Thief: Deadly Shadows:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: ION Storm
Publisher: Eidos
Release:
11.06.2004
11.06.2004
Test: Thief: Deadly Shadows
82
Test: Thief: Deadly Shadows
82

Leserwertung: 89% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Eidos dementiert Entlassung von Warren Spector

Eidos ist Medienberichten entgegen getreten, wonach Designerlegende Warren Spector Ion Storm verlassen habe, den Entwickler von erfolgreichen Games wie Deus Ex: Invisible War und Thief: Deadly Shadows . Erst gestern berichtete Shacknews.com, dass Eidos angeblich gut zwei dutzend Mitarbeiter bei Ion Storm entlassen habe, was der Sprecher des Publishers gegenüber GameSpot.com offiziell aber weder bestätigen noch dementieren wollte. Er gab lediglich zu bedenken, dass nach Abschluss eines Spielprojektes (in diesem Fall: Thief 3) fast schon traditionsgemäß "die Belegschaft überprüft" werde. Sollten sich die Kündigungen tatsächlich als wahr herausstellen, könnte das Eidos Ausstieg aus den beiden Spielwelten vorbereiten. Der geniale Kopf Spektor wäre indes nicht so leicht zu ersetzen.       

Kommentare

johndoe-freename-42413 schrieb am
ich hab eidos schon immer gehasst! ich glaub auch das
rechte bei eidos liegen. aber selbst wenn, warren könnte sein eigenes label gründen und halt inoffizielle
nachfolger zu deus ex und system shock produzieren. diese würden dann zwar nicht die genannten namen tagen, aber besser als die \"vorgänger\" werden sie wohl alle mal! :wink:
Mockingbird schrieb am
Warren Spector und Ion Storm sollten sich nen neuen Publisher suchen und an richtigen nachfolgen von Deus Ex und System Shock Arbeiten. bei Eidos wird das nämlich nichts!
Aber die rechte zu den Spielen gehört wohl Eidos richtig?
AnonymousPHPBB3 schrieb am
<A href="http://www.eidos.de" target=_blank>Eidos</A> ist Medienberichten entgegen getreten, wonach Designerlegende Warren Spector Ion Storm verlassen habe, den Entwickler von erfolgreichen Games wie <B>Deus Ex: Invisible War<B> <A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=2879')"><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></A></B></B> und <STRONG>Thief: Deadly Shadows </STRONG><A class=DYNLINK onmouseover="DynToolTipp_Show('Klicken für <b>Gameinfos</b>')" onmouseout="DynToolTipp_Hide(); " href="javascript:DynCont_Display('Gamefinder','runmod.php?sid={SID}&LAYOUT=dyncont_gf&spielid=1793')"><STRONG><IMG height=11 src="http://www.4players.de/grafik/icon_info.gif" width=14 border=0></STRONG></A>. Erst gestern berichtete Shacknews.com, dass Eidos angeblich gut zwei dutzend Mitarbeiter bei <A href="http://www.ionstorm.com" target=_blank>Ion Storm</A> entlassen habe, was der Sprecher des Publishers gegenüber GameSpot.com offiziell aber <A href="http://www.gamespot.com/news/2004/05/28 ... 99547.html" target=_blank>weder bestätigen noch dementieren</A> wollte. Er gab lediglich zu bedenken, dass nach Abschluss eines Spielprojektes (in diesem Fall: Thief 3) fast schon traditionsgemäß "die Belegschaft überprüft" werde. Sollten sich die Kündigungen tatsächlich als wahr...
schrieb am

Facebook

Google+