id Software: Kein Wolfenstein vor 2008 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

id: Kein Wolfenstein in diesem Jahr

id Software (Unternehmen) von
id Software (Unternehmen) von

Bekanntermaßen ist ein neues Castle Wolfenstein-Spiel bei Raven Software (Quake 4 ) in der Mache, gegenüber Eurogamer ließ id Softwares Todd Hollenhead aber schon mal verlauten, dass es wohl noch ein Weilchen dauern würde, bis der Titel erhältlich ist. In diesem Jahr werde er nicht erscheinen. Was kaum verwundert, bisher ist nämlich noch nicht wirklich viel über das Spiel bekannt. Allerdings, so deutet er an, wird es wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis ein paar neue Informationen veröffentlicht werden.

Auch bestätigte er, dass die Xbox 360 die Lead-Plattform bei der Entwicklung sei, merkte aber auch an, dass PC-Besitzer keinesfalls außen vor gelassen werden. Der id-Chef verspricht einige Neuerungen, beim grundlegenden Setting sowie dem Hauptcharakter, B.J. Blazkowicz, setze man aber nach wie vor auf Bewährtes.

Ebenfalls etwas dauern wird es wohl, bis id das Geheimnis um das Spiel, das derzeit intern entwickelt wird, lüftet. Hollenshead stellt nochmals klar, dass es sich dabei um eine völlig neue Marke handele. John Carmack sei immer noch dabei, die Engine für jenes Projekt zu entwickeln.


Kommentare

Max Headroom schrieb am
@SchmalzimOHR:
Das einzigste was man als PCler dann sagen wird,ist wie immer, was das soll ne gute Grafik sein?
Und natürlich nicht zu vergessen langsameres Gameplay metergrosse Hitboxen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Eigentlich hast Du recht, aber hast Du auch die drei Zahlen hinter dem Konsolennamen gelesen ? Dreisechzig... das Kästchen mit den drei Zahlen ist den heutigen PCs schon ...ähm... ebenbürdig. Wenn sich die neue Carmack-Engine konsequent an die Ausnutzung mehrerer Kerne hält, und sie den Shadern auch genügend Aufmerksamkeit widmen, dann kann eine wirklich sehr gute Technik dabei rauskommen. Gut, der erste Versuch, Quake 4, ging in die Hose... war auch eine wirklich simple Portierung und dazu noch ein Launch-Titel. Doch in diesem Falle bastelt man von Anfang an auf dem Teil rum. Selbst das kommende Enemy Territory: Quake Wars wird auf der XB360 hin optimiert. Die zusätzliche PC-Power kann man in zusätzliche Mitspieler investieren, die Grafik - im DX10-nahem Bereich (!) - wird wohl den Spielern als auch die Hardware genügen. Nicht jeder besitzt einen Quadcore-DX10-Vista-2GB Monster für die 1080p Ausgabe von Carmacks Engine. Da ist dann wohl das Übel, sich eben "nur" mit 6 Kernen, Mini-DX10 und anscheinende mikrigen 512 MB für 720p zu begnügen. Sieht man sich an, was andere Hersteller z.Bsp. mit Rainbow Six: Vegas oder GRAW2 auf die Beine gestellt haben, dann ist man schon zuversichtlicher, was Carmack sich da zusammenreimen möchte. Wenn man sich die XB360-Screenshots zu ET:Quake Wars ansieht und bedenkt, dass es sich um eine stark modifizierte Doom 3 Engine handelt, dann hat man kaum noch Angst um meterhohe Hitboxen und eingeschränkte Bewegungsfreiheiten. Und langsam muss es auch nicht sein, die PC-Fassung spielt ja nicht auf dem selben Server wie die XB360-Fassung. Dann kann es für den PC ruhig aufdrehter sein ;)
Aber wir...
goeCK schrieb am
Selten so nen schund wie hier gelesen ;)
Wird schon ne gescheite Pc-Version geben und Wolfensten war damals ech cool!!
Ma schauen hoffen wir aufs beste! 8)
SchmalzimOHR schrieb am
Das einzigste was man als PCler dann sagen wird,ist wie immer, was das soll ne gute Grafik sein?
Und natürlich nicht zu vergessen langsameres Gameplay metergrosse Hitboxen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit.
Schade eigentlich denn die falsche Entscheidung für das falsche Game.
TNT.sf schrieb am
ist aber kacke, wenn sie die xbox bevorzugen, dann wird das gameplay doch auch richtung konsole entwickelt oder nicht?
ich fand die waffen bei rctw schon fadenkreisig genug, das muss nicht noch übler werden.
Knabbel schrieb am
Blasebalken hat geschrieben:Ich würde ma sagen, dass soll heißen, dass sich PC und XBox nicht sonderlich groß voneinander unterscheiden.
In beiden steckt Microsoft. Von daher nicht weiter verwunderlich

Naja so nicht ganz denn da ID Software Spiele grundsätzlich für OpenGL entwicklet ist eine Linux oder Mac Version nicht sehr unwahrscheinlich.
Und ich würde die News so interpretieren:
ID Software will ein Stück vom Kuchen nachdem sie gesehen haben wieviel Erfolg Epic mit GoW hatte und ghene jetzt einfach voll auf die Konsole ein, ich sehs als Nachteil, kann mir gut denken das die PC Version nicht unbedingt soviel aufmerksam bekommt(wird mit Sicherheit nicht schlechter als die 360 Version, aber bestimmt auch nicht besser(von der Grafik her), ID ist einfach kein Multiplattform(oder sollte ich besser sagen Konsolen) Entwickler(vor allem wenn diese Parallel laufen)!
schrieb am

Facebook

Google+