SEGA: Deutschland-Niederlassung geschlossen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: SEGA

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sega: Deutschland-Niederlassung geschlossen

SEGA (Unternehmen) von SEGA
SEGA (Unternehmen) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Die roten Zahlen der jüngeren Vergangenheit haben Konsequenzen bei Sega. Schon im Winter hatte der Hersteller bei Sega Australia den Rotstift angesetzt. Sowohl das Portfolio als auch die damit verbundenen Kosten dürften auch der Grund gewesen sein, dass die Japaner in diesem Jahr auf einen gamescom-Auftritt verzichten. Im Mai wurde dann schließlich ein neuer Fokus für das Unternehmen verkündet.

Vor drei Wochen machte das Gerücht die Runde, dass Sega in Europa zur Axt greifen und auch hierzulande kürzen wird. Die Spekulationen waren nicht völlig aus der Luft gegriffen: Der Hersteller teilte heute mit, dass er seine Niederlassungen in Deutschland, Spanien, Frankreich, den Benelux-Ländern und auch Australien komplett schließt. Auf die Verfügbarkeit der hauseigenen Spiele hat jene Maßnahme vorerst keine Auswirkungen: In deutschprachigen Gefilden, Frankreich und Spanien wird Kochmedia den Vertrieb von Retailspielen übernehmen. Der Hauptsitz von Sega Europe in London bleibt erhalten.

Sega will sich auf die "Entwicklung von neuen und bestehenden digitalen Inhalten" sowie "wichtige Marken" konzentrieren - wie man das eben oft von angeschlagenen Unternehmen hört. Dabei hebt der Hersteller inbesondere Sonic, Total War, Football Manager und die Aliens-Lizenz hervor. Diese machen laut Jürgen Post "65 Prozent des Geschäfts" aus. Man stehe am Beginn einer "neuen und spannenden Phase". Es sei eine logische Folge: Alle Publisher würden sich dieser Tage auf wenige ausgewählte Marken konzentrieren. Neue Marken hätten es da schwer.

Jener Fokus dürfte auch der Grund dafür sein, dass Sega die Veröffentlichung von Anarchy Reigns vor Kurzem in Europa und Nordamerika auf Anfang 2013 verschoben hatte, obwohl die westlichen Versionen des Spiels laut Platinum Games fertiggestellt wurden. In Japan kommt das Spiel wie geplant in der nächsten Woche in den Handel.

Kommentare

just_Edu schrieb am
Smer-Gol hat geschrieben:Als TotalWarspieler frage ich mich viel mehr, ob Kochmedia das Zeug dazu hat eine der letzten echten (verbliebenen) Pc-Marken zu vertreiben.
Wo wäre da denn Deiner Meinung nach das Problem? Aus der Sicht des Einzelhandels, begrüsse ich die Entwicklung sogar. (Endlich gibts mal keine Probleme mit Retouren, falls was über bleibt. Kommt bei Sega Titeln der letzten Jahre ja doch etwas öfter vor, das der eine oder andere "Penner" im Regal verstaubt.)
Letztendlich ist das immer noch ne Sache der Einkäufer, ob Total War sich weiterhin halten wird.. ok der Trend der aktuellen Media Märkte lässt auch da auf nichts Gutes schließen, aber da wäre der Publisher letztendlich eh egal ^^
chotwm1 schrieb am
Tony hat geschrieben:
chotwm1 hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:was denn bitte für ein standpunkt? das ist pseudo-hipper anglizismus, denn "mama und papa" sind ja anscheinend nicht cool genug. mehr nicht.
und natürlich würde ich nicht wirklich "gewalt anwenden". das war eine floskel.
:lol:
das hast du wunderschön hervorgehoben. nun hättest du vor diesem post nur noch verstehen müssen, dass der anglizismus "cool" in diesem falle nicht mein jargon ist und sich stattdessen auf die ausdrucksweise jugendlicher menschen bezieht. da differenzierte betrachtung aber generell nicht deine stärke zu sein scheint, vermagst du wohl auch gar nicht erst zu verstehen, dass ich anglizismen per se nicht verteufle und mich über eine spezielle, kontextbezogene verwendung echauffierte. schon allein deshalb, weil ich innerhalb dieses threads (obacht, wieder ein anglizismus!) bereits das wort "kids" innerhalb meiner beschwerde verwendete.
du lappen.
Wahnsinn, Junge, du imponierst mir. Nein, wirklich! Anhand eines äh... Smileys mein Bewusstsein völlig zu durchdringen und eine umfassende Psychoanalyse a la Freud erstellen zu können, ah vielleicht nicht ganz, aber immerhin: teach me master! :lol:
ps: Und äh *hust* mit heterogenen Termini so um sich zu werfen zeugt nicht gerade von geistiger Reife oder Eloquenz, pseudointellektueller Lappen. :Blauesauge:
Smer-Gol schrieb am
Als TotalWarspieler frage ich mich viel mehr, ob Kochmedia das Zeug dazu hat eine der letzten echten (verbliebenen) Pc-Marken zu vertreiben.
monotony schrieb am
chotwm1 hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:was denn bitte für ein standpunkt? das ist pseudo-hipper anglizismus, denn "mama und papa" sind ja anscheinend nicht cool genug. mehr nicht.
und natürlich würde ich nicht wirklich "gewalt anwenden". das war eine floskel.
:lol:
das hast du wunderschön hervorgehoben. nun hättest du vor diesem post nur noch verstehen müssen, dass der anglizismus "cool" in diesem falle nicht mein jargon ist und sich stattdessen auf die ausdrucksweise jugendlicher menschen bezieht. da differenzierte betrachtung aber generell nicht deine stärke zu sein scheint, vermagst du wohl auch gar nicht erst zu verstehen, dass ich anglizismen per se nicht verteufle und mich über eine spezielle, kontextbezogene verwendung echauffierte. schon allein deshalb, weil ich innerhalb dieses threads (obacht, wieder ein anglizismus!) bereits das wort "kids" innerhalb meiner beschwerde verwendete.
du lappen.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Soll heißen falls EA Sega aufkauft würden die Segahersteller von Ea Budget bekommen und dafür Spiele entwickeln.
Ohh wow.....wenn das mal kein Tiefpunkt ist^^
schrieb am

Facebook

Google+