Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

id: "Wir haben die beste Technologie"

id Software (Unternehmen) von
id Software (Unternehmen) von
Shacknews plauderte mit Steve Nix und Kevin Cloud von id Software. Die Texaner hatten sich im Lizenzbereich zuletzt eher rar gemacht und Firmen wie Epic das Feld überlassen. Nix zufolge sei der Entwickler in der Vergangenheit einfach zu stark auf den PC fokussiert gewesen, und da es sich um eine kleine Firma handelt, habe die Umstellung etwas gedauert. Mittlerweile sei auch id Tech 4 (ehemals als Doom 3-Engine bekannt) geeignet für Konsolen, was am Beispiel von Enemy Territory: Quake Wars zu sehen sei. Id habe zudem wieder mehr Ressourcen in den Lizenzbereich gesteckt und werde künftig wieder aggressiver vorgehen. Schließlich, so Nix, habe man die "beste Technologie für Spiele auf der Welt" und müsse dies nun anderen Firmen vermitteln.

Der derzeitige Platzhirsch, Epic Games, hätte jene Stellung nicht nur dadurch erreicht, dass man ein Paket für mehrere Plattformen anbieten konnte - gleichzeitig hätten auch einige zentrale Konkurrenten die Segel streichen müssen. Sagt Nix und bezieht sich auf Middleware wie Renderware, welche zusammen mit Criterion (Burnout-Serie) von Electronic Arts aufgekauft und somit recht unattraktiv für andere Firmen wurde.

Angesprochen auf den Trend, dass viele Entwicklerhäuser von Publishern übernommen wurden und werden, betont Cloud, dass id die eigene Unabhängigkeit wichtig sei. Diese würde einem die Freiheit geben, mit den eigenen Produkten so zu verfahren wie man das wolle, diese nur dann zu veröffentlichen, wenn man sie wirklich als final erachtet. Nix deutet an, dass die Publisher die "when it's done"-Philosophie nicht unbedingt freudig umarmen würden, allerdings werde man sich dennoch nie auf einen einzigen, unumstößlichen Termin zur Fertigstellung eines Spiels festlegen lassen, da die Qualität eines Titels bedeutender sei als Pünktlichkeit.

Für die demnächst stattfindende QuakeCon stellt Nix "eine Reihe interessanter Ankündigungen" in Aussicht. So wird id wohl ein paar neue Details ihrer neuesten Engine, id Tech 5, schildern. Diese laufe laut den Entwicklern auf allen Systemen (PC/Mac, PS3 und Xbox 360) gleich gut, es gäbe keine benachteiligte Plattform. Der zentrale Unterschied zwischen der in Quake Wars verwendeten MegaTexture-Technologie und dem weiterentwickelten, in id Tech 5 verwendeten MegaTexture-Ansatz bestehe darin, dass die neue Fassung die üblichen Beschränkungen bzgl. der Texturqualität bzw. Größe nicht nur für das Terrain aufhebt, sondern einen entsprechenden Detailgrad bei allen in der Spielwelt vorkommenden Charakteren und Objekten ermöglicht.

Kommentare

gracjanski schrieb am
ja aber who cares? hat mit dem thema kaum was zu tun.
Metal Gear Solid Freak schrieb am
Ich habe lediglich meine Meinung bezüglich UT04 öffentlich grundgetan und kein Wort von: "ist besser als..." verloren.
Bitte in Zukunft selber gründlich lesen, bevor man gleich reinkommt und als erstes die Leute doof anmacht, Herr gracjanskidfuckoffyswskislov ...
gracjanski schrieb am
ähm, bitte besser lesen, hier ist nix von quake vs ut (denn da hat eh die ut reihe gewonnen), sondern um unreal engine vs doom engine. was für spiele daraus werden ist sache der spieleprogger.
Metal Gear Solid Freak schrieb am
Capta!nFalcon hat geschrieben:Das letzte (und einzig) gute UT war das erste UT. Alles was danach als Innovation oder Neuerung verkauft wurde sind doch nur kleine Spielereien, die Konkurrenten schon (in ähnlicher Form) hatten. Die UT-Serie lebt einzig und allein von der Grafik. Sicher ist das auch bei anderen Spielen aber es ist lächerlich ein paar neue Fahrzeuge, Waffen und Levels in neuer Grafik so zu hypen.
Außerdem wird Unreal immer mehr zu einem Klicki-Bunti-Spiel, viel zu bunt... aber hey es ist Unreal! :roll:
Dito! Das gleiche hab ich mich auch gefragt, als ich vor ca. 4 -5 Monaten UT2004 zum ersten mal bei einem Kumpel live zocken konnte.
Die Grafik ist recht gut für 2004 aber vom Gameplay her fand ich es öde und bissl zu "verrückt"...
Naja, da sieht man mal wieder was diese gehypten Spiele eigentlich für Rotz sind...
@Topic
Ich bin da sehr zuversichtlich :) könnte was werden...
http://youtube.com/watch?v=GIGtKE2SJFE
MandrillSphinx schrieb am
1. ut lebte nicht von der grafik, sondern vom einmalig schnellen gameplay. denn grafik hab ich bessere bei anderen games. nur kommt eben quake nicht an das geile multiplayer-gameplay von ut ran! :)
2. dass die neue unreal engine probleme macht auf diversen systemen ist dir nicht bekannt? ;)
nun denn: freuen wir uns einfach auf eine gute neue engine von id und die kommenden games! ;)
schrieb am

Facebook

Google+