahrung mit 3D war der Film Avatar, den wohl jeder gesehen hat."
So so. Das ist aber eine ganz schöne Verallgemeinerung. Ich habe den Film mit Absicht NICHT gesehen, weil mir alle gesagt haben, wie flach die Geschichte ist.
Du lässt dich ja leicht manipulieren. Da sagen welche,
der Film ist flach. Aber es wird dann doch der erfolgreichste Film aller Zeiten. Was stellst du denn für Ansprüche?
die story is ja auch flach! aber ich bin sicherlich nicht ins kino gegangen um mir ein pocahontas 2.0 anzusehen sondern um mich von der 3d technik beeindrucken zu lassen!
und das hat sie! :)
teilweise grandiose bilder!
greetingz
av3nger schrieb am
Minando hat geschrieben:BRAUCHEN wir 3d überhaupt ? Nö.
Aber wirklich brauchen tun wir z.B. Computerspiele auch nicht.
....na schön, das mit den Spielen war gelogen.
Wieso gelogen? Würden wir es nicht kennen, würden wir es auch nicht vermissen und damit auch nicht wirklich brauchen ;)
Ich find, dass 3D auf jeden Fall schon nett anzuschauen ist. Nur ich würde mir es auch nicht zulegen, denn für den PC ist die Hardware dafür ohnehin zu teuer - 22'' 120hz-Monitore genauso teuer wie normale 26''-Monitore, dann noch die teure Brille - nein danke. Und konfortabel ist das Ding auch nicht gerade. Mal kurz ein paar Szenen in 3D anschauen ja, aber mehrere Stunden am Stück damit zocken ist auch nicht gerade angenehm. Trotzdem hoffe ich, dass sich irgendwann eine gute 3D-Technik (ohne Brillen) durchsetzt.
piotrmike schrieb am
ehmm die meisten TV die einen 3d modus besitzen funktionieren mit shutterbrillen, da gibt es kein verschleichern beim kopf bewegen weil es eine ganz andere technik ist .... das einzige was der man recht hat ist das man steandig diese 3d brille tragen muss, dank intergrieten batterien sind die dinger auch nicht so leicht wie normale brillen! nja nintento hat mit ihren 3ds ja schon eine technik 3d ohne brillen darzustellen, ich wette das es in ein paar jahren auch moeglich sein wird die technik auf grossen flatscreens anzuwenden! somit wird der ganze 3d kramm mit brille sowieso wegfallen
Minando schrieb am
3d ist noch längst nicht reif für den grossen kommerziellen Erfolg, da wird noch viel Forschung nötig sein. Man hat viel zu früh mit dem Verkauf entsprechender Geräte begonnen die alles andere als ausgereift sind, das wird der weiteren Entwicklung schaden.
BRAUCHEN wir 3d überhaupt ? Nö.
Aber wirklich brauchen tun wir z.B. Computerspiele auch nicht.
....na schön, das mit den Spielen war gelogen.
pcj600 schrieb am
gerne in 5-7 jahren mit ausgereifter technologie. bis dahin kannich drauf pfeifen, kostenfaktor mal unberücksichtigt.
schrieb am

Facebook

Google+