blur: Activisions teurer Rennspieleinstieg - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Bizarre Creations
Publisher: Activision
Release:
10.03.2010
27.05.2010
27.05.2010
Test: blur
85

“Forza trifft auf Mario Kart - und die ungewöhnliche Mischung geht erstaunlich gut auf! ”

Test: blur
85

“Forza trifft auf Mario Kart - und die ungewöhnliche Mischung geht erstaunlich gut auf! Technisch ist der PC leicht vor den Konsolen.”

Test: blur
85

“Forza trifft auf Mario Kart - und die ungewöhnliche Mischung geht erstaunlich gut auf! ”

Leserwertung: 90% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Blur: Activisions teurer Rennspieleinstieg

Während die Konkurrenz von Electronic Arts munter Need for Speed- und Burnout-Titel veröffentlichen konnte, fehlte Activision seit jeher eine eigene Rennspielserie im Programm. Da die Mannen um Robert Kotick selten halbe Sachen machen, kaufte man kurzerhand Bizarre Creations, wo man bisher an der Project Gotham Racing -Reihe für Microsoft gearbeitet hatte. Dort werkelt man jetzt an zwei Projekten, darunter das actionreiche Blur .

Laut eines Develop-Berichts hat Activision seinerzeit wohl 67,4 Mio. Dollar für die Übernahme des britischen Studios gezahlt. Allerdings könnten noch weitere 40 Mio. Dollar an Bonuszahlungen fällig werden, sollten die Bizarre-Produktionen in den nächsten drei bis vier Jahren bestimmte Umsatzziele erreichen.

Chris Pickford (Associate Producer bei Bizarre) teilte außerdem noch mit, dass sich die PGR-Serie insgesamt über sieben Mio. Mal verkauft hat. Gerade im Falle des Seriendebüts habe man die damaligen Verkaufserwartungen von 500.000 Einheiten deutlich übertroffen.

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Du hast den User zu deiner Ignorier-Liste hinzugefügt. HIER klicken um diesen Beitrag zu lesen.

Stümmt... Aber - wen meint er?
Hightake schrieb am
Feine Sache, die Ignorier-Liste.
Sir Richfield schrieb am
Ach, sogar die Gothic Fanbois alleine würden nicht reichen, einen österreichischen Publisher zu halten. Der hält sich mit "guten, kleinen" Titeln über Wasser, die unter dem Radar laufen (wie die DEUTSCHE! Sam & Max Version) oder von Ahnungslosen (Groß)Müttern gekauft werden.
Wenn es nur die Fanbois gäbe, würden auf den Konsolen sagen wir mal 10 Spiele verkauft... Oder besser: 10 Franchises.
Der Rest geht dann unter - dann kommen aber auch weniger Mittel durch Lizenzverkauf rein, etc. pp.
Stell Dir eifnach mal vor, es gäbe nur noch die Nintendo Fanbois (und das sind nicht wenige, besonders wenn man die Verlierer des Konsolenkriegs mit dazurechnet).
Die würden dann nur noch kaufen: Metroid, Zelda, Mario, Pokemon + Alles, was einen der vier Namen im Titel oder einen der Protagonisten im Spiel hat.
Das alleine würde nicht mal reichen, Nintendo zu halten.
Darum gibt es ja die Lizenzen - einfach die Platform bereit halten reicht nicht. Nvidia bekommt ja auch kein Geld für jedes Spiel, das auf dem PC verkauft wird. Darum bringen die alle paar Tage eine neue Graka auf den Markt.
Geht bei einer Konsole schlecht, also muss das Geld wieder rein, also Lizenzen. Um um da zu verdienen, müssen möglichst viele Spiele von Dritten hergestellt werden. Und die müssen dann von den "normalen" Leuten gekauft werden. Und DIE lassen sich nicht von dem Fanboi Gequassel oder Konsolengebashe stören, das lesen die kaum. Die kaufen auch kein Halo/WelcherShooterAuchImmerFürDiePS3BekanntIst nur um des Halo Willen.
Wie halt beim Fußball - die "Fans", die ihrer Mannschaft überall hin folgen sind gut und nett, aber alleine wären sie zu wenig um den Sport zu tragen. Du braucht auch die schönwetterfans und die Leute, die halt nur zu Heimspielen gehen.
BTW trägt sich der Wasserkopf namens DFB wohl schon lange nicht mehr nur durch Eintrittskarten - die nehmen auch Lizenzen für alles und klagen bis in die Dorfliga...
MOJO89 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:(Jedenfalls gibt es noch nicht soooo viele Fanbois, eine Industrie zu tragen.)

Sicher? Wenn ich mir die ganzen Konsolen-Fanboys ansehe mag ich deine Aussage bezweifeln :)
PS: Ich gehöre auch dazu...
MrAidem schrieb am
Wir werden sehen.
Konkurenz ist nur gut für uns. Wenn die Spiele denn dann gut werden.
schrieb am

Facebook

Google+