Band Hero: Activision verklagt No Doubt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Publisher: Activision
Release:
06.11.2009
06.11.2009
06.11.2009
06.11.2009
20.11.2009
Test: Band Hero
76
Test: Band Hero
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Band Hero
76
Test: Band Hero
78

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Band Hero: Activision verklagt No Doubt

Band Hero (Geschicklichkeit) von Activision
Band Hero (Geschicklichkeit) von Activision - Bildquelle: Activision
Vor Kurzem hatte No Doubt Activision verklagt und dem Hersteller vorgeworfen, gegen den zwischen beiden Parteien abgeschlossenen Vertrag verstoßen zu haben. No Doubt habe eingewilligt, in digitaler Form in Band Hero aufzutauchen - Activision habe aber nicht das Recht gehabt, die Avatare auch Stücke anderer Künstler singen zu lassen.

Wie du mir, so ich dir: Laut Hollywood Reporter hat der Publisher nun eine Gegenklage eingereicht. Die Band habe das Abkommen wohl nicht gründlich genug gelesen - und sei selbst vertragsbrüchig geworden, da sie nicht den vereinbarten Marketingverpflichtungen nachgekommen sei. Gleichzeitig habe No Doubt aber von der Einbindung in das Spiel profitiert.

Quelle: Edge

Kommentare

Shenhulibu schrieb am
Prostitution? Ich dachte das Spiel ist extra für "Kleinkinder" ^^ Naja falls es solche Texte gibt ist das sicherlich berechtigt.
karaokefreak! schrieb am
halte ich aber schon für eine schwere misachtung der Persönlichkeitsrechte. Vielleicht sind ja weitere Künstler dabei, die No Doubt nicht mag?!?
Außerdem war die Aussage in der ersten News, dasws Gwen Stefani z.B. kein Konterfei haben will, dass über Prostitution singt und sowas - das dürfte doch als Wunsch vollkommen ausreichen.
Shenhulibu schrieb am
Ich halte beide Geschichten immer noch für einen PR-Gag. So bleiben die Spiele in den News, nach dem Motto: Ist Ruf erst einmal ruiniert...
@karaoke
Du sagst es ja selbst das auch du die Bedingungen und Verträge nicht kennst. FALLS diese also die "allgemeine" Nutzung der Konterfeis in Band Hero vorsieht, hätte jemand nicht gut genug gelesen. Es gibt zumindest auch Stars die es anscheinend nicht interessiert. Siehe Shirley Manson und Matt Ballamy.
Und mal ehrlich, es ist ja nicht so das die Spielfiguren auch einmal Sex auf der Bühne oder sonstiges machen, die performen einfach Songs anderer Künstler.
karaokefreak! schrieb am
Hallo? Wo lebt ihr denn eigentlich? Was in welchem Vertrag steht, wisst weder ihr noch ich - also dazu erstmal die Backen dicht halten und Fakten zählen. Es ist mittlwerweile die zweite Partei, die sich über das Gleiche Handeln von Activision beschwert.
Also zwei mal haben da Manager was nicht gelesen oder was? Und ihr wärt natürlich die ober Schlaumeier, euch könnte sowas nicht passieren. Klar, die sind alle zu doof zum Lesen....
Schonmal dran gedacht, dass das alles ein Geschäft ist und auch Activision versucht mit dem günstigsten Deal davonzukommen? Hey, jeder drittklassige Vermieter dreht an seienen Verträgen herum, um Vorteile herauszuholen.
Punkt ist, wenn Activision von vornherein die digitalen Künstler respektvoll behandeln würde, gäbe es keinen Grund zur Klage. Siehe die Kurt Cobain Geschichte. Obs im Vertrag stand oder nicht ist doch völlig nebensächlich.
So nach dem Motto: "Wie , ihr habbt das Waisenhaus zerbombt, ohne es zu evakuieren?" " Ja, na klar, stand doch im Vertrag, ist doch deren schuld, wenn sie das nicht lesen."
Natürlich ist das ein geschäft für No Doubt, wenn sie ihre Konterfeis für ein Spiel freigeben. Aber deswegen ist noch lange nicht alles erlaubt. Wie wärs. vielleicht nächstes mal elvis beim Onanieren oder Michal Jackson auf dem Klo? So lange es im Vertrag steht....
Sorry für die übertirebene Wahl der Beispiele, aber vielleicht merkt ihr so mal, an welchen Grundsätzen ihr rüttelt.
myn3 schrieb am
karaokefreak! hat geschrieben:
Radium1978 hat geschrieben:Jaja, so ist das mit den versnoppten Musikern. Kriegen nichts mehr auf die Reihe, profitieren von jedem verkauften Guitar Hero und dann reichts denen nicht und sie klagen auf ne Abfindung.
Mein Gott, solche Sorgen möchte ich mal haben wie No Doubt, dann hätte ich auch "keine Zweifel" mehr

Das soll ja wohl ein Witz sein. Activision zieht eine Band nach der anderen über den Tisch, macht aus ihnen digitale Hampelmänner, die respektlos behandelt werden, und dann sollen sich die Künstler das auch noch gefallen lassen, oder was?
Activision ist ein Schweineverein - wer das nach Tony Hawk, Guitar Hero 2652 und so Geschichten wie dem Modern Warfare 2 Flughafen noch nicht geschnallt hat, ist wohl noch naiver, als sich Activision bei der Frage mit den Gaststars stellt.
Auch Musiker haben Persönlichkeitsrechte... aber ja , sorry, hab ja vergessen, dass ihr Youtube-Kids vor gar nix mehr Respekt habt. Ihr würdet wahrscheinlich eure eigene Mutti an Activision verkaufen, wenn's nur Geld dafür gibt.
dein argument zählt nicht. es gibt verträge in denen jeder furz des gaststras dokumentiert ist. wer nicht richtig liest is selber schuld. noch dazu lesen es ja nicht die stars selber sondern deren manager etc. die ahnung von der materie haben.
naja ich schau mal zum spielplatz rüber, villeicht sitzen no doubt noch da und ich kann paar autogramme abstauben
schrieb am

Facebook

Google+