Call of Duty: Modern Warfare 2: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
10.11.2009
10.11.2009
10.11.2009
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88
Test: Call of Duty: Modern Warfare 2
88
Jetzt kaufen ab 6,99€ bei

Leserwertung: 79% [128]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Modern Warfare 2: In Russland vom Markt

Call of Duty: Modern Warfare 2 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare 2 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Die russischen Zensurbehörden sind von der »Kein Russisch«-Mission in Modern Warfare 2, die auch hierzulande für die eine oder andere Überraschung sorgte, anscheinend nicht irre begeistert - stellt sie doch Russen sehr einseitig als garstige und emotionslose Terroristen dar. Kurzerhand wurden also die 360- und PS3-Fassung des Spiels aus den russischen Spieleläden verbannt, wie das Online-Magazin gotPS3 berichtet (hier in einer Übersetzung). In einigen Wochen soll es eine um diese Mission erleichterte Fassung geben, die dann nochmals von den Behörden durchgewunken werden muss, außerdem wird es für die PC-Fassung, die über Steam läuft, einen automatischen Patch geben, der den Level ebenfalls aus dem Spiel entfernt. Wie die dadurch vorhandenen Story-Lücken erklärt werden, ist indes bislang nicht bekannt.

Quelle: gotPS3
Call of Duty: Modern Warfare 2
ab 6,99€ bei

Kommentare

SUB-ZERO-555 schrieb am
Ja find ich auch gut so.Die Amerikaner gehen mir schon langsam auf die Zwiebel jedes..also fast jedes Ego-Shooter Spiel was auf den Markt erscheint,ist immer das selbe,die Amerikaner sind immer die guten und die Russen werden immer als Terroristen dargestellt.
Sir Richfield schrieb am
Sonny-Red hat geschrieben:@Sir Richfield
Du kannst machen was du willst. Ich habe sogar gesagt das Rechtschreibung nicht meine Stärke ist. Doch wenn es dir dadurch besser geht.
Achso deine Version ist auch nicht gerade Perfekt. Außerdem sollte man die späte Uhrzeit, in der ich den Post geschrieben habe, mir als Verteidigung zugestehen.
Naja, Du hast gesagt, man kann Kritiker kritisieren, wie sollte ich diese Steilvorlage nicht verwandeln? *G*
Was den Rest des Threads betrifft: Leute, geht 'nen Tee trinken!
Zulustar schrieb am
Panzergrenadier hat geschrieben:
Salzstreuer hat geschrieben:
boardcetcha hat geschrieben:was beschwert sich ein deutscher darüber, dass anscheinend alle russen so sind??! Findet ihr das auch immer gut, dass in jedem WW2 shooter die Nazis wie die wilden abgemezelt werden? Ich bin Russland deutscher aber ich finde es auch nicht ok dass unsere Grossväter und Urgrossväter als einfach nur "dumme Nazi Schw*ine" dargestellt werden. Dieses Thema immer auf die nationalität zu beziehen ist einfach nur schwach und amen!
Tatsache ist das ein großteil der Bevölkerung das Nazi-Regime unterstützt hat, und damit meine ich nicht 70%, sondern fast alle. Personen die das Nazi-Regime nicht unterstützt haben, unternahmen meist gar nichts. Also liegt die Schuld des Völkermordes natürlich auf deinem Großvater usw, außer wenn ihr Familien versteckt bzw Nazis sabotiert hat. Dann sind deine Vorväter Helden.
Du hast dich anscheinend nicht tief genug mit der Materie auseinandergesetzt oder in der Familie keinen gehabt der mit dem Regime Probleme gehabt hat. Aus heutiger Sicht ist es doch leicht zu sagen, dass die die gegen das Regime waren etwas unternehmen hätten sollen. Aber so einfach war die Sache nicht im Ansatz. Nach 1935 spätestens nach 1938 war ein ziviler Widerstand unmöglich. Das Regime war zu stark gefestigt mit Gestapo, Polizei etc.. Mein Uropa hat nur etwas schlechtes über Hitler in der Kneipe gesagt und musste die Folgen dafür tragen. Ein Spitzel hat das mitgekriegt und schon hieß es Nordafrika oder KZ. Wenn man die Wahl hat die Schnauze zu halten oder dass das eigene Leben einem genommen wird darüber hinaus die Familie diffamiert oder ins KZ kommt dann wird vermutlich fast jeder die Schnauze halten. Hinzu kommt noch das die Deutschen schon immer schon Obrigkeitshuldig waren. Widerstand konnt nur vom Militär kommen wie er dann auch durch die Gruppe...
Panzergrenadier schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
Panzergrenadier hat geschrieben:Mmh dann nehme ich an, dass du generell kein 2. Weltkriegsshooter gespielt hast oder? Denn dort macht man genau das. Und auch wenn es dort heißt es wären ja alle Nazis etc. so macht es doch keinen Unterschied, zumal wir wissen, dass der einfach Soldat nicht unbedingt ein Nazi war.
Ich habe keine Verbundenheit mit dem Deutschen Reich, dass seit über 60 Jahren nicht mehr existiert, einem Ereignis, das längst vor meiner Zeit stattfand, seiner Armee, zu der nie einer meiner Familienmitglieder gehörte und einer Gesamtideologie, die ich ablehne. Das Deutsche Reich hat nichts mehr mit dem heutigen Deutschland zu tun. Aus diesem Grund dürften auch die Russen kaum ein Problem mit einem 2. WK-Shooter haben, in dem die Rote Armee der Sowjetunion das erklärte Feindbild ist.
Das Russland in MW2 ist in seinem Szenario allerdings nur unmittelbar in der Zukunft gelegen und damit wesentlich näher am Hier und Jetzt. Es ist nicht die Sowjetunion, es ist Russland. Die gleiche Staatsform. Es besteht ein Bezug für den Spieler. Er könnte in dieser Armee sein.. seine Freunde könnten in dieser Armee sein. Ein Bezug, der für den dt. Spieler zur damaligen Wehrmacht längst nicht mehr gegeben ist.
Okay aus dieser Sichtweise habe ich es nicht betrachtet und für mich kam dein erster Post dazu so nicht rüber. Zu dieser Sichtweise gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen denn so kann ich dich und deinen Kommentar absolut verstehen und auch befürworten.
@Admins:
Doppelpost weil es nach meiner Meinung sonst zu unübersichtlich zu zwei Themen wird. Falls ihr anderer Meinung seid könnt ihr die beiden Posts gerne zusammenfügen.
schrieb am

Facebook

Google+