Battlefield 1943: Preis steht, PC kommt später *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.07.2009
Q1 2010
08.07.2009
Test: Battlefield 1943
80

“Klasse Battlefield-Snack für zwischendurch, der aber mehr Karten vertragen könnte.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Battlefield 1943
80

“Klasse Battlefield-Snack für zwischendurch, der aber mehr Karten vertragen könnte.”

Leserwertung: 88% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 1943: Preis festgelegt, PC-Version kommt später *Update*

Mit Battlefield 1943 begibt sich DICE wieder zurück an die Wurzeln der Serie, handelt es sich doch dabei um eine technisch aufgebohrte Neuauflage von Battlefield 1942 . Dass das mit vorerst nur drei Karten daherkommende Spiel kein Vollpreistitel sein würde, hatte Electronic Arts schon verkündet, jetzt hat sich der Hersteller festgelegt: Der Shooter soll 1200 Microsoft Punkte bzw. 15 Dollar/Euro kosten.

Die Xbox 360- und PS3-Fassungen des über Xbox Live bzw. PSN vertriebenen Spiels werden im Juni erscheinen. PC-Nutzer müssen sich länger gedulden: Dort wird das Spiel erst im September veröffentlicht.

Update: Im offiziellen Forum hat sich der Producer des Spiels, Gordon Van Dyke, zu Wort gemeldet, um die Verzögerung zu erklären. Er könne die Enttäuschung verstehen, keinesfalls wolle man die PC-Nutzer irgendwie bestrafen. Die zusätzliche Zeit werde es dem Team ermöglichen, das Spiel bestmöglich anzupassen, anstatt eine einfache Portierung der Konsolenversion zu bieten. Man müsse bedenken, dass man mit der Frostbite-Engine bereits einige Erfahrung auf den Konsolen sammeln konnte dank Battlefield: Bad Company ; auf dem PC hingegen habe man die Technologie bisher noch nicht verwendet.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

johndoe869725 schrieb am
@ Vegan
Wobei der Witcher auf dem PC zwar sehr gut, aber nicht wirklich komplex ist und die Steuerung dürfte sich recht leicht anpassen lassen. Ich würde tippen, dass die Konsolen vor allem deshalb eine komplett neue Version kriegen, weil die alte NWN Engine, auf der der Witcher basiert alles andere als ressourcenschonend ist und sich wahrscheinlich nicht gescheit konvertieren ließ.
Allerdings bin ich mal gespannt, ob der Konsolenwitcher alle Features der PC Version haben wird, denn die speziellen Karten dürften im Konsolenland USA für Probleme sorgen.
Vegan Gamer schrieb am
Bonny666 hat geschrieben: Deshalb kommt The Witcher auch mit einer überarbeiteten Version auf der Konsole heraus und Blizzard trifft sich mit Microsoft um über die nächste Konsolengeneration zu diskutieren. Ich schätze mal, bei der nächsten Konsolengeneration sieht es für den PC als Spielepalttform noch schlechter aus, überhaupt wenn es dann einen Support für Maus und Tastatur geben wird. Fakt ist auf der Konsole werden Spiele gekauft und Raupkopien sind Prozentual sehr gering, deshalb wird dort auch immer mehr entwickelt und es ist einfacher dort zu entwickeln, da alle Konsolen die gleiche Konstellation haben. Das einzige was den Publishern interessiert sind Verkaufszahlen und nichts anderes.
The Witcher kommt in einer "überarbeiteten Version", wow... bei Filmen die man in Deutschland kauft heißt "überarbeitete Fassung" immer dass der Film geschnitten ist und, machen wir uns nichts vor, bei der Konsolen-Version von The Witcher wird es wohl heißen dass das Spiel vereinfacht wird und dass das Spiel an Komplexität verliert (allein damit es mit nem Controller überhaupt gut steuerbar wird).
Zur Zeit kämpfen MS und Sony im Konsolenbereich hauptsächlich um den Casual Markt, denn da ist ne Menge Geld zu holen und das möchte man Nintendo sicher nicht allein überlassen. Naja, wir werden sehen. Wenn die nächsten Kisten offiziell von Haus aus Maus und Tastatur unterstützen wäre eine neue Konsole für mich definitiv eine Überlegung wert. Aber damit würde auch der Funktionsumfang steigen, und damit womöglich auch der Preis. Die einzige Möglichkeit für Konsolen so vielseitig wie PCs zu sein ist zu PCs zu werden ;)
(Ach ja: Das es auf Konsolen weniger Raubkopien gibt sei mal dahingestellt... ich kenn jedenfalls ne Menge Leute die sich eine Konsole nur kaufen wenn sie umgebaut werden kann. Diverse mir bekannten...
Bonny666 schrieb am
Verner hat geschrieben:naja, die dummen konseleros werden den kram sicher kaufen, auf dem pc wirds sicher ein flopp.
Ein Grund mehr, weiter für Konsolen zu entwickeln.
Team|WoD-derkrassemow schrieb am
wayniac hat geschrieben:
derkrassemow hat geschrieben:was mich eigentlich etwas wundert ist die aussage das die frostbite-engine noch nie auf pc lief und deshalb die entwicklung etwas länger dauert. hat nicht mirror´s edge, was auf pc läuft, nicht auch diese engine???
nope
http://en.wikipedia.org/wiki/Mirrors_Edge
alles klar.. danke :wink:
Verner schrieb am
naja, die dummen konseleros werden den kram sicher kaufen, auf dem pc wirds sicher ein flopp.
schrieb am

Facebook

Google+