Metal Gear Rising: Revengeance: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Konami
Release:
21.02.2013
2013
21.02.2013
21.02.2013
Test: Metal Gear Rising: Revengeance
80
Test: Metal Gear Rising: Revengeance
80
Test: Metal Gear Rising: Revengeance
80
Vorschau: Metal Gear Rising: Revengeance
 
 

Leserwertung: 66% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Metal Gear Rising: Revengeance: Demo datiert

Metal Gear Rising: Revengeance (Action) von Konami
Metal Gear Rising: Revengeance (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Wie Gamespot meldet, hat Konami einen Termin für die Demo von Metal Gear Rising: Revengeance bekannt gegeben: Das Actionspiel, das bei Platinum Games entsteht und dem umstrittenen Charakter Raiden die Hauptrolle überlässt, darf in den USA ab dem 22. Januar im PSN oder über Xbox Live ausprobiert werden - bei uns dürfte es einen Tag später soweit sein. Geboten wird ein Abschnitt des ersten Kapitels, bei dem man schon mal einen Vorgeschmack auf die Fähigkeiten des Helden bekommt.

Das fertige Spiel soll am 22. Februar für PS3 und Xbox 360 in den Handel kommen.

Kommentare

Klemmer schrieb am
Kann sein, dass es nur eine Featuredemo war, da erriner ich mich ehrlichgesagt nicht mehr so genau dran. Klar Raiden ist auch in MGS4 schon übermächtig, es geht mir, so ekelig das klingt, wirklich fast nur um die Optik - ich glaube du weißt was ich meine. Da hat mir die Schnetzeldemo wesentlich besser gefallen - aber klar, wäre ja auch saudämlich, wenn man Raiden spielen würde und der plötzlich nichts drauf hat.
Ja also ich will das Spiel gar nicht schlecht machen - das kann ich auch gar nicht, habe ja erst ein paar Videos gesehen. War nur von Anfang an auf das eingestellt, was ich in dem erstenVideo gesehen habe und als ich dann vor kurzem ein richtiges Gameplayvideo gesehen habe, sind mir fast die Augen aus der Birne gefallen, weil es so anders aussah. Aber klasse, dass es Leute findet, die es anspricht.
Jo, dass Kojima nichts damit anzufangen wusste, habe ich auch gelesen. Sehr schade - aber okay, seis drum.
Wir anderen Metal Gear Fans werden wohl auch nicht zu kurz kommen :D.
Levi  schrieb am
Klemmer hat geschrieben:Dass MGS schon immer ein wenig fernöstlich angehaucht war, stimmt schon - aber das ist für mich persönlich zuviel des guten. Die "Alpha"-Spielszenen errinern sehr an den Raiden aus MGS4, halt ohne die ganzen Blitze :D - aktuelle Spielszenen sehen unglaublich fremd aus...meiner Meinung nach.
Aber mal so nebenbei: das Anfangskonzept wurde über bord geworfen?? Oo ... Dies war doch nur ne demo von der Schnetzelmechanik. Oder meinst du noch etwas anderes?
Das Problem mit den Alphaspielszenen: Kojima wußte selbst nicht, wie er aus der Mechanik nen gutes Spiel machen sollte. Darum hat ers halt abgegeben. (in meinen augen in fähige Hände, die jedoch nie ein Geheimnis aus ihrer Japanischen Herkunft machen, und zu dem Zeug stehen, was sie so fabrizieren ;P) ... nun ist natürlich die Frage wie es vielleicht geworden wäre, wäre es bei anderen Studios gelandet?
PS: Für mich ist es so ziemlich genau das Spiel, was ich mir damals beim Spielen vorgestellt und gewünscht habe X) Raiden Over the Top ... das jetzt nen paar mehr Funken fliegen ... seis halt drum :P. ...
SpoilerShow
aber jemand der nen Tanker mit "bloßen Händen" aufhält ist halt over the top ...

Aber gut. Will da jetzt garnicht nen zu großes Fass aufmachen. Wenigstens gibts von dir diese "naja, solln sich die Leute freuen, dies gut finden" ... anstatt das, was man sonst so normalerweise dazu liest -_- ...
Klemmer schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Klemmer hat geschrieben:Ich mag zwar Raiden nicht, aber das ist nicht der Grund, warum ich superskeptisch an die Sache gehe. Mir gefällt die Optik und, sagen wir mal, die Spielmechanik gar nicht. Im allerersten Trailer war ich ja sogar irgendwie begeistert - klar kein MGS, aber das sollte es auchnicht wirklich werden. Dann plötzlich die 180° Wendung - keine Bewegung mehr von irgendeiner Figur, ohne dass hundert Blitze irgendwo rausschießen und alles bunt leuchtet - das sieht für mich so kitischig nach Anime-Japan-SciFi aus, dass es schon weh tut. Raiden schwingt das Schwert - hundert Blitze - irgendwer springt in die Luft, wieder Blitze, - irgendwer bewegt seinen Arm, Blitze....warum??
Platinum*Games <33 ...
aber mal ehrlich: jap, MGS war bisher nicht wirklich over the top, aber Japanisch en Mass war es seit dem ersten Teil. Nur irgendwie haben das die Leute nie so realisiert Oo ... komisch eigentlich. Für mich strotzte schon der erste Teil nur so von Japan-Kitsch in der Story... der Zweite hat dann das "Mindfucking"-Ende gebracht, wie man es in Diversen Animes am Ende wiederfindet ... der Dritte ist tatsächlich etwas westlicher ... wohingegen der Vierte dann schon in Richtung typisch japanischen Over-The-Top geht ... Praktischerweise kann ich mit all dem gut leben ^^ ... aber hetzt zu tun, als wäre das der erste Metal Gear der in diese Richtung geht, ist schon merkwürdig.
Jup, ist wohl absolut Geschmackssache - und die will ich auch niemandem madig reden. Mich soll es ja nicht stören, dass es ein weiteres Spiel im MG Universum gibt. Wie schon gesagt, nur ein bisschen schade, dass das Anfangskonzept über Bord geworfen wurde. Wenn das Spiel von Anfang an so entwickelt worden wäre, würde ich auch keinen Ton von mir geben und stumm akzeptieren. Akzeptieren muss ich jetzt auch, aber schade ist es nichtsdestoweniger, da...
Levi  schrieb am
Klemmer hat geschrieben:Ich mag zwar Raiden nicht, aber das ist nicht der Grund, warum ich superskeptisch an die Sache gehe. Mir gefällt die Optik und, sagen wir mal, die Spielmechanik gar nicht. Im allerersten Trailer war ich ja sogar irgendwie begeistert - klar kein MGS, aber das sollte es auchnicht wirklich werden. Dann plötzlich die 180° Wendung - keine Bewegung mehr von irgendeiner Figur, ohne dass hundert Blitze irgendwo rausschießen und alles bunt leuchtet - das sieht für mich so kitischig nach Anime-Japan-SciFi aus, dass es schon weh tut. Raiden schwingt das Schwert - hundert Blitze - irgendwer springt in die Luft, wieder Blitze, - irgendwer bewegt seinen Arm, Blitze....warum??
Platinum*Games <33 ...
aber mal ehrlich: jap, MGS war bisher nicht wirklich over the top, aber Japanisch en Mass war es seit dem ersten Teil. Nur irgendwie haben das die Leute nie so realisiert Oo ... komisch eigentlich. Für mich strotzte schon der erste Teil nur so von Japan-Kitsch in der Story... der Zweite hat dann das "Mindfucking"-Ende gebracht, wie man es in Diversen Animes am Ende wiederfindet ... der Dritte ist tatsächlich etwas westlicher ... wohingegen der Vierte dann schon in Richtung typisch japanischen Over-The-Top geht ... Praktischerweise kann ich mit all dem gut leben ^^ ... aber hetzt zu tun, als wäre das der erste Metal Gear der in diese Richtung geht, ist schon merkwürdig.
Klemmer schrieb am
Ich mag zwar Raiden nicht, aber das ist nicht der Grund, warum ich superskeptisch an die Sache gehe. Mir gefällt die Optik und, sagen wir mal, die Spielmechanik gar nicht. Im allerersten Trailer war ich ja sogar irgendwie begeistert - klar kein MGS, aber das sollte es auchnicht wirklich werden. Dann plötzlich die 180° Wendung - keine Bewegung mehr von irgendeiner Figur, ohne dass hundert Blitze irgendwo rausschießen und alles bunt leuchtet - das sieht für mich so kitischig nach Anime-Japan-SciFi aus, dass es schon weh tut. Raiden schwingt das Schwert - hundert Blitze - irgendwer springt in die Luft, wieder Blitze, - irgendwer bewegt seinen Arm, Blitze....warum??
Das war doch in MGS4 auch nicht so...
Mir ist zwar oft Grafik und die allgemeine Optik ziemlich egal, aber das wirkt für mich im MG Universum so deplaziert, das kann ich mir nicht antun. Klar, die Demo werde auch ich ausprobieren - und ich will auch gar nicht rumstänkern, schließlich schadet das Spiel mir auch nicht. Aber das Anfangskonzept war meiner Meinung nach um Welten interessanter!
schrieb am

Facebook

Google+