Thief: Online-Modus und Unreal Engine 3? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Eidos Montréal
Publisher: Square Enix
Release:
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
28.02.2014
Test: Thief
58
Test: Thief
59
Test: Thief
58
Test: Thief
59
Test: Thief
59
Jetzt kaufen ab 7,10€ bei

Leserwertung: 39% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Thief
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Thief 4 mit Online-Modus und Unreal Engine 3?

Thief (Action) von Square Enix
Thief (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Bislang sind kaum konkrete Details zu Thief 4 aufgetaucht. Abseits der Ankündigung und einem vermeintlichen Bild (wir berichteten) hält Eidos Montreal sämtliche Informationen zu dem Spiel unter Verschluss.

Auf der Suche nach weiteren Hinweisen zu dem Action-Adventure stieß ein Mitglied des NeoGAF-Forums bei den LinkedIn-Profilen von manchen Eidos Montreal-Mitarbeitern auf erwähnenswerte Info-Häppchen. So wird das Spiel laut Stephane Bonetti und Eugene Kuczerepa auf der Unreal Engine 3 basieren ("Now i'm on Thief 4, working with the Unreal-Engine. Where all the stuff for the heroe is keyframe"; LinkedIn-Profil). Auch ein Online-Modus - in welcher Form auch immer - ist wahrscheinlich, denn das LinkedIn-Profil von Colas Fievet (Online Programmer) deutlich daraufhin, dass es eine Online-Funktionalität geben wird und spezielle Netzwerk-Features programmiert werden ("Involved in many aspects such as networking, gameplay, debugging, online and offline tools on Thief4"; LinkedIn-Profil).

Des Weiteren arbeitet Eidos Montreal noch an einem weiteren unangekündigten Großprojekt (AAA-Titel) und da einige von den bisherigen Mitarbeiten vorher mit Deus Ex: Human Revolution beschäftigt waren, könnte es sich dahingehend um einen Nachfolger handeln.

Offizielle Statements oder Kommentare zu diesen Gerüchten stehen allerdings noch aus.

Quelle: NeoGAF-Forum
Thief
ab 7,10€ bei

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
Können - auf jeden Fall und wenn das Hauptspiel was taugt, sag ich sicher nix.
Aber Thief war immer schon eine Solo-Erfahrung. Also mehr Einsamkeit geht eigentlich gar nicht (in etwas so wie bei Metroid Prime oder Amnesia). Da sollte auf jeden Fall der Fokus drauf bleiben und mir ist noch nicht ganz klar wie da ein Multiplayer-Spiel aussehen soll, das noch auf dem Thief-typischen Gameplay beruht.
Bei Splinter Cell war es ganz cool - aber da waren es auch nur 2 gegen 2.
Raucky schrieb am
Da in letzer Zeit immer mehr Spiele mit Unreal Engine 3 erscheinen und diese von der Optik schon sehr überzeugen, bin ich echt gespannt, was uns Eidos mit Thief präsentieren wird... Den Online-Modus stelle ich mir so ein wenig wie bei Assassins Creed vor... könnte spaßig werden!! :Häschen:
Chibiterasu schrieb am
Kommt für mich stark auf das Gameplay an. Max Payne funktioniert eben nur mit Bullettime während der man sich um 360 Grad dreht und stylisch rumhüpft - wäre in First Person nie so gut.
Bei Dead Space ist es aber eben so, dass das Spiel in First Person genau so gut (imho vermutlich besser, weil gruseliger) funktioniert hätte. Sieht man ja auch an Dead Space Extraction (das zwar ein Railshooter ist aber man hat am Ende doch die gleichen Waffen).
Ich mochte die Spiele aber Isaac ist mir auch im Weg und das blöde Kisten und Körperteile zertrampeln ist eh das dämlichste am Spiel.
Ich bevorzuge eigentlich ganz klar die First Person Ansicht außer es macht vom Gameplay her eben keinen Sinn.
^^Crysis hat für mich super gepasst, da will ich definitiv keine 3rd Person Ansicht.
MrPink schrieb am
Im Endeffekt ein sehr subjektives Thema.
Btw. man mag ja von Crysis halten was man will, aber es war der erste Ego-Shooter der den Körper des Protagonisten komplett renderte, seitdem wünsche ich mir für jeden Waffenporno mehr als nur schwebende Hände an Waffen klebend (Hallo Mister Freeman).
mr archer schrieb am
MrPink hat geschrieben: (Du ließt nicht zufällig den Senior Gamer?)
Wer liest denn den Senior Gamer nicht?
Deine Beispiele sind übrigens gut und ich teile sie. Max Payne, Raz, der Hitman - ich will gar nix gegen die dritte Person sagen. Ich bin was das angeht einfach nicht festgelegt. Bei mir funktioniert beides sehr gut.
Trotzdem - Dead Space ist mir einfach zuviel Rücken. Irgendwie stimmt da für mein Gefühl was mit der Bildschirmaufteilung nicht. Aber das ging ja sehr vielen anderen offensichtlich ganz anders.
Und na ja - die Konsolenjugend wächst heute sicherlich eher mit der dritten Person auf. Wir PCler aus den 90ern sind halt noch stärker Kinder der ersten Person. Ich zumindest.
schrieb am

Facebook

Google+