Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn: Zeitlimit der Testversion wurde aufgehoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
27.08.2013
27.08.2013
14.04.2014
Alias: Final Fantasy XIV
Test: Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn
83
Test: Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn
79
Test: Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn
83

Leserwertung: 69% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 14 Online: Zeitlimit der Testversion wurde aufgehoben

Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Square Enix hat das Zeitlimit der (kostenlosen) Testversion von Final Fantasy 14 Online aufgehoben. Bisher hatte man "nur" 14 Tage Zeit, sich das Online-Rollenspiel anzuschauen, aber diese Einschränkung fällt jetzt weg. Die Stufen-Beschränkung bei Charakter-Level 35 bleibt für Spieler der Trial-Version allerdings bestehen.

"Die Spieler, die zuvor die kostenlose Testversion wahrgenommen, aber ihr Spiel nicht auf die Vollversion erweitert haben, können sich nun wieder einloggen, und dort weitermachen, wo sie aufhören mussten. Bitte beachtet, dass wir die Einschränkung bei den bereits existierenden Accounts nach und nach aufheben werden. Wenn ihr euch nicht einloggen könnt, wartet bitte eine Weile und versucht es dann noch einmal."

"Spieler der kostenlosen Testversion können nun alle Inhalte bis Stufe 35 ohne jeglichen Zeitdruck genießen! (...) Die entfernte Zeitbegrenzung gibt nicht nur allen neuen Accounts der kostenlosen Testversion die Möglichkeit ohne Druck die Zeit zu genießen, sondern auch die schon ausgelaufenen Accounts werden wiederbelebt und erlauben es den Spielern ihre Abenteuer fortzusetzen. Wenn ihr die kostenlose Testversion schon einmal ausprobiert habt, aber das Gefühl hattet, die Zeit verging wie im Flug, dann kommt zurück und macht mit dem gleichen Charakter dort weiter wo ihr aufgehört habt", schreibt Daniela Wnuk von Square Enix im PlayStation.Blog.

Letztes aktuelles Video: Ultimate Fight Final Fantasy XIV


Quelle: PlayStation.Blog, Square Enix

Kommentare

Pioneer82 schrieb am
Oh nice, dann werd ich auch mal reinschauen.
johndoe984149 schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
30.03.2017 16:57
Die offene Welt ansich ist wirklich leerer geworden. Was auch viel mit Palst der Toten zu tun hat.
Hier levelt es sich nun mal noch mal schneller wie über Fates, womit diese auch entsprechend weniger bespielt werden.
Ein weiterer "austerbe" Grund ist das Motto, ein Charakter für alles. Denn ich habe inzwischen jede Side Quest erledigt wo es gibt in Eorzea. Damit würden lediglich Fates ein Grund sein, die Hubs zu verlassen. Aber das war auch schon immer so. In alten MMOs waren ebenfalls Low Level Gebiete irgendwann nahezu leer während die Masse in open World Dungeons um loot gezergt hat.
Jo der Bereich ist ziemlich voll und bin ihn oft gelaufen und man bekommt Gruppen so innerhalb von 10 min. aber ist dir aufgefallen das sich dort kaum Neulinge aufhalten sind oft Altspieler die nur schnell leveln aber bei vielen ist Palast der Toten ziemlich unbeliebt zu langweilig.
Die Instanzen hätte wohl Enix am liebsten wieder abgeschafft,weil sie die Spieler aus den normalen Instanzen abziehen aber ende Februar haben sie mit einen neuen Fehler der noch mehr Spieler aus den Instanzen abzog einen daraufgelegt.
Cheraa schrieb am
Die offene Welt ansich ist wirklich leerer geworden. Was auch viel mit Palst der Toten zu tun hat.
Hier levelt es sich nun mal noch mal schneller wie über Fates, womit diese auch entsprechend weniger bespielt werden.
Ein weiterer "austerbe" Grund ist das Motto, ein Charakter für alles. Denn ich habe inzwischen jede Side Quest erledigt wo es gibt in Eorzea. Damit würden lediglich Fates ein Grund sein, die Hubs zu verlassen. Aber das war auch schon immer so. In alten MMOs waren ebenfalls Low Level Gebiete irgendwann nahezu leer während die Masse in open World Dungeons um loot gezergt hat.
johndoe984149 schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
29.03.2017 14:43
Offizielle Zahlen gibt es keine. Aber laut einem Census vom 13.03.2017 gibt es derzeit 560k aktive Charaktere.
- Gezählt werden alle Charaktere Stufe 36+ (damit Free Trials ausgeschlossen werden)
- Charaktere die seit dem letzten Census (26.11.16) neue Mounts, Minions oder Änderungen an den HP/MP aufzeigen.
Genauer bekommt man es ohne offizielle Zahlen wohl auch nicht hin. (Spalte 1 = Spieler Gesamt)
Bild
Wenn du FF XIV ernsthaft einen WoW Klon nennst, kann man dir auch nicht mehr helfen. Die beiden Titel haben so ziemlich gar nichts gemeinsam.
Das habe nicht ich behauptet sondern Spieler die bis vor Kurzen WoW Spielten und meinten FF14 wäre das bessere WoW wo es sicherlich nicht nur mir schlecht wurde.
bohni hat geschrieben: ?
29.03.2017 15:13
Ich habe FF14 kürzlich für einen Monat gespielt (da war auf PSN so ein Angebot ;) )
In den Gebieten wo ich war, waren jeden Menge andere Spieler auch welche mit höherem Level.
Also leer war die Welt von FF14 wirklich nicht.
Die 4 Spieler Dungeons sind ziemlich leicht, manche Missionen waren deutlich schwerer.
Ok ich habe nur bis Druide 15, Hermetiker 31 als Gelehrter...
bohni schrieb am
Ich habe FF14 kürzlich für einen Monat gespielt (da war auf PSN so ein Angebot ;) )
In den Gebieten wo ich war, waren jeden Menge andere Spieler auch welche mit höherem Level.
Also leer war die Welt von FF14 wirklich nicht.
Die 4 Spieler Dungeons sind ziemlich leicht, manche Missionen waren deutlich schwerer.
Ok ich habe nur bis Druide 15, Hermetiker 31 als Gelehrter gespielt ... inkl. diesem Prinzessinen Event ;)
schrieb am