Hardware
Release:
10.11.2010
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kinect: Mutmaßliche Infos zum Nachfolger

Kinect (Hardware) von Microsoft Game Studios
Kinect (Hardware) von Microsoft Game Studios - Bildquelle: Microsoft Game Studios
Dass es eine Weiterentwicklung von Kinect geben wird, dürfte keine große Überraschung sein, spielt die Motion-Technologie bei Microsoft doch eine übergeordnete Rolle, mit der man nicht nur die Spielewelt, sondern die gesamte Entertainment-Industrie bereichern will.

Gegenüber Eurogamer.net haben sich jetzt nicht näher genannte Quellen über Kinect 2 geäußert: Dort heißt es, dass das System so leistungsfähig sein werde, dass es nicht nur die Lippen von Spielern lesen, sondern auch deren Gesichtsausdrücke und Emotionen erkennen kann. Dazu wird auch die Stimme hinsichtlich Höhe und Lautstärke analysiert.

Ermöglicht werden soll dies durch neue Technologien, mit deren Hilfe hochauflösende Bild-Daten blitzschnell zum Hauptprozessor transportiert werden können, wo sie weiterverarbeitet werden können.

Das aktuelle Kinect wird dagegen nicht nur durch die bescheidene Auflösung der Kamera, sondern auch die veraltete USB-Technologie ausgebremst. Auch aus diesem Grund dürfte der Nachfolger erst zusammen mit dem 360-Nachfolger veröffentlicht werden - wenn er nicht sogar von Anfang an Bestandteil des neuen System sein wird.

Kommentare

Balmung schrieb am
Tz... wenn man hier wieder die Kommentare liest... klar ist Kinect nicht Natal, aber warum interessiert hier scheinbar Niemanden. Es liegt mit an der XBox 360, um das was Natal kann mit Kinect zu verwirklichen hätte man in Kinect zusätzliche Chips verbauen müssen, weil USB zu wenig Bandbreite hat und die XBox360 nicht für so etwas ausgelegt ist. Natal wäre für die XBox 360 einfach viel zu teuer geworden.
Mit der neuen Konsole können sie aber nun direkt die Konsole dafür auslegen und Kinect 2 als Standard Bestandteil verkaufen, womit die Entwickler es auch mehr nutzen werden als bei einer optionalen Steuerung, man muss sich doch nur Move auf PS3 ansehen, das läuft auch nicht so sonderlich toll. Nur was jeder Konsolen Besitzer hat, wird auch richtig unterstützt.
Ich denke mal nicht, dass MS so dumm sein wird und nicht wieder einen normalen Controller beilegt. Vielleicht nur eine leicht überarbeitete Version des 360 Controllers, viel muss man ja an dem nicht verbessern (Steuerkreuz).
Jedenfalls wird Kinect 2 deutlich besser laufen als Kinect.
Duschkopf. schrieb am
Emotionserkennung fände ich fantastisch! Muss ich also künftig nur noch grimmig mit den Zähnen fletschen und die Gegner hauen ab. :biggrin:
crewmate schrieb am
Oshikai hat geschrieben:Wenn ich mir das Bild meines Vorposters so angucke, muss ich doch direkt an die kommende Rollenspielgeneration denken, während ich mit den Leuten quatsche soll ich also grinsend und lächelnd auf meiner Couch hocken.. :lol:
Happyflow hat geschrieben:Doch mir persönlich tut es gut wenn ich mich bewege, selbst wenn ich es nicht will. Von dem her ist es doch nur zu begrüßen, wenn ich während ich den Sport mache, der sowieso notwendig ist, auch noch eine spannende Story genießen kann.
Wenn ich Sport machen will, dann mach ichs richtig und nicht durch ein wenig rumgefuchtel mit meinen Handen, etc.
Kinect will mir das Ganze aufzwingen und das obwohl ich genug Sport mache und nachm Training einfach nur noch entspannt auf der Couch sitzen/liegen will, während ich mein Spiel genieße.
Klar 'könnte' Kinect die Konsole vorranbringen, aber wie auch schon der Vorgänger hochgelobt worden ist, nenn mir ein Spiel dass sich wirklich lohnt, Preis für Kinect mit berücksichtigt.. Rock Band z.B. hat mich damals auch interessiert, aber alles in allem war mir das Spiel samt Ausrüstung viel zu teuer und auch im Kinectfall zahle ich für ein Spiel dass mich interessiert (dieses Cowboypuppenspiel sieht nett aus) nicht ca. 150-200?.. und nun wird schon demnächst der Nachfolger erscheinen..
Was mich interessieren würde wäre so ne Art online Lauf.
Man trifft sich mit vielen Freunden und dann läuft man durch nen großes Gebiet. (im Sinne von ner GTA Stadt z.B.) Auf der Wii gabs sowas in der Art schonmal und von der Grundidee fand ich das ganz nett. :)
Landschaft genießen und dabei Kalorien verbrennen. Aber ob sowas wirklich gut umzusetzen ist... ...
Meisterdieb1412 schrieb am
Sowas ähnliches wurde uns doch schon für Kinect versprochen. Halte nach wie vor garnichts davon. Nennt mich Grafikhure, aber ich hoffe trotzdem, dass die PS4 mehr auf Power statt auf so einen unpraktischen Fuchtelkram setzt. Innovationen ok, aber sie müssen etwas zum Erlebnis beitragen und es nicht nerviger machen. Das ist meiner Meinung nach bisher der Fall bei Motion Games.
paulisurfer schrieb am
Minando hat geschrieben:Nachtrag: Grundsätzlich ist die Idee toll: Zocken und gleichzeitig was gutes für die eigene Gesundheit tun. Geben wir es ruhig zu, vor allem der ach so gesunde Ausdauersport hat ein Riesenproblem- er ist STINKLANGWEILIG (und anstrengend, haha). Was spricht also dagegen sich anzustrengen und dabei Spass zu haben ? Das wäre ja fast so gut wie Sex !
Ganz ehrlich, eigentlich ist es wissenschaftlich erwiesen das Sport Spaß macht. Das ist eine rein biologische Sache bei der bestimme Stoffe ausgestoßen werden und einem ein herrliches Gefühl geben. Das ist so, das ist Fakt. Doch Fakt ist auch das es kein Spaß macht wenn man zB beim Joggen nur am abkacken ist. Wenn man sich ene gewisse Grundfitness antrainiert macht Sport Spaß da man es dann weder mit Atemproblemen, noch Seitenstichen o.Ä. zu tun bekommt. Und 2x die wochen 30-60min mit den Turnschuhen mal so richtig auszurasten, dafür hat eigentlich jeder die Zeit. Bin der Meinung das ab einem gewissen Punkt jeder Spaß dran hat. Wie gesagt, ist biologisch bedingt und beim Sex hat ja schließlich auch jeder Spaß. Kann Jogging jedem empfehlen.
Zum Thema: Wenn Kinect wirklich in der nächsten Konsole fest integriert sein sollte macht Microsoft mir den Wechsel zu Sony sehr einfach. Jaja ich weiß, alle sagen "du brauchst es ja nicht nutzen wenn du nicht willst", doch das sagte man auch über DLCs, Casualgames und über Militaryshooter (CoD) und nun hat man fast das Gefühl die Gamingwelt besteht nur noch aus diesen Komponenten.
Ich will Kinect nicht, ich brauch Kinect nicht und bin auch prinzipiell dagegen.
schrieb am

Facebook

Google+